Technoschamane ShadowRun Forum Foren-Übersicht
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jul 13, 2020 8:48 pm

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
Die Essenz von Shadowrun
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> ShadowRun Hintergrund
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Panther
Gossenrunner
Gossenrunner


Anmeldungsdatum: 27.08.2003
Beiträge: 27
Total Words: 2,949
Wohnort: Groß-Frankfurt

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 4:59 am    Titel: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Hoi Chummers,

ich beschäftige mich gerade mit dem Selbstverständnis des Alltags in der sechsten Welt. Ich denke, dass viele Shadowrunspieler ihr Spiel begrenzen auf das "ich-bin-stark-und-böse- Klischee". Es geht häufig nur darum, die besten Vorteile für seinen Char zu erlangen - in Form von Cyberware, Bioware, Magie oder anderem, und es geht darum mächtig viel Action zu haben. Dabei gerät, neben einem, oft nur auf Gewalt begrenztem Spiel, der Hintergrund der Welt zu kurz, denn dieser hat bekanntlich außerordentlich viel zu bieten.
Eigentlich ist die Welt doch ein Horrorszenario, und es ist schwer vorstellbar, dass sich die Menschen in bloß ca. 50 Jahren an den ganzen Scheiß, wie Magie, Drachen, Cyberware etc. gewöhnt haben sollen. Überhaupt ist ja eigentlich die Vorstellung, ein Mensch lässt sich ein Teil seines Körpers amputieren und durch etwas maschinelles ersetzen, verdammt krass. Daher ist es natürlich bedenkenlos, wenn bei einem Sam-Charakter die Essenz bis zum kotzen ausgereizt wird. Aber was mag einen Menschen überhaupt dazu bewegen, sich so zu "verstümmeln", hopeless und vor allem: Wie kommt er damit klar? Ist es wirklich so toll, wie die Konzernprospekte ihn glauben lassen wollten? Andere mögen sich aus der Affäre ziehen, und sagen: "Hey, ich baue fast nur Bioware ein." Aber auch Bioware stellt schon einen massiven Einschnitt in die Natürlichkeit des Körpers dar. Mann überlege sich mal, seine Haut gegen eine aus dem Labor zu tauschen, oder sich etwas mehr Gehirn einpflanzen zu lassen *aaaaaahhh*. Die sechste Welt ist verdammt übel und alleine diese Atmosphäre reicht schon aus, um faszinierende Rollenspielabende zu erschaffen. Auf jeden Fall, sollte die Atmosphäre und das Interagieren der Charaktere mit der verdrehten Alltagswelt einen Hauptpunkt darstellen, oder wie seht ihr das???
(Der Text ist u.a. basierend auf Gedanken von Firefly)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 4:59 am    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment I'm sorry, I wasn't listening. I thought you were speaking in tongues. - Anonymous

Nach oben
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,663,365
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 8:58 am    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Also das "Ich bin stark und bööööse"-Klischee bekomme ich nicht bedient.
Ich mag es lieber spaßig.
Allerdings präferiere ich auch Bio vor Cyberware und ich weiß nicht ob ich nicht lieber weiter humpeln würde statt mir ein neues Bein dran machen zu lassen wenn ich 2060 leben würde.
Auf der anderen Seite paßt sich der Mensch recht schnell an seltsame neue Lebensumstände an und was heute noch strange ist ist übermorgen normal.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fuyu
motivierter Runner
motivierter Runner


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 100+
Total Words: 14,280

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 9:08 am    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

ich denke ob sowas als normal angesehen wird hängt ovn zwei dingen ab:
findet der char den ich spiele es normal mehr metall als sontwas im und am körper zu tragen. bzw. wie reagiert der char auf leute die sowas haben

UND das wichtigste wie wird es in der spielrunge gehandhabt.


