Technoschamane ShadowRun Forum Foren-Übersicht
Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Okt 25, 2020 1:05 am

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
Blues [Indigo und Jingles]
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> ShadowPLAY - Online Runs -> # ShadowPlay
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 12:19 am    Titel: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Es gibt Tage, da verliert man. Das denkt sich auch Irenis, als er mit der Hand über das zerwühlte Bettaken tastet, und dort nichts weiter vorfindet - ausser zerwühltem Bettlaken. Das dumpfe Dröhnen in seinem Schädel und der undefinierbare Geschmack in seinem Mund deuten darauf hin, dass es gestern wohl einige Bier zuviel waren. Man sollte seine Probleme nicht versuchen in Synthahol zu ertränken, sucht ihn ein Anflug von Weisheit heim. Die Dinger können irgendwie schwimmen. Jedenfalls ist heute nichts besser als gestern.

Stöhnend balanciert er seinen Schädel in die Höhe, und blinzelt ins Tageslicht, welches ihm gerade die Augen auszustechen versucht. Dann schwingt er vorsichtig die langen Beine über den Bettrand. Es klappert erbärmlich laut. Der Elf zieht eine Grimasse, und kickt die leeren Bierdosen zur Seite, was noch lauter klappert. Eine Dusche wäre jetzt wahrscheinlich das Richtige. Und ein kräftiges Frühstück. Bei ersterem kann er sich nicht erinnern wann es das letzte Mal war, und das Zweite erinnert ihn schmerzlich an zwei Tatsachen: Malam hat wundervolles Frühstück gemacht, und Frühstück in der Burgerbude ist scheisse.

Schlurfend bewegt er sich zum Kühlschrank. Der Boden ist kalt. Genau wie der Kühlschrank, der leer ist, bis auf einen angebrochenen Sixpack Bier. Irenis schüttelt unwillig den Kopf, was wieder wabernde Schmerzwellen hinter seiner Stirn verursacht. Bier zum Frühstück ist auch scheisse.

Das Kom meldet sich. Himmel, wo hat er das Ding nur hingeschmissen? An seinem Handgelenk, wo es sich sonst befindet, ist es jedenfalls nicht. Genau genommen befindet sich überhaupt nichts an seinem Körper, ausser nackter, goldbrauner Haut mit kräftigen Muskeln darunter. Die Bude sieht aus wie ein Schweinestall, fällt ihm auf, als er auf nackten Sohlen das Kom suchen geht, und hier und da leise fluchend auf etwas tritt, von dem er gar nicht genau wissen will was es ist, und wie es dorthin kommt. Etwas wehmütig denkt er an die Zeit im Hauptquartier der Seattle Screamers zurück, wo der Roomservice jeden Tag pünktlich war. Nun hockt er hier in einem 2-Zimmer-Appartment, was eigentlich nur als Übergang gedacht war, bis er mit Malam... Verdammt, da sind sie wieder, die Gedanken, die er sich gestern mit soviel Mühe aus dem Schädel zu spülen versucht hat.

Das Klingeln wird lauter. Etwa proportional zu dem Dröhnen in Irenis´Schädel. Normalerweise würde er das Ding an die Wand klatschen, wenn er es denn mal irgendwo finden würde. Aber da ist sie wieder, diese leise irrige Hoffnung, die seine Augen bei jedem Anruf fiebrig auf das Display lenkt. Vielleicht diesmal...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 12:19 am    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment When You kill One - it is a tragedy.
And when You kill Ten Million? - it is a statistic.
- Joseph Stalin

Nach oben
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,663,365
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 1:53 am    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

An manchen Tagen verliert man. Und an manchen gewinnen die anderen.
Der Sturz treibt ihr die Luft aus den Lungen und sie weiss, dass sie nicht nur den Wettkampf verloren hat, sondern auch noch die ein oder andere Rippe und ein paar Prellungen auf die Rechnung geschrieben bekommt. Vor ihren Augen wabert die dreckige Decke des Abbruchhauses einen Moment lang, dann schiebt sich eine schlanke Silhouette vor die Aussicht auf Schimmelpilz und abbröckelnden Putz. Lange Haare, spitze Ohren. Sie lächelt, obwohl es weh tut und fühlt sich einen Moment lang völlig desorientiert.

Wieso sind die Haare blond? Nein – nicht Irenis. Wieso auch? Nur der Elf, gegen den sie gerade den Kletterwettbewerb verloren hat, weil sie verdammt nochmal nicht bei der Sache war. Sie kann Affe fast schon schnauben hören.
„Hey? Alles ok, Puppe?“ Er greift nach ihrem Arm und zieht sie zurück auf die Füße, sie nickt, unterdrückt den Drang den Kopf zu schütteln, ihn zu packen und durchzurütteln. Wie soll alles in Ordnung sein verdammt, wenn sie ihn verloren hat! Nicht den verdammten Wettkampf... wobei das Pech sie zu verfolgen scheint, seit dem Abend.

Sie kann den Duft des Parfüms noch riechen, kriegt ihn nicht aus der Nase. Teuer...
Teuer genug, um sie mit 10K dafür zu bezahlen, dass sie dumm genug war sich mit dem Brawler einzulassen und sich dann zu weigern, als er mit nem Ständer rein kommt.
Verdammter Stolz. Nur weil sie nicht der Grund dafür war, hat sie sich geweigert ihm zu Willen zu sein. Sie schluckt und spürt neben dem Blutgeschmack im Mund Galle.

„Alles ok!“, nickt sie und zieht scharf die Luft ein, als die Rippen protestieren, als sie sich streckt.
Sie sieht ihn nicken, sieht wie er das Geld das auf ihrem Bike liegt nimmt, ihr Anteil der Wette – verloren. Nicht sein Geld. Die verdammten 10K hat sie nicht angefasst. Hat sie zur Bank gebracht und angelegt, für den Tag an dem er vielleicht kommt, um sie zurückzufordern. Er kann ihr sicher viel vorwerfen, aber nicht, dass sie sorglos mit seinem Geld umgeht.

Teures Parfüm. Sie war sicher elegant. Sie hat die Verzweiflung in seinem Gesicht gesehen. Und sie hat sich selbst im Spiegel gesehen – zu lang, zu Gummi, jede Bewegung so, als würde irgendetwas mit ihren Gelenken nicht stimmen. Der langweilige Zopf, der Punkt auf ihrer Stirn, eine unter vielen. Vielleicht sollte sie morgen statt sich auszupowern mal mit den anderen Mädels mit gehen, wenn sie in diesen Schönheitssalon gehen, vielleicht...

„Ravi? Was fingerst du da an meinem Handy? Packs weg! Jetzt! Wir fahren heim.“ Als sie über den Schutt zu ihrem Bruder und dem parkenden Bike klettert brummelt sie „Kannste nicht mit deinem diese blöden Spiele zocken...“ Ravi grinst entschuldigend und steckt es ihr in die Jacke der Motorradkombi.
Er hat vergessen die Tastensperre zu aktivieren.
Das Com wählt die als Favorit gespeicherte Nummer...

Malam hört das leise tuten nicht, weil sie damit beschäftigt ist, sich Bröckchen von Putz und undefinierbaren Flechten aus den Haaren zu fummeln, bevor sie die Schweinerei nachher im Helm hängen hat. Shit, so kann sie nicht in der Schule auftauchen.

Tausendmal wollte sie Irenis Nummer löschen – und hat es doch nie übers Herz gebracht. Penetrant schickt ihr Com Signal um Signal raus, wartend darauf, das jemand abnimmt...
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 11:21 am    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Irenis denkt schon lange nicht mehr an das Geld. Erstens ist er generell kein Typ, der oft an Geld denkt - es sei denn er ist gerade pleite - und zum Zweiten stand es ihr zu. Dafür dass er sie nachts aus dem Bett geklingelt hat, nur um sich wie der letzte Esel zu benehmen. Die Erinnerung verpasst ihm immer noch einen Satz heisser Ohren. Eine Woche ist es jetzt her. Eine endlos lange verdammte Woche, in der seitdem alles schief gelaufen ist. Er hat sich noch nie so sehr eine Zeitmaschine gewünscht, um diese verfluchte Nacht ein für allemal aus der Geschichte zu löschen. Warum ist er nicht einfach nach Hause gefahren? Oder in irgendein Scheiss-Bunraku? Mit sowas geht man nicht zu einer Lady, auch wenn sie gleichzeitig der beste Chummer ist. Er hätte es besser wissen müssen. Er hätte... Scheiss drauf, wo ist bloss dieses verdammte Kom?

Scheppernd und polternd fliegen leere Bierdosen und Burgerverpackungen vom Tisch, und verbreiten schale Pfützen und Essensreste auf den Fliesen. Irenis zieht eine Grimasse. Die Bude sieht aus und riecht wie er selbst. So kann es nicht weiter gehen. Er muss seinen Arsch hochkriegen. Morgen. Vielleicht.

Das Kom! Da liegt es in der Couchecke und bimmelt vor sich hin. Wie es dorthin kommt weiss Irenis nicht, aber in letzter Zeit tut er häufiger Dinge, von denen er später keinen Schimmer hat warum er sie getan hat. Es ist als würde er in einer luftleeren Blase vor sich hin treiben. Zeitlos, schwerelos, mit nichts was zählt oder wichtig ist - und allein. Er setzt mit einem Sprung über den Tisch hinweg und landet federnd auf der Couch, immer noch kraftvoll und geschmeidig, trotz des mehr als desolaten Allgemeinzustands. Lediglich seine Rippen knirschen etwas unangenehm, was ihn daran erinnert, dass er nach dem Fight am Wochenende nicht bei Doc Slash war, wie es sonst seine Art ist. Es war nicht wichtig. Genausowenig wie es wichtig war, dass er entgegen der Absprache gewonnen, und damit diese Ancients-Idioten um einen Haufen Geld erleichtert hat. Vielleicht stammen die angeknacksten Rippen auch von denen. Wer weiss.

Er nestelt das bimmelnde Armbandtelefon zwischen den Polstern hervor. Die Spannung wächst ins Unerträgliche. Wahrscheinlich ist es Weazle, der mal wieder irgendeinen lausigen Job für ihn hat. Aber vielleicht ja auch... Malam? Fassungslos starrt Irenis auf das Display. Es ist eindeutig ihre Nummer. Seine Finger finden irgendwie die Abnahmetaste. Sollte das Schicksal etwa seine Begnadigung beschlossen haben? Nein, daran glaubt er nicht. Nur eine Woche schmoren ist eine zu milde Strafe für das was er verbockt hat.

"Hallo?" Lediglich Rauschen und entferntes Stimmengewirr ist die Antwort. "Malam? Äffchen...?" Keine Antwort, ausser den entfernten Stimmen. Das Schicksal hat wohl lediglich beschlossen, ihm eine lange Nase zu drehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,663,365
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 1:01 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Rascheln und kratzen von Stoff gegen Metall klingt durch das Kom, dann schwingt Malam sich auf ihr Bike und ihre lädierten Rippen plädieren schmerzhaft gegen die gewohnt schwungvolle Behandlung. „Aua! Verdammter Mist!“, klingt es auf einmal durch die Leitung. Einwandfrei Malams Stimme, wenn auch irgendwie gedämpft.

Eine andere Stimme, weiter entfernt, aber auch bekannt, ja, das ist Ravi. „Gut abgeloost Schwesterherz, hm? Den hättest du doch sonst mit links fertig gemacht. Was ist los? Trauerst du immer noch deinem Elfen hinterher? Nächste Woche kommt Cousin Eddy, der bringt dich sicher auf andere Gedanken!“, witzelt Malams kleiner Bruder.

„Klappe, hast du das auch gehört?“, Malam klingt immer noch gedämpft, aber nun aufmerksam, dann raschelt es und plötzlich ist ihre Stimme klar und deutlich zu hören.
„Mist, das Kom ist an! Was ist das denn…oh…“ ein deutlich nervöser Unterton schleicht sich in ihre Stimme, als sie sieht, welche Nummer gewählt wurde.

Eine gefühlte Ewigkeit scheint zu vergehen, bis sie es endlich schafft den Klos in ihrem Hals wegzuschlucken und dann fragt sie leise „Hallo? Irenis?“
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 2:33 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Irenis am anderen Ende klopft das Herz wie eine Buschtrommel, als er ihre Stimme hört. Die Stimme, für die er sich seit einer Woche hätte verprügeln lassen um sie hören zu dürfen. Ihm wird leicht schwummerig, als Adrenalin und Restsynthahol seinen Kreislauf von null auf hundertachtzig beschleunigen. Fahrig fegt er versehentlich ein paar weitere leere Bierdosen von der Couch. Es scheppert unüberhörbar durch den Äther. Ganz ruhig, Mann. Mach bloss keinen Fehler.

"Ja, ich..." Seine Stimme klingt kratzig und rauh wie ein Reibeisen. Er kam heute noch nicht dazu sie auszuprobieren. Irenis räuspert sich, was es eher noch schlimmer macht. "Ich bin´s. Wie...äh...geht´s dir gut?"

Idiot...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,663,365
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 3:06 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Malam spürt wie ihr Herzschlag zulegt und ich plötzlich nichts mehr weh zu tun scheint. Sie umklammert das Kom, dass es leise knirscht und schluckt, bevor sie antwortet. „Äh…Hoi. Nee, hab mir gerade mindestens eine Rippe gebrochen. Und bei dir? Latte weg?“ Ahhh…wieso fragt sie das jetzt? Malam kann förmlich sehen, wie Affe vor lauter Lachen irgendwo runterfällt. Konzentration, dann tut sich jetzt bestimmt auch der Boden auf und verschluckt sie. Ravi starrt sie an wie eine Erscheinung. Mist, der hört natürlich mit!

Schnell will sie ein paar Schritte weg machen, hat aber in ihrer Aufregung vergessen, dass sie ja schon auf dem Bike sitzt und kracht mitsamt Gummikuh in großem Scheppern gen schmierigem Boden, lässt aber das Kom nicht los. Sie unterdrückt ein schmerzvolles Stöhnen und schlängelt sich unter der Gummikuh hervor, wedelt Ravi er soll sich verziehen. „Bist du noch dran?“
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 4:31 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Irenis starrt das Kom an, als er das Geschepper hört. Zumindest hat sich die Frage nach der Latte damit erledigt. Er hätte auch nicht gewusst was er darauf hätte antworten sollen. Die einzige Latte in den letzten Tagen war die morgens vorm Pissen. Unwillkürlich schielt er an sich herunter, wobei ihm bewusst wird, dass er immer noch splitterfasernackt ist. Aber das interessiert wohl keinen, und eine Latte glänzt momentan auch durch Abwesenheit.

"Awh...kenn ich. Du solltest zum Doc gehen. Ja, ich bin noch dran. Kann ich...irgendwas tun?"

Er klingt jetzt doch einigermassen besorgt, aber auch verlegen. Anscheinend befürchtet er, dass sein Angebot aufdringlich wirken könnte. Aber noch geht er davon aus, dass sie ihn aus einem bestimmten Grund angerufen hat. Dass es ein Versehen war, kann er ja nicht wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,663,365
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 4:46 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Malam bringt sich wieder in die Senkrechte und ist froh, dass sie ihre Knochen sortiert hat. „Ja klar, ich geh zum Doc und der steckt meiner Mama, dass ich mir die Knochen lädiert hab und die fragt dann auch nicht wieso. Nein Danke, ich neige zwar dazu mich wie eine Vollidiotin aufzuführen, aber das muss ich nicht noch weiter ausdehnen“, brummelt sie und es gibt ein wischendes Geräusch über dem Kom, als das Äffchenhaar beim Kopfschütteln das macht, was es am besten kann – überall hin wuscheln.

Sie klemmt sich das Kom ans Ohr und wuchtet erstmal ihre Maschine wieder in stehende Position, was ihre Rippen mit einer erneuten Schmerzattacke quittieren. Einen Moment rasen nicht nur ihr Puls, sondern auch ihre Gedanken, was soll sie sagen?

„Ja, du kannst was für mich tun. Ich will dir was wiedergeben, was ich nicht haben will. Wo soll ich es hin bringen? Hast du Zeit?“ Sie will dieses verdammte Geld loswerden, das sie sich fühlen lässt, als wäre sie eine Hure, die ihn um die Leistung geprellt hat.
Wie komisch wie schnell etwas, was man einmal aus Liebe getan hat plötzlich einen bitteren Beigeschmack bekommt...
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 6:16 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

"Doc Slash wird es nicht tun", entgegnet er ruhig, und für einen Moment ist der Irenis zu hören, den Malam kennt. Fürsorglich, starrköpfig, und ehrlich bis es weh tut. "Was willst du sonst machen? Die Zähne zusammenbeissen bis du Blut spuckst? Tolle Idee. Deine Mom wird sich sicher freuen, dich in die Notaufnahme kutschieren zu dürfen. Aber hey, es sind deine Rippen." Vor allem weiss er wovon er spricht. Und er weiss dass er Recht hat.

"Deshalb rufst du also an", kommt es nach einer kleinen Pause. Man bemerkt eine Spur Enttäuschung und Resignation in seiner Stimme. "Sielle. Was immer du mir noch vor die Füße schmeissen willst, ich habe Zeit. Ich nehm auch ein Handtuch mit, falls du mir ins Gesicht spucken möchtest. Wann und wo?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,663,365
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 7:59 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

„Der Doc kennt mich aber nicht sonderlich und einfach dort auflaufen…“ Sie zögert spürbar, weiß sie doch, dass er Recht hat. „Ich weiß nicht, ob ich es noch wieder finde“, gesteht sie schließlich zögernd ein.

Einen Moment ist es still in der Leitung, nachdem er das Angebot mit dem Handtuch gemacht hat. „Denkst du das echt von mir? Ich trete dir zwar ab und zu schon mal den Kopf weg, aber anspucken… das ist nun wirklich nicht mein Stil. Und ich ruf dich gar nicht an, Ravi hat mein Handy gehabt und vergessen die Tastensperre rein zu machen und du bist eben auf Favorit…“ Sie verstummt verlegen, räuspert sich dann und merkt, dass sie eine lange dunkle Haarsträhne fast völlig um die Hand gezwirbelt hat. „Irenis? Es tut mir leid, dass ich nicht… also… du weißt schon, was gegen deine… hm… du weißt schon… getan habe.“ Oh man, wenn sie noch mehr stottert dann kann sie auch gleich auflegen.
„Aber wenn du schon auf Damen mit teurem Parfüm stehst, ich meine… kann ich verstehen, ich bin halt nicht so der elegante Typ… ich dachte wir sind Freunde und ich habs falsch gemacht, also das ich nicht gemacht hab, was du wolltest nur, ich kam mir echt blöd dabei vor.“ Der letzte Rest des Satzes kommt noch einen Ticken verlegener und sehr beschämt.

Sie räuspert sich und braucht ein paar tiefe Atemzüge, bis sie ihren Puls einigermaßen wieder im Griff hat. „Also… wär toll, wenn du mir die Adresse von Doc Slash noch mal geben könntest und dann wünsch ich dir alles Gute mit deiner… ähm… neuen Freundin.“ Jetzt bloß nicht heulen! Sei wütend! Wütend ist besser als kläglich…
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 9:03 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Im Äther herrscht für einen Moment Totenstille, während Irenis das Kom hypnotisiert, als wäre es das antike Orakel von Delphi. Wie - zum Henker - meint die das jetzt?

"Freundin?" kommt es schliesslich langsam, nachdem er ihre Worte nochmals überdacht und in einigermassen logischer Reihenfolge sortiert hat, und zumindest ein vager Verdacht aufgekommen ist, wovon sie in etwa reden könnte. "Oh hey... Du meinst doch nicht etwa... Ich und diese...?" Dem Elfen bleiben sowohl die Spucke als auch die Worte weg, und er atmet tief durch.

"Okay. Hör zu. Doc Slashs Adresse wird dir nichts nützen. In der Ecke von Redmond funzt kein Navi. Du müsstest dich durchfragen, und das ist da keine gute Idee. Ich mach dir nen Vorschlag. Du schickst den Kleinen mit deinem Bike nach Hause, und ich komme und hol dich ab. Dann bring ich dich hin, und du merkst dir den Weg...für´s nächste Mal." Seinem Tonfall nach rechnet er definitiv mit einem nächsten Mal. Er kennt sein Äffchen. Fast so gut wie er sich selbst kennt. Zumindest glaubte er das bisher.

"Dann kannst du mir alles wegtreten was du willst, und ich dir vielleicht klarmachen dass du total in den Eiern liegst. Also wo bist du?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,663,365
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jan 12, 2009 9:35 pm    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Es bleibt lange ruhig in der Leitung, während Malam an der Unterlippe knabbert und ihre Gedanken sich überschlagen. Hat sie alles falsch verstanden? Kann es noch schlimmer kommen, oder…

„Ok…“, willigt sie zögernd in den Vorschlag ein „Ist vielleicht besser wenn ich den Doc auf meine Rippen schauen lasse. Hm… Danke, dass du mich fährst.“ Sie ist sich anscheinend noch nicht ganz schlüssig, wo sie die momentane Entwicklung hin sortieren soll.

Sie gibt ihm die ungefähre Adresse des Abbruchhauses in dem sie geklettert ist. „Ich warte draußen auf dich, bis dann…“ Sie starrt das Kom an und kann sich nicht überwinden den Auflegen-Knopf zu drücken. Oh nein! Sie sieht noch schlimmer aus als sonst!

Wild mit dem Gummiarm wedelnd bedeutet sie Ravi, sich die Gummikuh zu schnappen und sich vom Acker zu machen.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Di Jan 13, 2009 12:03 am    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Irenis zögert ebenfalls die Verbindung zu trennen. Die ganze verdammte Woche hat er auf diesen einen verdammten Anruf gewartet, sich tausendmal in Gedanken zurechtgelegt was er ihr alles sagen will. Und nun fällt ihm nichts ein, ausser einem gepressten "Sielle. Bis gleich." Hmpf. Kommunikation war noch nie seine Stärke.

Er schaltet das Kom ab und schwingt sich ins Bad. Himmel, er hat vorher gar nicht realisiert wie scheisse er aussieht. Unter den grünen Augen liegen tiefe Katerränder, die langen roten Haare sind wirr und knotig, die Gesichtsfarbe fahl und ungesund. Man sieht ihm an, dass er seit Tagen nichts Vernünftiges mehr gegessen hat. Dafür umso mehr getrunken, denn er stinkt wie eine Gangerkneipe in den Barrens. Aber nun ist keine Zeit mehr für ausgiebige Körperpflege, höchstens noch für ein wenig Schadensbegrenzung. Er putzt sich kurz die Zähne und schmeisst sich ein paar Hände kaltes Wasser ins Gesicht. Für die Haare müssen die Finger reichen, und zur Geruchsbekämpfung eine ordentliche Ladung Billig-Deo.

Dann schnell in die Kombi geschmissen, und keine 5 Minuten später braust Irenis auf seiner Rapier zum angegebenen Treffpunkt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,663,365
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Di Jan 13, 2009 10:10 am    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Malam lauscht dem Tuten in der Leitung wie ein hypnotisiertes Karnickel und flüstert „Bis gleich…“, bevor sie es endlich schafft ihr Hirn wieder zu aktivieren und das Kom wegzustecken. Shit, sie hat sich aufgeführt wie die Superzicke!

„Ravi? Nimm mein Bike und fahr nach hause, stell es hinten hin, damit Mama nicht sieht, dass du es zurückgebracht hast, ich muss zum Doc mit meinen Rippen und wenn du Mama was verrätst, dann steck ich ihr die Sache mit deiner süßen großen Freundin, kapiert?“ Die üblichen Geschwister-Deals sind auch an Familie Angim nicht vorbeigegangen. Ravi nickt brummelnd und steigt auf die Gummikuh. „Er kommt her, hm?“
Malam nickt und schaut dann sehr verdutzt, als ihr Bruder ihr ein wenig linkisch die Schulter tätschelt. „Vergraul ihn bloß nicht, ich kann Cousin Eddy nicht leiden.“ Dann macht er sich auf den Weg nach hause.

Malam geht zur Strasse, klettert ein wenig ungeschickter als gewohnt auf einen Schutthaufen, der ihr einen guten Überblick die Strasse rauf und runter erlaubt und wartet auf Irenis.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Di Jan 13, 2009 11:48 am    Titel: Re: Blues [Indigo und Jingles] Antworten mit Zitat

Etwa 20 Minuten später nähert sich zügig ein Motorrad. Malam erkennt Irenis´ Lady nebst hochgewachsenem Fahrer sofort. Er trägt keinen Helm. Die feuerrote Lockenpracht leuchtet schon von Weitem. Das ist aber auch schon alles, was nach Irenis aussieht. Als er Malam auf dem Hügel stehen sieht, stoppt er die Rapier am Strassenrand. Kein übermütiger Stunt, keine spritzenden Splittfontänen, kein verwegenes Piratengrinsen - nichts. Dafür schaut Malam in ein abgespanntes, hohlwangiges Gesicht unter wirren Haaren, die wahrscheinlich seit Tagen keine Bürste mehr mehr gesehen haben. Die farngrünen Augen liegen tief in den Höhlen, und blicken leer und desinteressiert. Er wirkt knochig, struppig und hager. Ein frisch verliebter Kater sieht anders aus. Irenis wirkt eher wie ein geprügelter Hund.

Er nickt er Orkin zu und wartet dass sie hinter ihm aufsteigt. Ein Windstoss wirbelt sein langes Haar auf. Staub und Schmutz prasseln leise gegen den Lack der Rapier und sicher auch in sein Gesicht. Er flucht nicht einmal, was er sonst bei jeder Gelegenheit tut. Malam hat ihn noch nie so gesehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> # ShadowPlay Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Verwandte Themen
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge [SPAM und andere Aergerlichkeiten] Ahhhhhhhhhhh! 22 Kosch 5198 Di Mai 03, 2005 2:01 pm
Arkam Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Finanzierung und Sponsoren 10 Tareen 3952 So Feb 13, 2005 11:22 pm
Kosch Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Trolle und ihre Infrarotsicht 9 MaYHeM 1610 Di Jan 04, 2005 8:19 pm
Rancour Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Copyright von Musik und Samples!!!! 2 Treknor 2724 Mo Nov 08, 2004 3:21 pm
Treknor Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche "Mensch und Maschine" 0 Allanon 1289 Do Okt 28, 2004 10:11 pm
Allanon Letzten Beitrag anzeigen
 

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2020 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ]