Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Apr 19, 2019 10:26 pm

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
Castle Falkenstein: Kampenwand
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 ... 52, 53, 54  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> ShadowPLAY - Online Runs -> # ShadowPlay
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Silent Bob
Halboffizieller Leichenfledderer


Anmeldungsdatum: 16.07.2008
Beiträge: 1000+
Total Words: 188,802
Wohnort: Nürnberg-Fürth-Erlangen-Plex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 12:00 am    Titel: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

I geangert gern af 'd Kambmwand, wann i mid meina Wambm kannd.
(Ich ginge gerne auf die Kampenwand, wenn ich mit meiner Wampe könnt.)

Der Spruch begrüßt die Touristen am Bahnhof des kleinen Städtchens Prien am Chiemsee an fast allen Ecken: Auf Schwarz-Weiß Postkarten, auf Schnitzereien, als Gemälde an einer der Häuserwände. Ein überaus friedlicher Ort am Chiemsee mit wunderbarem Blick auf die nahen Berge. Niedrige Häuser mit schwach geneigten Dächern und hölzernen Balkonen, die vor Geranien überquellen. Nur die Baustelle für die neue Bahnstrecke nach Aschau stört etwas das Bild.

@Indigo: Du hast davon gehört, dass es in dieser Gegend Wolpertinger geben soll. Irgendeine kuriose Tierart, deren Verhalten in freier Wildbahn bisher kaum beobachtet wurde. Einzelne (meist verendete) Exemplare finden sich bereits ausgestopft in den Museen Bayerns, aber ein lebendes Exemplar ist noch niemandem in die Hände gefallen. Du bist den ganzen Weg geflogen, hast Dich dann aber entschieden, Dich am Bahnhof etwas umzuhören. Immerhin stellen diese Anlagen ja praktisch das Zentrum eines Ortes dar. Gerade als Du das Gebäude betrittst, fährt ein Zug aus Richtung München ein und der viele Stahl, aus dem er besteht, verwandelt das durch die Schienen verursachte leichte Pochen im Kopf in ein deutlich wahrnehmbares Ziehen in den Zähnen. Du würdest nicht direkt von Schmerz reden, aber Du bist froh, dass der Schalter noch einige Meter von dem Ungetüm entfernt liegt.

@Gambit: Endlich Urlaub! Endlich wieder daheim ... naja, zumindest in Bayern. Die Familie konnte ja noch etwas warten. Mit dem Zug bist Du von München nach Prien gefahren. Die Dampflokomotive legte eine nahezu wahnwitzige Geschwindigkeit vor. Manchmal hattest Du das Gefühl, dass es mit schweren gesundheitlichen Problemen verbunden sein müsste, wenn man schneller als 100 km/h reiste. Jedenfalls war nach der langen Reise und der Arbeit in fernen Ländern jetzt erst einmal Entspannen angesagt. Vielleicht einen der Berge besteigen. Vielleicht im Chiemsee baden. Vielleicht eine der Dorfschönheiten umwerben. Definitiv in eine der Wirtschaften gehen und ein ordentliches bayerisches Bier trinken ... Und dann irgendwann eine neue Aufgabe suchen.
_________________
Bachelorarbeit zu Links aus pdf-Dateien, Word-Dateien, Excel-Dateien, Powerpoint-Dateien und zur First Link Counts Rule
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 12:00 am    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment Lead me not into temptation, I can find it myself. - anonymous

Nach oben
Gambit
the sick one with a smile


Anmeldungsdatum: 14.03.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 107,920

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 12:34 am    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Wobei Wolfgang allerdings ersteinmal froh war aus dem Zug wieder herauszusein aber die Zugfahrt war ein Angebot seines letzten Arbeitgebers gewesen und nachdem er weit über acht Jahre nicht mehr in deutschen Landen gewesen war, kam ihm der Gedanke den Hof seiner, wenn auch schweren, Kindheit wieder aufzusuchen.

Der große, dunkelhäutige Mann, welcher ein wenig an einen Zigeuner erinnerte, richtete sein Reisegepäck, Waffengurt und Gewehr und machte sich zur Landkarte des Bahnhofs auf.
Die Blicke der Einheimischen ignorierend, begann er damit sich mit den Umgebungsänderungen vertraut zu machen.
_________________
Draco dormiens numquam tittilandus

"We the willing, led by the unknowing, are doing the impossible for the ungrateful. We have done so much for so long with so little, that we are now qualified to do anything with nothing." Anonymous
<a><img></a>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silent Bob
Halboffizieller Leichenfledderer


Anmeldungsdatum: 16.07.2008
Beiträge: 1000+
Total Words: 188,802
Wohnort: Nürnberg-Fürth-Erlangen-Plex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 12:50 am    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Tatsächlich findet sich beim Schalterhäuschen eine schematische Karte. Wenn Du auf Deinen Abenteuern solch unpräzises Kartenmaterial gehabt hättest, wärst Du vermutlich nicht lebend zurückgekommen. Und wahrscheinlich hätten die Preußen bei Königsgrätz gesiegt ...