ich bin auch mehr der atmosphäre typ, deshalb ahb ich aus lily auch eine cyberware verabscheuende, weltverbessernde (die anderen gruppenmitglieder meinen sie tut das gegenteil) sanitäterin gemacht.
und ncih eine scharfschützin die sich mal eben in die kontrolleinheit von interkontinentalraketen eistöpselt um des nachbarn viel zu lauten hund die krallen wegzublasen.


im endeffekt kann man aus beiden atmosphäre bekommen, es kommt nur eben auf die gruppe, udn hierbei ganz besonsers auf den meister an.
_________________
Siehtst du das Licht am ende des Tunnels?
Das ist der verdammte Zug der auf uns zufährt!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dogsoldier
Forums Oppa


Anmeldungsdatum: 07.08.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 428,919
Wohnort: Hamburg

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 9:15 am    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Der Mensch neigt nun mal dazu, vieles einfach hinzunehmen. Zudem wird alles, sofern erschwinglich, ausprobiert. Die Shadowrunner sind der Bodensatz der 2060er Gesellschaft, die Eta der Moderne!

Das Überleben ist für jene so schwierig, dass Sie nach jedem Strohhalm greifen, um nur eine Sekunde länger als die Opposition zu leben. Das ist nun mal Bio- und Cyberware (Rüstungsspirale nach oben offen), Bewaffnung, etc. - die Gegenseite schläft ja auch nicht!

Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass die Shadowrunner diese Modifikationsmonster sind, wie viele Spieler (!) eine(n) darstellen (wollen) - das liegt wohl am Reiz des Unbekannten. Eine lebende Schnittstelle zwischen dem Höhlenmenschen und der Hochtechnik darzustellen!?

In meinem Denken gibt es sicherlich auch viele Runner, welche ein Auge verloren haben (und sich dieses nicht ersetzen lassen/ lassen können/ lassen wollen), oder eine Hand ( -do- ) oder sonst ein Körperteil (bei Beinen wird´s schwierig, aber schwer versehrte Individuen überleben nicht lange in der Natur, es sei denn, sie orientieren sich um)!

Das Problem der meisten Runner ist deren Spezialisierung - das war schon das der Neanderthaler und der Grund deren Aussterbens! Allrounder leben länger, aber die Cyber-, resp. Bioware deckt deren Bedarf nicht ab (will sagen: Ich kann mir nicht alles einbauen, um auf jede Situation die passende Antwort zu sein)!

Was das Verständnis und die "erwachte Weltsicht" anbelangt, so denke ich nicht, dass der Mensch einen Drachen oder die Magie nicht für sich akzeptieren kann!? Klar, Fremdes wird gefürchtet, gehasst, beneidet - aber irgendwann wird die Schar der Zweifler kleiner!

Siehe Pest, HIV, etc.

Siehe Wolf, Bär, sogar weißer Hai - früher als Untiere verschrien, sind sie heute schützenswerte Wildtiere! Patenschaften kann man für sie übernehmen!

Sogar ein Lebewesen wie der Mensch kann sich entwickeln...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 1:03 pm    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Es geht nicht immer um Gewalt und Aktion... Ich hatte schon Abenteuer in denen nicht ein Schuss gefallen ist - es lag auch nicht daran, dass nur Magier beteiligt waren Wink

Meine Chars wollen vor allem überleben und nicht unnötige Gewalt anwenden. Wenn ich irgendwo eindringe und meinen Run verrichte und dabei alle nur mit dem Taser bearbeite oder ganz umgehe, dann werden sie micht nicht so verbissen suchen oder auf Rache aus sein, als wenn ich ein Dutzend Wachleute und unbeteiligte erschiesse...
Glaubt mir... selbst Konzerne sehen diese Situationen ganz anders!
Im esten Fall bin ich nur ein Shadowrunner, der sie beklaut hat - vielleicht heuern sie das nächste mal mich an. Wenn ich Masenmord begehe, dann haben sie vermutlich einen Persönlichen Grund mich zu töten.

@Cyber: Mal die CyberFetischisten vorweg gelassen...
Wenn ich ein Konzernmann bin und mir mein Vorgesetzter eine Cyberware anbietet, dann nehme ich sie auch. Entweder haben sie mich schon derart manipuliert, dass ich ihnen aufs Wort gehorche und es sogar als eigene Ideen klassiviziere, oder es ist vertraglich geregelt. Wenn ich genug habe, dann bleibt mir nur die Flucht...
Denn wenn ich mich auflehne, dann merken sie, dass sie mich falsch eingeschätzt haben und diesen Fehler kann man korigieren...

Und wenn jetzt so ein Konzernkiller fünf Schadowrunner besiegt, dann denkt der sechste gerne über Cyberware nach. Entweder meint er die Cyber zu brauchen oder in seinem Kopf erkling ein (von Echos gefolgtes) "Cool!"

Ausserdem ist die neue Generation schon mit Cyber und Magie usw. gross geworden. Jetzt ist alles bloss ausgereifter...
Was die Magie angeht, hat das auch Nachteile, da viele von ihren Eltern nur mitbekommen haben, dass sie vor der Magie Angst haben...
Die nächste Generation wird es jedoch ganz anders sehen.
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thompson
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.05.2003
Beiträge: 1000+
Total Words: 535,858

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 5:33 pm    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Also zuersteinmal gewöhnt sich der Mensch sehr schnell an Veränderungen. Deshalb ist er zur Dominanten Spezies dieses Planeten geworden. Die einzigen, die ihm evtl. noch den Rang ablaufen können sind Ratten, sie sind noch Resistenter und noch schneller im vermehren.

Es hat kein Jahr gedauert, da war es für die Piloten der USA und der RAF betriebsalltag in England Bomben ein zu laden und über Deutschland aus zu laden. Wenn sowas zum "Alltag" werden kann innerhalb eines Jahres, ohne das man sichviel dabei denkt, dann kann ich mir noch ganz andere Dinge vorstellen.
Ich glaube kaum, das sich heute noch jemand die Angst und das "es gibt eh kein Morgen, also lebe den Tag" feeling in den 80ern vorstellen kann, als Chrustschov und Regan einander mit Krieg Drohten und wir alle dachten, "hey nächste Woche isses vorbei man." Ich denke nicht das das heute jemand nachvollziehen kann.
Aber damals war es "Gewohnheit". Man lernte mit der Angst zu leben. Und diese zu ignorieren oder zu verdrängen und zu vergessen. So machen Menschen das fast immer mit Dingen die ihn nicht in den kram passen.

Und da soll Cyberware nach über 20 Jahren die sie bei SR bereits existiert ein Problem sein?
Oh ja man sie ist es. Vor allem in der gehobenen Gesellschafft wird sie nich gern gesehen, nichtmal an Bodyguards. Aber auf der Straße? Je cooler und härter Du bist, desto mehr Respektiert man dich da unten. Worauf ich hinaus will ist: Es ist Aufgabe des Meisters das Rüber zu bringen. Wenn ein Spieler seinen Char böse haben will, dann soll er das bekommen. Aber das hat hald auch seinen Preis.

Was das generelle ersetzen an geht. Nunja, nicht jeder Runner ist ein Argend. Die wenigsten lassen sich einfach so Körperteile ersetzen. Die meisten Cybersachen sind enhancements. Replacements werden eigendlich nur verwendet, wenn das "original" weg ist. Ich kenne zumindest keinen Char, der sich freiwillig etwas ersetzen läßt. höchstens verstärken oder verbessern. Entweder haben die meisten eine gute Begründung wenn ihnen Körperteile fehlen, oder eine gute Entschuldigung, wenn es später passiert. Einzige Ausnahme sind hier Augen und Ohren. Die läßt man sich bei SR nur all zu gern und leicht Raußreißen. Das find ich auch manchmal etwas seldsam. Aber alle anderen Körperteile werden eigendlich eher selten ersetzt......
Zumindest in unseren Runden. Das ein Charakter da konsistent bleibt ist sache des Spielers. Aber die Gesellschaftliche akzeptanz von "Anomalien" ist hier weniger ein Problem. Zumindest nicht bei SR wie ich denke....
_________________
Thompson

Nur wer gegen den Strom schwimmt,
kommt zur Quelle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 7:02 pm    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Zitat:
Vor allem in der gehobenen Gesellschafft wird sie nich gern gesehen, nichtmal an Bodyguards

Da muss man aber auch unterscheiden. Datenbuchsen hat fast jeder! Auch in den gehobenen Schichten. Vitalmonitore lassen sich auch einige einbauen... Bildverbindungen, Telefone, Memory... al sowas.
Es macht das Leben einfacher und ist keine Verstümmelung.

Cyberglieder und Dermalpanzerungen fallen hier in ganz andere Kategorien.

Man muss zwischen Sicherheits-, Militär- und 'Normaler'-Cyberware unterscheiden.

(Offensichtliche) 'Kampf'-Cyber wird in höheren Schichten so gesehen wie heutzutage Waffen.
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dogsoldier
Forums Oppa


Anmeldungsdatum: 07.08.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 428,919
Wohnort: Hamburg

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 7:07 pm    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Crustschow und Reagan einander bedrohten???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 7:12 pm    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Das wird mir zu historisch...
Ich lass die Senioren lieber allein Evil Grin

Nicht beleidigen. Ist nur Spass!
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shan'xara
Prodigal Princess


Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 1000+
Total Words: 495,769
Wohnort: Vienna [a boring place now]

Beitrag Verfasst am: Fr Feb 06, 2004 7:22 pm    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

*lol* Stimmt, das wird zeitlich ein wenig schwierig, würde ich mal sagen...

Und Rancour: Den Schuh zieh ich mir nicht an - auch wenn ich mich sehr gut an die 80iger erinnern kann...
_________________
Winter is coming.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thompson
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.05.2003
Beiträge: 1000+
Total Words: 535,858

Beitrag Verfasst am: So Feb 08, 2004 4:40 am    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Also ich hab alle hier für alt genug gehalten um vorraus zu setzen das ich Datenbuchsen nicht mit offenen Cyberarmen vergleiche. Klar sind Datenbuchsen allgemein akzeptiert. darüber müssen wir nich reden oder?

@Dog
Es waren glaube ich 2 oder 3 Russische Genossen an der macht während Reagans amtszeit. Kann auch Bresheniev gewesen sein. Ich kann mir nich alle merken, geschweige denn sie richtig schreiben. Ich hab bei der Bundeswehr verweigert, nich bei der NVA. Smile
_________________
Thompson

Nur wer gegen den Strom schwimmt,
kommt zur Quelle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Skyrock
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 14.03.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 274,004
Wohnort: Wieder in Freiburg

Beitrag Verfasst am: Mo Dez 13, 2004 6:28 am    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Also ich persönlich bediene auch nicht das Klischee der Begrenzung auf "groß, stark, blöd-böse".
Shadowrun ist bei mir eine sehr dreckige Zukunft, und die Spielercharaktere befinden sich Tag für Tag im Kriegszustand, in einem Kampf um das Überleben - und ihre Menschlichkeit, ihre Moralvorstellungen, die tägliche Frage danach ob man besser durch böse Taten weiterleben oder ehrenvoll verrecken soll, in einer Welt die sich um turbokapitalistischen Extrem-Konsum und den allmächtigen Nuyen dreht.

Was die Cyberware angeht: Transhumanismus. Die Weiterevolution des Menschen, vom gebückten Höhlenmenschen der grauen Vorzeit über den fehlbaren Fleischsack der Jetztzeit hin zum perfekten Maschinenmensch, kalte Perfektion in glänzendem Chrom. "Wer von ihnen glaubt der Mensch in 100 Jahren sei noch als Mensch erkennbar? Sie alle? Sie irren sich allesamt." (Greg Bear auf einer SF-Convention in den 80ern)
_________________
Wolle in in meine Gästebuch malen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kimba
Secret drake


Anmeldungsdatum: 21.09.2003
Beiträge: 1000+
Total Words: 851,248
Wohnort: Nordrhein-Ruhr

Beitrag Verfasst am: Mo Dez 13, 2004 9:13 am    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Ich mus zugeben, dass ich einige Charas habe, die Cybertechnisch sehr gut ausgestattet sind. Aber nicht, weil sie immer die besten und bösesten sein wollten, sondern, weil von ihrem hintergrund das gefordert war.
Einige Firmen bestehen auf eine besondere Ausstattung ihrer Angestellten. Wink
Ansonsten sind meine Charas eher auf Ruhe und Frieden aus.
Selbst meine Söldnerin ist eher eine Ruhige.
Von meiner Magierin will ich gar nicht erst reden. Rolling Eyes

Nur meine NCs sind fies. Evil Grin
Und die haben es immer sehr gern, wenn Blut fließt. Vor allem die der Runner, die ich gerade leite. Wink
Aber wenn man Klopper in einem Team hat, wird man Klopper gegen ein Team ansetzen. Oder die Psychotour durchziehen.
Phobien für Runner sind doch was schönes... Evil Grin Evil Grin Evil Grin
_________________

Be a part of the Legion of Iron Man
Wir suchen noch einen Thor!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cpt.Tripps
Site Admin
<font color=green>Site Admin</font>


Anmeldungsdatum: 22.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 260,582
Wohnort: .:genau hier:.

Beitrag Verfasst am: Mo Dez 13, 2004 11:58 am    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Thompson hat folgendes geschrieben:
Also ich hab alle hier für alt genug gehalten um vorraus zu setzen das ich Datenbuchsen nicht mit offenen Cyberarmen vergleiche.

Was das mit Alter zu tun hat, entgeht mir ehrlichgesagt.

Es war eine Ergaenzung, kein Grund sich wieder gegenseitig anzupissen.
_________________
In Cyberspace, nobody can hear you scream.
Well, unless you bought that network vocalizer.
Well, and maybe if you have someone watching your meat bod while you are in.
But really, mostly you just shake around alot and sizzle. Not often do you scream.


Life would be so much easier if we could just look at the source code.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jingles
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,701,555
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Dez 13, 2004 12:46 pm    Titel: Re: Die Essenz von Shadowrun Antworten mit Zitat

Zitat:
Es geht häufig nur darum, die besten Vorteile für seinen Char zu erlangen - in Form von Cyberware, Bioware, Magie oder anderem, und es geht darum mächtig viel Action zu haben


Also ich weiss nicht, sowas verstehe ich eher unter Powergaming. Das wird zum Glück nur von einem geringen Prozentsatz der Rollenspielgemeinde betrieben. Die meisten Spieler, die ich kenne, sind schon zu vernünftigem Rollenspiel in der Lage Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> ShadowRun Hintergrund Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Verwandte Themen
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Gruppe hat zu viel geld 29 Stopper 7371 Di Aug 12, 2008 1:33 pm
Laven Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hat ein EMP Auswirkungen auf Cyberware? 24 Tails 12291 Sa Apr 05, 2008 3:35 pm
Cynic Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer wie ich geglaubt hat Kanada sei besser wie die USA .... 2 Treknor 2359 Di Feb 15, 2005 2:03 pm
Treknor Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnus Nagus hat den Laden auf.... 0 Treknor 2323 Fr Apr 30, 2004 2:07 pm
Treknor Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hat wer Tir na nOg??? 5 Kawa 3107 Fr Sep 26, 2003 1:27 pm
T-Rex Letzten Beitrag anzeigen
 

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2020 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ]