Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo März 25, 2019 8:04 pm

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
Chapter One - Blutige Fliesen
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> Archivierte Forenruns -> The Living History of a Story Teller
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lotos runner
Slap N°1


Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 748,773
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: Mi Dez 12, 2007 12:58 pm    Titel: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Seattle, January 12th, 2061, 09:10 p.m. -5°C (23 Fahrenheit) Außentemperatur.

Kalt ist es in diesen Tagen, es schneit in Seattle seit 2 Tagen, bisher reicht es nicht über 7cm Schneedecke und auf den Straßen gibts eh nur Matsch, doch der Anblick von Schnee auf den Dächern ist schon nett anzusehen, solang man Dächer sieht und nicht gerade in Downtown steht wo es fast aussieht wie immer, dank der sich gegenseitig wärmenden Plastbetonriesen.

Ihr macht gerade das, was ihr Abends so macht, wenn ihr nicht "Arbeiten" seid, als ein Dringender Anruf bei euch eingeht, bei Oni eine seiner Bekannten Personen, die klopfen.

Die Person, so wie euer Schieber am Telefon spricht schnell und etwas gehetzt "Du wie siehts aus, Zeit? In 45 Minuten im Docs Diner dort werdet ihr erwartet, Restaurant wird leer sein. Geht um Mordaufklärung. Also nicht viel Zeit, solltest es dir auf jeden Fall mal anschauen"

Somit legen die Schieber wieder auf und eure Zeit ist begrenzt...
_________________
www.bueroservice-janssen.de
- Büroservice, Seniorenbetreuung, Bürobedarfvertrieb -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Mi Dez 12, 2007 12:58 pm    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment To err is human ...and stupid. - anonymous

Nach oben
CertusRaven
Rätselrabe


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 1000+
Total Words: 83,527

Beitrag Verfasst am: Mi Dez 12, 2007 2:35 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Oni nimmt die Notiz, die ihm einer von Cravens Leuten durch den Türspalt reicht entgenen. Schon fällt die Tür ins Schloß. Der alte, übernächtigte Mann blinzelt ein paar Mal, bevor er die Nachricht scharf erkennt und sie dreimal liest, um sicherzugehen dass keine versteckten Botschaften zwischen den Zeilen stecken, während seine Autosofts bereits nach dem Docs Diner in der Matrix suchen - selbstverständlich über mehrfach gesicherte Leitungen.
"Mordaufklärung. Ich werde es mir ansehen.. Davinell, bereite meinen Ausgehanzug vor, ich werde erwartet."
Die Stimmerkennung des elektronischen Dienstleistungssystems in Oni's Appartment hängt selbstständig einen grauen Trenchcoat vor der Garderobe bereit, stellt die passenden Schuhe an die Wohnungstür und bügelt nochmal Hose und Hemd auf, in welches sich Oni gleich darauf wirft, nachdem er eine kurze Schalldusche genommen hat.
Als er eine viertel Stunde nach dem Eintreffen der Nachricht aus dem Haus tritt, erwartet ihn bereits ein Taxi, dessen Fahrer ebenfalls auf der Gehaltsliste der Triade steht, zu welcher auch Cravens Restaurant gehört.
Der Wagen setzt sich in Bewegung, während Oni zwei Watcher beschwört, die ihn vor magischen Aktivitäten in seiner direkten Umgebung von 50 Metern warnen sollen. Im Anschluß daran wird der alte Mann zu einer ranken, schlanken Elfengestalt mit blonden Haaren und einem Markanten Gesicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mi Dez 12, 2007 4:08 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

"Hoi Weazle...ähm...wie? Jetzt? 45 Minuten...hm....is aber knapp...ja, schon klar...ich sag´s ihm...tschau, Weaz...hmpf..." Das zierliche blonde Elfchen rollt mit den grossen violetten Augen und würgt das Tuten der unterbrochenen Comverbindung ab. Immer dasselbe. Am besten gestern noch. Weazle halt.

Jay-Jay seufzt und holt tief Luft.

"TIIIIIIIIIIIIIGAAAAAAAAAAAAAAA!!!"

Die helle Stimme ist nicht besonders laut, aber durchdringend, wenn Jay-Jay es drauf anlegt. Wenig später hopsen auch schon kleine Füsse in umso dickeren Panzerstiefeln die ehrwürdige alte Freitreppe mit dem fadenscheinigen roten Läufer hinunter und veranstalten dabei soviel Lärm wie eben möglich. Immerhin hat Jay-Jays Kumpel Tiger machmal eine verdammt lange Leitung.

"Wir haben nen Job! Jetzt! Schwing die Hufe, wir haben 45 Minuten!"

Und wetzt auch schon hinaus zum Carport, wo das Tigerchen üblicherweise seine Karre parkt. Wo immer sich der Ex-Ganger auch gerade aufhält - um Jay-Jay zu überhören, müsste er schon taub oder bewusstlos sein...oder sich in Europa befinden...
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dennis
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 28.01.2005
Beiträge: 1000+
Total Words: 618,146

Beitrag Verfasst am: Do Dez 13, 2007 12:15 am    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Der große Norm war gerade dabei die Heizungsanlage im Keller zu studieren, schließlich muss jene in der momentanen Jahreszeit sorgsam kontrolliert werden. Nicht das es wieder irgend nen Problem gibt und die Bude nachher kalt wird, sein kleiner Chummer ist ja manchmal so zuempfindlich. Aber als dessen Ruf durch das Haus ertönt schaut Tiger stirnrunzelnd zu der Kellertür hin und fängt an loszueilen, als Jay-Jay die frohe Botschaft verkündet.

"Ich komm schon..." ruft er schließlich beim hochlaufen der Treppe hinauf und verzieht dabei freudig das Gesicht. Also nen Job, das klingt echt dufte. Schließlich muss ja doch mal Miete bezahlt werden, damit Jay-Jay das eine oder andere mal einkaufen kann. Aber jetzt muss man erstmal Dampf geben, die 45 Minuten klingen echt kurz.


Zufälligerweise findet der Schlangenschamane auch das Motorrad seines Freundes am üblichen Ort, dort steht jenes aufgebockt und scheint auf seinen Fahrer zu warten. Nur eine dünne Folie schützt jenes vor den kalten und feuchten Witterungsverhältnissen, die sich jetzt auch bei dem kleinen Elfchen bemerkbar machen. Denn es weht ein eisiger Wind unter dem Carport hindurch...
_________________
Torbrand Zandor-> Wächter und großmeisterlicher Rüstungsschmied/Werkzeuglieferant @[DE-RP] Belegaer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fletcher
Neofelis tigris


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 1000+
Total Words: 56,716
Wohnort: Niles, Clan Heimatwelten

Beitrag Verfasst am: Do Dez 13, 2007 4:01 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

„Was zum Geier !“ brüllt Aneohe, die eigentlich nur kurz duschen und sich dann einem chilligem Abend vor dem Trid hingeben wollte, als sie splitterfasernackt unter der laufenden Dusche von ihrem Com gestört wird.
Schnell legt sie sich das weiße Frotee-Handtuch um ihre schlanken Hüften und hüpft aus der Dusche um in dem Wäscheberg auf dem Boden nach dem Unruhestifter zu suchen. Doch leider vergebens - irgendwann verstummt der Anrufton.
Aber immerhin hat die Mailbox alles mitbekommen.
Nach einigen Momenten des Suchens hat die Elfe es auch endlich gefunden und hört sich die Nachricht nochmals an – wobei ihr Gesichtsausdruck Bände spricht.
Mit knirschenden Zähnen und einem nicht wirklich erfreuten Gesichtsausdruck schmeißt sie das Com zurück in den Wäscheberg, reißt sich das Handtuch von den Hüften und sprintet fast zurück in die Dusche und das warme Nass.
„Ich hasse so was, ich hasse es, ich hasse es .. AAAHHH !“
Mit einem beherzten Schlag der geballten Faust gegen die nassen Fliesen beruhigt sich die temperamentvolle Frau aber wieder so langsam.

Knappe 10 Minuten später macht sie sich dann, wenig besser gelaunt, in ihrem roten Mustang auf den Weg. 35 Minuten hatte Aenohe noch – ein guter Anlass, aus dem Auto mal wieder alles rauszuholen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Do Dez 13, 2007 4:57 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

"Brrr..." Das Elfchen zieht schnatternd den Mantel enger um die schmalen Schultern, und verkriecht sich so weit wie möglich im Kragen. Leider ist das nicht sehr weit. In seiner schönen warmen Kuschelecke war es entschieden gemütlicher. Sichtlich unbehaglich parkt Jay-Jay seinen kleinen Hintern schonmal auf dem Bock, und wickelt sich noch ein bisschen mehr in den langen schwarzen Panzermantel aus Securetech. Wenigstens ist das Teil einigermassen warm, und vor allem winddicht.

"Boah, mach hinne Mann", bibbert er aus seinem Kragenversteck als Tiger in gemächlichem Trab angerauscht kommt. "Doc´s Diner, keine Ahnung wo das is. Ich denk mal irgendwo in DT. Und wir haben noch 40 Minuten."

Mit dieser knappen Instruktion schlängelt sich der Kleine eng an seinen Chummer, sobald dieser aufgestiegen ist.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lotos runner
Slap N°1


Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 748,773
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: Do Dez 13, 2007 5:03 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Mehr oder minder gut kommt ihr durch den Verkehr, wie vom Schicksal herbeigeführt, kommt ihr auf die Minute genau dort an.
Der Schneefall ist inzwischen Stärker geworden und verschlechtert die Sicht bei der Fahrt schon erheblich. Doch viel ist nicht mehr auf den Straßen Seattles los.
Bei mittlerweile -7°C auch nicht schön draußen zu sein.

Schnell bewegt ihr euch auf das Schnellrestaurant Doc`s Diner zu. Die Tür wird geöffnet von einer Dame mit Kellnerschürze um und bietet euch Einlass. Ihr Gesicht ist verweint, was ihr Alter von maximal 25 Jahren auf Ende 20 anhebt.

Ihr betretet, das warme Lokal und fühlt euch gleich wohler, wieder Raumtemperatur zu fühlen.

An einem Tisch sitzt ein Älterer Norm, breitschultrig aber Alt und winkt euch her
"Danke das Sie gekommen sind. Bitte folgen Sie mir, ich zeige Ihnen meinen Sohn... die Leiche..."

Er führt euch den Gang entlang an dessen Ende eine verschlossene Hinterausgangstüre ist, die jedoch mit einer Alarmanlage versehen ist, die Alarm schlägt sobald der Kontakt zwischen Türe und Türrahmen unterbrochen ist, egal an welcher Stelle der Tür oder des Rahmens.
Vor dem Hinterausgang geht rechts eine Tür. Diese führt in die Toiletten, er macht die Tür auf und da seht ihr das Grausame.

In der Mitte des Raumes liegt eine Person, Anfang 30, Sonnenbankgebräunte Haut.
Er liegt auf dem Rücken und ist Komplett über die ganze Brust und Hose mit Blut beschmiert. Sein Hemd ist halbwegs zerrissen, von wo genau das ganze Blut herkommt, ist auf dem ersten Blick nicht zu sehen.
Die Augen des Toten sind weit aufgerissen und der Kopf liegt zur Seite.
Die Große Blutlache unter seinem Körper verliert sich in auf dem Boden stehendem Wasser, in einem Rinnsal aus zarten Roten Fäden, wie das lange Haar einer Schönheit die sich vom Wasser treiben lässt und fließt lautlos in einen kleinen Abwasserschacht.

Eure Blicke und die damit verbundene Stille wird von der tiefen Stimme, Mr. Docs euer vermeintlicher J gestört, der nicht den Blick auf seinen Sohn heften hat sondern Richtung Restaurant guckt.
"20.000 für jeden von euch, wenn ihr mir den Mörder bringt... lebend." sagt er kurz und geht wieder Richtung Restaurant...


Zum Restaurant:

Wenn ihr die Tür reinkommt, ist genau 20meter vor euch der Hinterausgang, links von eurem Gang sind 5 mal 6er Tische, mit jeweils immer 2 Sitzbänken a 3 Personen.
Rechts von dem Gang ist die Theke mit 10 Plätzen und hinter der Theke, die Kasse und dahinter die Küche, so eine Typische McDonalds Küche für etwas besseres Essen.

Am ende des Ganges wie gesagt die Hintertür, Links von euch vor dem Hintereingang 2 Spielautomaten und rechts der Gang zur Toilette.
Im Restaurant gibt es nur eine Kamera und diese nimmt nur Leute auf, die in unmittelbarer Nähe zur Kasse stehen.

Die Toilette:

Von der Tür aus guckend: Linker Hand 3 Pissoires, rechte Hand die Wand entlang bis zum Ende des Raumes 3 Sitztoiletten, gegenüber dieser Sitzklos 2 Waschbecken und eine Spiegelwand.
In der Mitte der Tote.
Ein halboffenes Fenster was aber halb zugeschneit ist und vergittert ist. Nur ein Rabe sitzt dort und schaut zu euch rein.
_________________
www.bueroservice-janssen.de
- Büroservice, Seniorenbetreuung, Bürobedarfvertrieb -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CertusRaven
Rätselrabe


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 1000+
Total Words: 83,527

Beitrag Verfasst am: Do Dez 13, 2007 9:16 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Oni steigt aus dem Wagen aus, welcher darauf hin ohne ihn abfährt. Der verheulten Frau folgend mustert er diese, die anderen Anwesenden und die Umgebung, vor allem auf Kameras und Notausgänge gibt er acht, erstere umgeht er pinibel. Als man schließlich die Sauerei in den Toiletten sieht und Mr.Doc das Angebot ausspricht, beginnt Oni mit seinem Armbandkom Fotos zu machen und den Tatort zu askennen.
"Einverstanden. Wie weit liegt der Zeitpunkt des Todes schätzungsweise zurück?"
Der blonde, schlanke Klischeelf wirkt unbeteiligt am Leid der Angehörigen, überhaupt sehr direkt und emotionskalt. Seine Mimik ist wie eine Maske, eine starre Mauer vor seinen Gedanken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dennis
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 28.01.2005
Beiträge: 1000+
Total Words: 618,146

Beitrag Verfasst am: Do Dez 13, 2007 10:46 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Tiger nickt kurzangebunden und beeilt sich wie gewünscht, schließlich möchte auch er aus der Kälte kommen und natürlich muss das kleine Elfchen auch wieder ins Warme. Schnell fährt jener dann los und drückt ordentlich auf die Tupe um die Fahrt schnell hinter sich zu bringen...

"Verdammt..." Der große Norm murmelt es halblaut, mehr für sich selber als für andere und schaut dann kurz mitfühlend zu dem Mister Johnson herüber, um sich dann aber zu verhärten als Tiger seine Gefühle hinter der üblichen Maske verbirgt. Dann schaut er zu seinem Freund herüber und nickt jenem zu. Also er ist mit dem Auftrag einverstanden, also dieser üblen Tat muss dringend nachgegangen werden, schließlich hat ein Vater seinen Sohn verloren...
_________________
Torbrand Zandor-> Wächter und großmeisterlicher Rüstungsschmied/Werkzeuglieferant @[DE-RP] Belegaer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lotos runner
Slap N°1


Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 748,773
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: Fr Dez 14, 2007 10:28 am    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Maria, die Kellnerin schaut zu Oni "Ich habe ihn vor nichtmal 2 Stunden gefunden aber da war er schon eine 3/4 Stunde weg, ich weiß nicht wie lange er schon Tod ist und es waren nur 3 Gäste im Restaurant an diesem Abend"
_________________
www.bueroservice-janssen.de
- Büroservice, Seniorenbetreuung, Bürobedarfvertrieb -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CertusRaven
Rätselrabe


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 1000+
Total Words: 83,527

Beitrag Verfasst am: Fr Dez 14, 2007 11:28 am    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Oni notiert sich die Daten auf seinem Kommlink, während er weiter astral scant. Er spricht klar und deutlich.
"Also können wir von mindestens 2 1/2 Stunden ausgehen, die seit der Tat vergangen sind. Bitte, Miss, ich brauche eine Kopie der Videoaufnahmen dieses Tages. Und während sie dise holen, überlegen sie bitte ob es heute Besonderheiten gab, ob er Feinde haben könnte."
Er linst zu Mr. Doc herüber.
"Auch von ihnen möchte ich erfahren, wenn sie Feinde haben. Und den vollen Namen ihres Sohnes mitsamt Geburtsdaten währen hilfreich. Auch ein nicht zu ales Foto auf dem er noch lebt mag sich als nützlich erweisen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Fr Dez 14, 2007 1:38 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Jay-Jay akzeptiert den Auftrag mit einem Nicken, sieht das Ganze aber nicht ganz so emotional wie sein Freund Tiger, der sofort vor Mitgefühl zerfliesst. Aus Erfahrung weiss er, dass nicht alles immer so ist wie es aussieht.

Deshalb zwinkert er mit den Augen, und nimmt den Auftraggeber zunächst mal genauestens astral unter die Lupe, als dieser ihnen die Leiche präsentiert. Für einen Mann der gerade seinen Sohn verloren hat, wirkt der Typ ein wenig zu beherrscht. Es hat den Anschein, als würde ihn die Tat zwar treffen, aber nicht unbedingt überraschen.

Askennen: 13,8,5,2,1 Auren lesen 5,5,4,1

Der Sohn des Herrn Johnson ist nicht der erste Tote den Jay-Jay sieht. Da der unbekannte Elf bereits den Sherlock Holmes mimt, nutzt das kleinere Elfchen die Möglichkeit, um sich das anzuschauen was ihn interessiert. Vorsichtig, um nicht mehr Spuren als nötig zu verwischen, tappst er durch Blut und Wasser zu der Leiche, und gönnt auch dieser einen eingehenden astralen Blick:

Askennen: 19,8,7,4,3 Auren lesen: 5,5,5,4 Shocked

Dann hebt er mit spitzen Fingern das blutdurchdränkte Hemd auf der Brust des Toten ein Stück an, um so gut wie möglich darunter spähen zu können. Notfalls öffnet er den einen oder anderen Knopf, falls das nötig sein sollte.

WF Anatomie: 3,1,1 he...he...

"Wann kommen die Bullen?" fragt Jay-Jay beiläufig. "Oder kommen die gar nich?"

Die Möglichkeit dass Lonestar schon da gewesen sein könnte, scheidet für ihn aus. Dann würde es hier garantiert anders aussehen.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lotos runner
Slap N°1


Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 748,773
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: Fr Dez 14, 2007 1:51 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

"Lone Star habe ich noch nicht alarmiert, ich vertraue auf Ihrer Arbeit weitaus mehr als auf die unseres Stars. Sobald Sie verschwunden sind, werde ich Sie alarmieren und sagen, dass ale Gäste schon weg waren, als wir ihn entdeckten.
Sie sollten deswegen keine Spuren hinterlassen, die den Star auf Ihre Fährte locken könnten"
sagt der J in betroffenen aber beherrschten Ton
_________________
www.bueroservice-janssen.de
- Büroservice, Seniorenbetreuung, Bürobedarfvertrieb -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fletcher
Neofelis tigris


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 1000+
Total Words: 56,716
Wohnort: Niles, Clan Heimatwelten

Beitrag Verfasst am: Fr Dez 14, 2007 3:35 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Leise über das Mistwetter fluchend – wobei, eigentlich war ja Schnee ja toll und so ne glatte Fahrbahn, dann da kann man wunderbar sliden - stiefelt die Elfe Richtung Restaurant. Vielleicht war es auch einfach nur ihre momentane miese Laune, die Aenohe so grummeln lässt.

Wortlos, mit eiserner Mine und geschlossener Jacke hört sie sich erstmal das ganze Palaver des Js an. Ok, das war mal was Neues. 20k ist auch nen vernünftiger Preis – jedenfalls bis jetzt. Wer weiß, auf welches Wespennest sie noch stoßen werden. Aber das gehört wohl zum Beruf dazu. Die Leiche erklärt dann wohl auch, warum die Frau so einen verweinten Gesichtsausdruck macht. Nicht das es sie wirklich interessiert hätte, aber dennoch gut zu wissen.
Nachdem der Mann mit seiner Erzählung fertig ist, öffnet die Indianerin den Reißverschluss ihrer Jacke und darunter kommt zum Vorschein – was nicht wirklich zu dem aktuellen Klima passt – ein schwarzes, enganliegendes TankTop. Da war wohl noch wer im Sommer stecken geblieben. Von der Bedienung, die Oni grad befragt, blickt sie zu dem kleinen Elfen rüber, der sich an der Leiche zu schaffen macht.
„Bro, guck mal nach, wo das ganze Blut herkommt – also, Stichwunde, Schusswunde, oder was weiß ich …“ beeindruckt scheint die Elfe von dem Ganzen absolut nicht zu sein, hat sie doch so was schon des Öfteren gesehen…
„Hatte der kleine ne Freundin, Frau, Lebensgefährtin oder ähnliches ?“ fragt sie dann an Mr. J gerichtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lotos runner
Slap N°1


Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 748,773
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: Fr Dez 14, 2007 3:48 pm    Titel: Re: Chapter One - Blutige Fliesen Antworten mit Zitat

Der J schaut zu der Frau und schaut kurz etwas verdutzt zu der Sommerlichen Kleidung, was ihn aber nicht weiter beachtung schenken lässt "Er war Single, er hatte hier und da mal ein Mädchen aber nichts festes, ich denke nur mal was für nebenher. Feinde hat er meines Wissens keine und ich habe auch keine, eher im Gegenteil, ich trete keinem auf die Füße und komme bisher mit recht vielen sehr gut klar"
_________________
www.bueroservice-janssen.de
- Büroservice, Seniorenbetreuung, Bürobedarfvertrieb -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> The Living History of a Story Teller Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Verwandte Themen
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Eure Lieblingswaffe 213 ReyMisterio 30705 Di Okt 14, 2008 6:06 pm
Corn Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welche Spleens haben eure Chars? 47 Tails 10068 Do Jul 17, 2008 3:23 am
Garon Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Soundtrack für eure Stadt 19 Treknor 2276 Do Apr 17, 2008 2:52 pm
Steve Lenz Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bräuchte eure Hilfe 18 Storm 4574 Di Mai 16, 2006 9:09 am
Cloud Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge opossum-gestaltenwandler:möglich??JA/NEIN eure meinung bitte 18 colophonius regenschain 5081 Sa Apr 15, 2006 10:39 pm
TwistedMinds Letzten Beitrag anzeigen
 

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2010 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ] [ Any To Icon ] [ Web Hosting Reviews ] [ FatCow Reviews ]