Zur groben Orientierung reicht der Plan allerdings: Prien liegt am Westrand des Chiemsees, der 2 größere Inseln aufweist: Fraueninsel mit einem Nonnenkloster und Herrenchiemsee. Dort ist nichts nennenswertes verzeichnet. Südlich am See liegt noch Bernau, südlich davon Aschau und südlich davon die Berge. Der, der aussieht wie ein Hahnenkamm, muss wohl die "Kampenwand" sein.
_________________
Bachelorarbeit zu Links aus pdf-Dateien, Word-Dateien, Excel-Dateien, Powerpoint-Dateien und zur First Link Counts Rule
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 3:07 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Wolke rümpft die spitze Nase, fasst sich mit beiden Händen an den schmalen Kopf und stöhnt leise. Mehr taumelt sie weg von den Schienen, als das sie geht und bevor sie sich versehen hat, rumpelt sie mit der Schulter in irgendeinen dunklen Typen, der gerade eine Karte zu studieren scheint. "Sterne und Steine", stöhnt sie und kneift die leicht schräg stehenden Augen so weit zusammen, dass sie fast nur noch wie schimmernde schwarze Kohlen in dem viel zu blassen Gesicht wirken.

Wirre dunkelrote Locken ringeln sich in völliger Ermangelung einer Frisur bis fast zur Taille des Wesens, dass einen Zusammenstoß mit einem Kostümverleih für Zirkusartisten gehabt haben könnte. Zumindest ist die Kleidung, die die junge Fee trägt definitiv zweierlei: Farbenfroh und definitiv nicht zueinander passend.

Zu einem weiten Stufenrock in einem satten Grünton trägt sie ein schimmerndes tiefviolettes Männerhemd, drüber eine alte lederne Fransenweste in dunkelbraun und einen schiefen ehemals silbernen Zylinderhut auf dem Kopf, an dessen Schmuckband eine Unmenge an glitzrigem Kleinkram befestigt wurde.
Irgendwie scheint sich noch ein verrückter Schneider damit beschäftigt zu haben, großzügig ein gutes Kilo schwarzer Spitze überall an ihrer Kleidung zu befestigen, wo gerade Platz war. Abgerundet wird das völlig schiefe Bild von festen Schuhen, verschiedenfarbigen Ringelstrümpfen und einer Umhängetasche in blutrot, in der man sicher problemlos mindestens drei Kilo Kram verstauen könnte, ebenfalls mit allerlei Tand und Glitzerkram verschlimmbessert.

Ein seltsam würziger Duft nach Wald und feuchter Erde umgibt die junge Frau und auf ihrer linken Wange prangt ein Schmutzstreifen, irgendwie sieht sie ein wenig verlottert und mitgenommen aus. An eine Entschuldigung wegen des Zusammenstoßes scheint sie nicht zu denken, zumindest schaut sie eher verdutzt als peinlich berührt.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gambit
the sick one with a smile


Anmeldungsdatum: 14.03.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 107,920

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 5:00 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Dumpf spürte er den Zusammestoß doch auch, dass es wohl eher ein versehen denn Absicht war.
Anscheinend war ein Zirkus in der Gegend, die Aufmachung seiner Zufallsbekanntschaft deutete zumindest stark in diese Richtung.
Diesen Gedanken folgend stützte er allerdings erstmal die junge Dame.
"Ist euch nicht wohl?", fragte er ruhig und war froh sich das namastè diesmal erfolgreich verkniffen zu haben. In der langen Zeit in Indien war es zur Gewohnheit geworden. Allerdings einer Gewohnheit welche er unterwegs abzulegen übte.
_________________
Draco dormiens numquam tittilandus

"We the willing, led by the unknowing, are doing the impossible for the ungrateful. We have done so much for so long with so little, that we are now qualified to do anything with nothing." Anonymous
<a><img></a>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 5:15 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Es dauert einen Moment, bis sie ihr Gleichgewicht mit Hilfe des Mannes widergefunden hat. Dann nimmt sie aber die Hände vom Kopf und versetzt ihrem schief aufgesetzten Hut einen kleinen Schnipser mit den Fingerspitzen, was ihn noch ein keckes Stück weiter rutschen lässt, so dass die dunklen Augen nun nur knapp unter der Hutkrempe vor schauen. Eigentlich sollte der Hut jeden Moment hinab fallen, aber er hält wie angeklebt an die Locken der bunt Gekleideten.

"Ein wenig schwindelig. Dieser Zug verursacht mir Kopfschmerz, dieser Gestank und der Lärm...", sie wedelt sich mit der einen Hand vor dem spitz geschnittenen Gesicht herum, die andere fasst haltsuchend nach dem Unterarm des Hilfsbereiten.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gambit
the sick one with a smile


Anmeldungsdatum: 14.03.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 107,920

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 5:50 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Fürs erste beschloss Wolfgang seine neue Bekanntschaft vom Bahnhof wegzugeleiten.
"Führt euch euer Weg in eine bestimmte Richtung?"
_________________
Draco dormiens numquam tittilandus

"We the willing, led by the unknowing, are doing the impossible for the ungrateful. We have done so much for so long with so little, that we are now qualified to do anything with nothing." Anonymous
<a><img></a>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 5:58 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

"Nein, ich bin mir noch unsicher, wo ich meine Suche fortsetzen könnte, deswegen erhoffte ich mir am Bahnhof ein Gespräch mit den Einheimischen. Vielleicht sollte ich doch lieber eine Gastwirtschaft aufsuchen, statt mir den Lärm und Schmutz des Bahnhofes zumuten zu müssen", siniert sie vor sich hin und lächelt ein wenig verloren.

"Doch entschuldigt, ich will euch nicht die Zeit stehlen", es klingt ein wenig, als würde sie die Redewendung irgendwo ablesen, leiser fügt sie hinzu "Ihr habt doch eh so wenig davon..."
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gambit
the sick one with a smile


Anmeldungsdatum: 14.03.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 107,920

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 6:08 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

"Dann lst uns doch ein solches Aufsuchen. Dann könnt ihr mir auch erläutern, warum ihr mehr Zeit habt als ich. Wer weiß, vielleicht gebt ihr mir ja auch ein paar Jährlein ab wenn ihr sie im überfluss euer eigen nennt."
Er lachte. Ein rauhes aber freundliches Lachen und nahm derweil schon leichte Kursänderungen vor.
_________________
Draco dormiens numquam tittilandus

"We the willing, led by the unknowing, are doing the impossible for the ungrateful. We have done so much for so long with so little, that we are now qualified to do anything with nothing." Anonymous
<a><img></a>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 6:13 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

"Gerne doch", sie sieht sich nach einem Biergarten oder einer Gastwirtschaft um.

"Braucht ihr ein paar Jahre?", sie schaut unter der Hutkrempe hervor um sein Alter zu schätzen und lässt ihn die Richtung vorgeben. Die Frau selbst scheint Anfang 20 zu sein, vielleicht sogar etwas jünger noch.

"Seid ihr eben erst angekommen? Was führt euch in diese Gegend?", fragt sie neugierig weiter.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silent Bob
Halboffizieller Leichenfledderer


Anmeldungsdatum: 16.07.2008
Beiträge: 1000+
Total Words: 188,802
Wohnort: Nürnberg-Fürth-Erlangen-Plex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 6:38 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Gaststätten scheinen geradezu die Straße zu säumen: "Zur Post", "Zum Hirschen", "Zum Roten Rösserl", "Beim Fischerwirt" ... und alle sehen irgendwie aus nach "bayerische Spezialitäten".
_________________
Bachelorarbeit zu Links aus pdf-Dateien, Word-Dateien, Excel-Dateien, Powerpoint-Dateien und zur First Link Counts Rule
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gambit
the sick one with a smile


Anmeldungsdatum: 14.03.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 107,920

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 6:44 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

"Ich habe einige davon im Krieg zugebracht. Auch wenn es den Menschen stärker macht, so er es überlebt, gib es doch sicher interessantere Wege seine Zeit durchzubringen, was die Kriegszeit im Grunde verloren macht."
Die Gesichtszüge des Mannes sind hart und lassen ihn sicher um einiges älter wirken als Mitte zwanzig. Man mag erkennen das Wolfgang schon viel gesehen hat, was die meisten Menschen nicht gern sehen wollten.

"Bin hier in der Gegend aufgewachsen, bis ich zur Armee ging. Seither war ich in Krieg und Ausland unterwegs. Purer Zufall treibt mich derzeit hierher und ich bin noch nicht sicher wann ich meiner Familie einen Besuch abstatte und was vorher noch kommt."
_________________
Draco dormiens numquam tittilandus

"We the willing, led by the unknowing, are doing the impossible for the ungrateful. We have done so much for so long with so little, that we are now qualified to do anything with nothing." Anonymous
<a><img></a>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 7:58 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Wolke deutet auf den Hirschen, das klingt wenigstens ansatzweise nach Wildtier, vielleicht trifft man dort ja den ein oder anderen Jäger, der ihr mehr über Wolpertinger erzählen kann. "Das sieht doch gut aus, wollen wir?", fragt sie ihren Begleiter.

"Im Krieg? Wie aufregend. Und hat der Krieg sie stärker gemacht? Überlebt haben Sie ja ganz offensichtlich", lächelt sie.

"Und es treibt sie nicht zurück zur Familie? Das ist aber ungewöhnlich, oder? Gibt es niemanden hier, der auf Ihre Rückkehr wartet und sich danach verzehrt sie heil und gesund zurück in der Heimat zu wissen?", ihre fast schwarzen Augen suchen erstaunt seinen Blick.

"Sie kennen sich hier aus? Auch in den Wäldern?", sie rafft ihren Rock ein wenig, als sie sich der kleinen Treppe nähert, die ins Innere des Hirschen führt.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gambit
the sick one with a smile


Anmeldungsdatum: 14.03.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 107,920

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 8:34 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Der Mann nickt zustimmend. Für ihn war ein Gasthaus hier so gut wie das andere.

"Ja stärker schon aber ich habe viele Freunde verloren. Es heißt das Feen unsterblich sind, da frag`ich mich ob sie den Krieg anders sehen als die Menschen..."

"Nun ich bin fortgegangen um meinem Vater zu entkommen und meiner Mutter ärger zu ersparen. Ich weiß nichteinmal wie sie reagieren. Es muss nun gute 12 Jahre her sein...wenn nicht länger."

"Früher kannte ich mich hier aus. Momentan bin ich eher in einer Gegend weit von hier ortskundig. Im schönen Indien wo es Tiger, Elefanten und Basilisken gibt. Von letzteren sah ich aber nur Steinbilder. Sucht ihr hier etwas bestimmtes?"
Galant hielt er ihr die Tür des Gasthauses auf.
_________________
Draco dormiens numquam tittilandus

"We the willing, led by the unknowing, are doing the impossible for the ungrateful. We have done so much for so long with so little, that we are now qualified to do anything with nothing." Anonymous
<a><img></a>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silent Bob
Halboffizieller Leichenfledderer


Anmeldungsdatum: 16.07.2008
Beiträge: 1000+
Total Words: 188,802
Wohnort: Nürnberg-Fürth-Erlangen-Plex

Beitrag Verfasst am: Mi Jul 06, 2011 8:48 pm    Titel: Re: Castle Falkenstein: Kampenwand Antworten mit Zitat

Das Gasthaus war so, wie man sich ein urig-bayerisches Gasthaus eben so vorstellt: Draußen ein Biergarten mit Kastanien, drinnen viel Holz, einige Gäste mit Steinkrügen voller Bier und Pfeife und eine dralle, blonde Kellnerin, die damit beschäftigt ist, noch mehr Bier herumzutragen. Plätze sind noch genug da, es ist noch nicht ganz Mittag (weshalb auch gerade die letzten Weißwürste gegessen werden).
_________________
Bachelorarbeit zu Links aus pdf-Dateien, Word-Dateien, Excel-Dateien, Powerpoint-Dateien und zur First Link Counts Rule
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> # ShadowPlay Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 ... 52, 53, 54  Weiter
Seite 1 von 54

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Verwandte Themen
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. [Suche] Bild 3 Corn 754 So Okt 13, 2013 3:17 am
CertusRaven Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Unwortliste 176 Nemesis 16948 Di Jan 24, 2012 4:11 pm
D'Argh Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bild sagt: "Ab morgen verdienen wir Geld!" 33 Corn 2703 So Aug 02, 2009 12:30 pm
Executioner Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Umfrage] Benutzt ihr Hold-Outs und Leichte Pistolen? 69 Skyrock 13774 Do Okt 30, 2008 7:34 pm
havelock1982 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum sie ihr Bild niemals ins Netz stellen sollten^^ 10 Kosch 1520 Sa Mai 24, 2008 11:35 am
Executioner Letzten Beitrag anzeigen
 

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2010 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ] [ Any To Icon ] [ Web Hosting Reviews ] [ FatCow Reviews ]