Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Apr 19, 2019 10:24 pm

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
Es geht nach Norden
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 ... 17, 18, 19  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> ShadowPLAY - Online Runs -> # ShadowPlay
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
taube Nuss
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 1000+
Total Words: 435,721

Beitrag Verfasst am: Do Jun 18, 2015 1:14 pm    Titel: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Kleines Einladungsplay.
Es geht nach Norden

Hier in der Black Rock Wüste ist vor gut einer Stunde die Sonne hinter dem Horizont verschwunden. Lächelnd sitzt Frank am Lagerfeuer. Während er so in die knisternden Flammen schaut, lässt er sich die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal durch den Kopf gehen.

Vor einer Woche ist der Burning Man zu Ende gegangen. Gestern Abend sind die letzten Helfer abgereist. Wo eben noch tausende von Zelten, einige Baracken und Container standen, ist jetzt gähnende Leere. Nur noch Franks Pickup und sein kleines zwei Personen Zelt stehen hier verlassen auf weiter Flur. Leise tuckert der kleine Generator der den Strom für die Kühlbox liefert. Langsam erklimmt der Halbmond das Firnament.

Die Hektik der vergangenen Tage ist von ihm abgefallen. Ruhig trinkt Frank einen kleinen Schluck Jagertee, während er in einiger Entfernung einem Wüstenfuchs beim Jagen zusieht. Morgen wird auch er abreisen müssen. Seine Aufgabe hier ist erledigt und sein Boss hat ihm klar gemacht, dass er hier nicht im Urlaub ist. Doch jetzt, jetzt ist er zum ersten Mal, seit den 3 Wochen die er hier ist, wirklich entspannt. Kein Mensch der ihn stört. Erschöpft aber glücklich lehnt sich Frank an den Hinterreifen seines in die Jahre gekommenen ehemals stahlblauen Ford Pickup und lässt die Seele baumeln.
_________________
-Manche Leute behaupten ich wäre eingebildet. Aber das stimmt nicht. Mich gibt es wirklich.

-Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht einfach. Schon ein einziger Buchstabendreher kann ganze Sätze urinieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Do Jun 18, 2015 1:14 pm    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment You better watch what you're lookin' at! - Paul, Verrick

Nach oben
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Fr Jun 19, 2015 7:15 am    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

„Umweltschutz ist Scheiße“, murrte Jube leise und kickte missmutig gegen einen Felsen. Ratzeputz leer gefegt war die weite Fläche nun, auf der vor wenigen Tagen noch eine komplette Stadt feierwütiger Leute stand. Ganz wie vorgeschrieben wurde alles, was zu der Stadt gehörte auch wieder eingepackt und mitgenommen. Ok, bis auf den Pickup und das Zelt ein Stück im Osten, der Kerl hatte anscheinend den Abflug verpasst.

Seit Silent verschwunden war, hatte sie sich alleine durchgeschlagen, was sich als ziemlich schwierig erwiesen hatte, denn sie war nicht halb so geschickt wie er im Essbares besorgen und Auto fahren war auch eine Herausforderung – gewesen. Knapp neben die Straße bedeutete Achsbruch, auch das hatte sie gelernt.

Sie hatte gehofft im Müll des Festivals einige hilfreiche Dinge zu finden, aber der Burning Man erwies sich in dieser Hinsicht anscheinend als echte Nullnummer. Und jetzt war auch noch der letzte Wassertruck weg und sie steckte mitten im Nirgendwo fest.

Unschlüssig rückte sie näher an den Felsen ran und linste vorsichtig drüber, um den letzten Typen mit Ausrüstung und Nahrung im Umkreis von wer weiß wie vielen Meilen genauer in Augenschein zu nehmen. So weit es ihre Sicht eben zuließ. Ok, der sah entspannt aus. Vielleicht schlief er bald ein.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
taube Nuss
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 1000+
Total Words: 435,721

Beitrag Verfasst am: Fr Jun 19, 2015 2:07 pm    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Frank lächelt in sich hinein. Für seinen Chef war das ganze hier sicher ein Reinfall. Während der 3 Wochen die er nun hier war, musste er nicht eine einzige Schlange einfangen. Was hat der Boss nur erwartet. Der Burning Man findet genau da statt, wo die Black Rock Wüste so flach ist wie ein Brett und nicht ein Grashalm wächst. Und wo sich keine Beute aufhält, da gibt es auch keine Jäger. Klar, wenn man sich ein paar km weiter nach Osten oder Westen begibt, gibt es dort auch wieder Büsche und Gras, die die Trockenheit vertragen. Dort hatte er in den letzten Tagen immer mal wieder nach Schlangen Ausschau gehalten und auch ein paar von ihnen melken können. So kann er wenigstens etwas mit zurück bringen und der Boss wird happy sein. Immerhin gibt es gutes Geld für das Schlangengift. Wenn es denn bis dahin nicht zerfallen ist.

Apropos zerfallen. Frank stellt seine mit Emaille beschichtete Tasse ans Lagerfeuer und erhebt sich. Mit seinen gut 2m Größe, zählt er nicht gerade zu den kleinen Menschen. Die Mönchsrobe, die er gegen die aufziehende Kälte übergeworfen hat, verhüllt seinen Körper. Nur die schweren Militärstiefel schauen darunter hervor. Die weite Kapuze der Robe hat er über den Kopf gezogen. Nur auf die sonst übliche Stoffblende vor seinem Gesicht hat er verzichtet. Wer sollte ihn hier schon beobachten. Unter seinem linken Auge schimmert sanft ein milchig blauer Keil. Er beginnt in etwas unterhalb des linken Auges. Die Spitze des Keils endet an der Unterkante des linken Unterkiefers so ziemlich in der Mitte zwischen Kinn und linkem Ohr.

Frank geht zum Generator hinüber und checkt noch mal, ob er auch rund läuft und genug Benzin im Tank ist. Immerhin versorgt der winzige Generator die Kühlbox mit Strom, so dass das Schlangengift kühl und trocken gelagert werden kann. Wenn der Generator auch nur für einen Tag defekt ist, dann war seine Arbeit der letzten Tage vergebens.

Nach dem er mit der Überprüfung des Generator fertig ist, schnappt er sich einen Spaten, eine Lampe und etwas Toilettenpapier und begibt sich in die Nacht hinaus. Niemand, der bei Verstand ist, verrichtet sein Geschäft da, wo er isst und schläft. Zurück bleibt ein einsames kleines Lager mit einem wärmenden Feuer und einer halbvollen Tasse Jagertee. Etwas zum Essen ist weder zu sehen noch zu riechen. Das leuchten der Taschenlampe kann man ein paar dutzend Meter weiter vom Lager verlöschen sehen. Offenbar braucht Frank für gewisse Dinge kein Licht. Allerdings schimmert es nach eine Weile an eben der Stelle sanft blau, wo vor kurzem die Taschenlampe verloschen ist.

Die Aura des Mannes ist weiterhin entspannt. Müde scheint er nicht zu sein, aber selbstbewusst und willensstark. Sein Gang ist aufrecht. Die breiten Schultern bilden einen Gegensatz zur recht schmalen Hüfte. Das kommt besonders dadurch zur Geltung, dass er die Mönchskutte mit einem Gürtel an der Hüfte auf Taille gebracht hat. Am Gürtel Selbst ist ein Jagdmesser befestigt. Da bis auf sein Gesicht der restliche Körper in Stoff gehüllt ist, kann Jube neben der Aura des Mannes nicht viel erkennen. Zumindest hat er, was sein Gesicht betrifft, keine Cyberware verbaut. Ganz im Gegenteil, sein Gesicht strahlt intensiver als bei normalen Menschen.
_________________
-Manche Leute behaupten ich wäre eingebildet. Aber das stimmt nicht. Mich gibt es wirklich.

-Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht einfach. Schon ein einziger Buchstabendreher kann ganze Sätze urinieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Fr Jun 19, 2015 5:02 pm    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Platt wie eine Flunder liegt die Ghulin hinter dem kleinen Felsen, der komplett bunt bemalt ist. Wohl ein einsames Überbleibsel einer der vielfältigen Installationen der Burning Man Besucher, die sich nicht als Müll wieder mitnehmen lassen musste, weil sie als Kunst durchging und schlichtweg zu schwer war. Dass dieses Ding quietschbunt angemalt ist, sieht Jube dummerweise nicht. Als Versteck taugt es dementsprechend auch nur bedingt, was auch der kleine Skorpion feststellen muss, der sein Zuhause plötzlich mit der Ex-Tänzerin teilt und prompt zum Abendessen wird. Leise knirscht der Chitinpanzer, als sie mit ein paar energischen Kaubewegungen das Tier zu Proteinmatsch zermalmt und sich dann leicht schüttelt. So richtig lecker ist das nicht wirklich, aber in der Not frisst nicht nur der Teufel Fliegen.

Das der Mann stärker strahlt als ein normaler Mensch gefällt ihr gar nicht, aber aus Mangel an Alternative ist die Durchstöberung seiner Habe nach Wasser nun einmal in Jubes Prioritätenliste ganz weit oben.
Am liebsten würde sie sich das Auto schnappen und abdampfen, aber wie sowas endet, hat sie ja schon erlebt, selber fahren ist einfach keine Option.

Als der Mann nun auch noch aufsteht und davon geht, kann sie ihr Glück schon fast nicht fassen. Sie wartet einen Moment, dann versucht sie so leise wie möglich die Plane zusammenzurollen unter der sie die letzten Tage Schutz vor den unerbittlichen Strahlen der Sonne gesucht hat, die auf ihrer nun so empfindlichen Haut brennen und beißen.

Kurz leckt sie sich über die aufgesprungenen Lippen, stopft die Plane in die Sporttasche die ihre gesamte Habe enthält, schultert die Tasche und huscht geduckt los, immer drauf achtend, den Pickup in der Sichtlinie zwischen sich und dem Toilettengänger zu halten. Der Riemen der Tasche reibt über die sonnenverbrannte Haut an ihrer nackten Schulter aber sie versucht den Schmerz weg zu ignorieren. Fast nichts zu trinken mehr zu haben ist eindeutig schlimmer.

Schnuppernd zieht sie die nun so trügerisch kühle Luft ein, bald wird es wieder eisig kalt sein. So lange die Sonne weg ist, wird aus dem Backofen ein Tiefkühlschrank, was es auch nicht besser macht. Stetig und so leise wie möglich bewegt sie sich barfuß über den nun schon kühlen Sand auf das kleine Lager zu.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
taube Nuss
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 1000+
Total Words: 435,721

Beitrag Verfasst am: Sa Jun 20, 2015 11:05 am    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Im Gegensatz zur schnell kühler werdenden Abendluft, gibt der Sand noch etwas Wärme ab. Von den etwa 40° von heute Nachmittag sind jetzt vielleicht noch 20° C übrig. Die Erfahrung der letzten Tage hat aber gezeigt, dass die Temperatur im Laufe der Nacht noch bis auf etwa 5-10°C absinken wird.

Auf dem staubigen, aber ansonsten harten Wüstenboden gelingt es Jube sich lautlos dem Pickup zu nähern. Der Wagen bietet ihr eine hervorragende Deckung, nimmt ihr aber auch die Sicht auf Frank. Wenn man sich jedoch flach auf den Boden legt, dann kann man ihn auf Grund des Mondlichtes in etwa 50m Entfernung ausmachen. Noch hockt er dort umgeben von einem milchig hellblauen Leuchten und bewegt sich nicht.

Das Lager ist recht Übersichtlich. Außer dem Pickup ist nur noch ein kleiner, vor sich hin tuckernder Generator, ein verschlossenes, kuppelförmiges 2 Personen Zelt und ein kleines Lagerfeuer zu sehen. Das Lagerfeuer wird von ein paar Steinen eingefasst und strahlt eine angenehme Wärme ab. Am Lagerfeuer steht eine etwa 0,3l fassende emaillierte Blechtasse, die noch zur Hälfte gefüllt ist. Aus ihr riecht es verführerisch nach schwarzem Tee und Rum. Unter dem Pickup liegt ein etwa zur Hälfte geleerter 5l Wasserkanister. Das 1,5 Meter hohe und 2,5 x 2,5 Meter breite Kuppelzelt in Wüstentarnoptik ist verschlossen. Wohl um unliebsame Gäste fernzuhalten.

Der stahlblaue Lack des Pickups ist über die Jahre stumpf geworden. Hier und da sind ein paar Dellen und Kratzer zu erkennen. Auf beiden Seiten ist er mit der Aufschrift „House of Reptiles“ und einer Matrixadresse versehen. Der Pickup ist mit einem Hardtop versehen. Die hinteren Fensterscheiben des Pickups und die Fenster des Hardtops sind getönt und gewähren keinen Einblick ins Innere.
_________________
-Manche Leute behaupten ich wäre eingebildet. Aber das stimmt nicht. Mich gibt es wirklich.

-Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht einfach. Schon ein einziger Buchstabendreher kann ganze Sätze urinieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Sa Jun 20, 2015 11:39 am    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Jube schnuppert erneut, greift sich kurz die Blechtasse, stellt sie aber wieder weg, als ihr der Rumduft in die Nase steigt, Alk auf Skorpion und ansonsten leeren Magen muss sie nicht haben.
Als sie sich auf den Boden kauert um zu schauen ob der Mann noch beschäftigt ist, entdeckt sie den Kanister und zieht ihn so leise es geht zu sich ran, wiegt ihn kurz prüfend in der Hand um den Füllstand zu schätzen und öffnet ihn dann, um sich zu vergewissern, dass Wasser drin ist und sie nicht aus Versehen den Benzinkanister zu klauen versucht. Tief zieht sie den Geruch des Wassers ein und schließt den Kanister dann schnell aber gewissenhaft wieder. Später, verspricht sie sich.

Kurz erwägt sie sich das Zelt anzuschauen, aber sie weiß, welchen Lärm ein Reißverschluss machen kann und sie glaubt auch nicht, dass der Kerl sein Wasser im Zelt lagert.

Also stellt sie ihre Tasche neben den halbvollen Kanister, bereit zur Flucht und schiebt sich dann leise zum Heck des Pickups vor. Im Mondlicht strahlen die langen blassen Beine der Ex-Tänzerin, die genau wie die nackten Arme und Schultern einen heftigen Sonnenbrand aufweisen.
Sie trägt eine knapp unterm Hintern abgeschnittene Männerjeans, die sie mit einem Strick passend gemacht hat und ein völlig dreckiges, verstaubtes Tanktop mit einer bunten Sammlung unterschiedlichster Flecke, von denen einige auch eine unangenehm rostrote Färbung zeigen.
Auf dem kahlen Kopf sitzt eine Basecap, die das Gesicht im Schatten hält, so dass die milchig-blinden Augen nicht gleich so auffallen. Auf der Stupsnase schält sich die Haut ab und das Wesen riecht, als müsste es dringend einige Stunden eingeweicht und mit einer Elefantenportion Seife bearbeitet werden.

Nach einem weiteren nervösen Blick unter dem Pickup durch macht sie sich auf die Suche nach der Verriegelung der hinteren Ladeklappe um sie zu öffnen. Zu lange blasse Finger tasten blind über das Heck, suchen den Mechanismus zur Öffnung, während sie aufmerksam lauscht.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
taube Nuss
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 1000+
Total Words: 435,721

Beitrag Verfasst am: So Jun 21, 2015 1:07 pm    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Die Verriegelung für die Heckklappe ist schnell gefunden. Und wie soll es denn auch anders sein? Die Heckklappe ist abgeschlossen. Und nicht nur das. Sie ist zudem auch Alarm gesichert. Das Auto beginnt fast augenblicklich zu Hupen und die Blinker leuchten rhythmisch auf.

Frank der gerade dabei ist sich seine Hose hoch zu ziehen, wird vom Alarm seines Pickup aufgeschreckt. Für seine lichtempfindlichen Augen sind die Blinklichter ausreichend hell genug, um alles in der Umgebung des Pickup sehen zu können, als wäre es mitten am Tag und nicht spät in der Nacht. 'Was zur Hölle ist denn da los?' denkt er sich, als er niemanden entdecken kann. Dann geht er in die Hocke, um unter dem Pickup hindurch sehen zu können. Was er da zu sehen bekommt, kann Frank kaum glauben. Jemand mit kräftigen hellen Beinen seht direkt hinter seinem Wagen und muss sich wohl daran zu schaffen machen. „Hey du da. Wenn du keinen Ärger haben willst, dann komm hinter meinem Wagen vor so das ich dich sehen kann. Oder sonst ....“ Der Rest des Satzes bleibt ungesagt und der Phantasie des Adressaten überlassen. Seine Stimme klingt verärgert und schneidend. Um seine Überlegenheit zu unterstreichen macht er sich ruhigen und festen Schrittes auf den Weg zurück. Dabei schlägt er einen leichten Bogen, um schneller hinter den Pickup sehen zu können. Während er auf den Pickup zustrebt, zieht er seine Kapuze tiefer in das Gesicht und befestigt die Stoffblende, die sein Gesicht verhüllen soll, wieder an der Kapuze.
_________________
-Manche Leute behaupten ich wäre eingebildet. Aber das stimmt nicht. Mich gibt es wirklich.

-Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht einfach. Schon ein einziger Buchstabendreher kann ganze Sätze urinieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: So Jun 21, 2015 10:13 pm    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

„Shit!“, flucht eine eindeutig weibliche Stimme und Jube macht, durch das Hupen erschreckt, einen hastigen Satz zurück. Nur weg von dem Auto, doch dabei verfängt sich ihr linker Fuß in einer der Schlaufen ihrer Sporttasche und sie gerät ins Straucheln. Wild mit den Armen rudernd in dem vergeblichen Versuch das Gleichgewicht zu halten plumpst sie nach hinten über den Wasserkanister des Pickup-Besitzers und geht schimpfend wie ein Rohrspatz zu Boden.

Als ihr Hintern unsanfte Bekanntschaft mit dem harten Boden schließt, mischt sich noch ein Schmerzlaut mit den wüsten Flüchen. Wieso muss der verdammte Wagen auch gesichert sein... hier! Mitten im Nichts!
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
taube Nuss
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 1000+
Total Words: 435,721

Beitrag Verfasst am: Mo Jun 22, 2015 7:26 am    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Frank hatte seinen Wagen aus Gewohnheit und eher unterbewusst abgeschlossen, denn mit Absicht. Und die Alarmanlage schaltet sich dadurch automatisch scharf. Aber jetzt war er gerade sehr froh darüber. Angepisst über den Versuch hier draußen mitten im Nirgendwo sein Auto zu klauen, schlägt er einen leichten Bogen, um möglichst schnell hinter seinen Wagen sehen zu können, ohne allzu nah am Geschehen zu sein. Den Klappspaten, den er gerade noch für seinen Toilettengang benutz hat, fest in der rechten und die Taschenlampe in der linken Hand, umrundet er in einem Abstand von ca. 5 Metern seinen Pickup. Die wie einen Rohrspatz schimpfende Jube kann er gut hören. Aber vielleicht ist das nur eine Ablenkung oder eine Masche um ihn zu täuschen. Bis aufs äußerste angespannt geht er nun wesentlich vorsichtiger die letzten Meter und bleibt etwa in einem Anstand von 6-7m zu Jube stehen.
Doch was er da jetzt zu sehen bekommt, ist alles andere als was er erwartet hat. Seine Aura wandelt sich von verärgert und vorsichtig zu amüsiert und mitleidig. Nach einem kurzen Blick auf die auf dem Boden sitzende und vor sich hin schimpfende Jube kommt Frank zu dem Schluss, dass von der Frau keine unmittelbare Gefahr ausgehen kann. ‚Was ist blos mit ihr los?‘ denkt er sich. Vor ihm sitzt eine Frau um die 30 mit blasser Haut, fiesem Sonnenbrand und mal so gar nicht für diese Witterung gekleidet. Sie ist Barfuß, recht dünn und ihre spärliche Bekleidung sieht aus, als hätte sie einiges durchgemacht. So wie die aussieht ist sie entweder eine vom Burning Man übrig gebliebene Irre, oder sie wurde ausgeraubt und hat sich bis hier her durchgeschlagen.

Während Frank seine ersten Eindrücke sortiert, stellt der Wagen den Alarm ein. Der Zeitintervall muss wohl abgelaufen sein. Letztlich entscheidet er sich für die Variante Überfallopfer und fragt: „Geht es ihnen gut Mam? Soll ich sie zu nächstgelegenen Polizeistation oder einem Krankenhaus bringen?“ trotz der ernst gemeinten und höflichen Frage bleibt er misstrauisch und schaut sich aufmerksam um, ob ihm nicht doch jemand aus dem Hinterhalt eins über die Rübe ziehen will.
_________________
-Manche Leute behaupten ich wäre eingebildet. Aber das stimmt nicht. Mich gibt es wirklich.

-Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht einfach. Schon ein einziger Buchstabendreher kann ganze Sätze urinieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jun 22, 2015 10:23 am    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Jube rappelt sich auf und klopft sich den Sand von der Kehrseite. Da der Mann nun so vermummt ist, fällt es ihr schwer ihn deutlich zu sehen, aber das was sie von seiner Aura noch entdecken kann, deutet deutlich drauf hin, dass er belustigt ist. „Das ist nicht witzig!“, murrt sie hörbar peinlich berührt und ertappt.

Unwillkürlich zieht sie die Schultern hoch. „Nein, mir geht es gar nicht gut, ich brauche dringend was zu trinken, einen Weg raus aus dieser verdammten Wüste, ein Vollbad, was Ordentliches zum Anziehen, einen fahrbaren Untersatz, was gegen Sonnenbrand und was zu essen. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.“

Weit und breit ist außer der Frau niemand zu sehen. Sie ist für eine Norm recht groß, gute 1,80 m sind es sicher, obwohl sie barfuß ist und sie macht einen gut trainierten Eindruck, auch wenn sie ganz offensichtlich unter einem enormen Sonnenbrand leidet.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
taube Nuss
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 1000+
Total Words: 435,721

Beitrag Verfasst am: Mo Jun 22, 2015 8:22 pm    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Als Jube Frank an den Kopf wirft was sie so alles braucht, fällt ihm doch glatt die Kinnlade runter. Nur gut das man es durch den Stoffvorhang vor seinem Gesicht nicht sehen kann. Damit sortiert er sie dann mal in die Schublade 'Vom Burning Man zurückgebliebene Exzentrikerin'. Fehlt blos noch das er sie nach Hause fahren soll. Man hört ja immer mal wieder Geschichten von Leuten die sich beim Burning Man in der Wüste verlaufen haben und dann später unterernährt und dehydriert wieder auftauchen.

So richtig weiß Frank nicht was er mit ihr anstellen soll. Er könnte sie ja einfach fort jagen. Aber das wäre sicherlich ihr Ende. Das kann und will er nicht tun. Aber sie mitzunehmen, darauf hat er auch nicht so recht Lust. 'Vielleicht sollte ich ihr erst mal was zu Essen und zu Trinken geben.' denkt er so bei sich und meint. „Der Wasserkanister liegt zu deinen Füßen. Nimm dir was du brauchst.“ Das sie immer noch in der Nähe der Heckklappe steht gefällt Frank gar nicht. „Setz dich ans Feuer. Ich suche dir was zu Essen raus.“ meint er knapp und tritt ein paar Schritt zur Seite, um Jube platz zu machen.
_________________
-Manche Leute behaupten ich wäre eingebildet. Aber das stimmt nicht. Mich gibt es wirklich.

-Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht einfach. Schon ein einziger Buchstabendreher kann ganze Sätze urinieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Mo Jun 22, 2015 9:32 pm    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

„Echt jetzt?“, Jubes Ärger der mehr gegen sich selbst als gegen den Mann gerichtet war, aber den sie versucht hat mit dem Spruch zu übertünchen verpufft.

„Oh, äh... Danke!“, sie beugt sich runter, nimmt sich ihre Sporttasche und den Wasserkanister und macht einen unsicheren Schritt zum Lagerfeuer.

Kurz überlegt sie, bevor sie seufzt und dann doch fragt. „Du hast aber mehr als diesen einen Kanister hier, oder? Ich will dir nicht alles wegtrinken.“

Manchmal hasst sie es, ein Gewissen zu haben. Am liebsten würde sie den Kanister zerfetzen und sich das wunderbare Wasser über den kahlen Kopf kippen, aber sie hat ihr Monster gut im Zaum - noch. Und so lange sie kann wird sie alles dafür tun, dass es so bleibt. Leute gefährden ist nicht drin.

"Tut mir leid, dass ich deine Karre angepackt hab, ohne zu fragen." Sie nuschelt ein bisschen beim sprechen und ihre Stimme ist rau und kratzig, als hätte sie nach ein paar Whiskey noch einige Zigarren gepafft und dann mit Reissnägel gegurgelt. Oder vielleicht war sie auch nur zu lange in der Wüste ohne einen Schluck Wasser.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
taube Nuss
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 1000+
Total Words: 435,721

Beitrag Verfasst am: Di Jun 23, 2015 7:13 am    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Hollys Frage, ob er noch mehr Wasser hat beantwortet Frank mit einem kurzem „Ja“. Er wartet bis sie am Lagerfeuer ist und entriegelt erst dann die Kofferklappe. Die anderen Türen bleiben verschlossen. Der 2,10m Hüne klettert behände auf die Ladefläche und fängt hörbar an in seinen Sachen herum zu kramen. Es dauert eine Weile, dann hat er alles gefunden was er gesucht hat und er kommt wieder zum Vorschein.

Mit den Worten „Hier für dich.“ hält er Holly eine gut gefüllte Einkaufstüte hin. Darin befinden sich: ein paar Energieriegel, Dosenfleisch, Trockenfrüchte, Toastbrot, eine angebrochene Packung Sonnencreme, Duschgel, eine kleine angebrochene Tube Creme gegen die Auswirkungen von Sonnenbrand und ein paar isotonische Getränke. Dass sie sich dafür entschuldigt seinen Wagen angefasst zu haben, lässt er unkommentiert. Ihm ist es eigentlich egal. Ein Auto dient der Fortbewegung und ist Mittel zum Zweck. Er hat noch nie verstanden, warum manch einer seinen Wagen mehr liebt als seine Kinder. Zusätzlich wirft er ihr ein Paar ausgelatschte Sandalen und eine seiner Mönchskutten vor die Füße. „Zieh das an. Es wird bald recht kühl werden.“ Lautet der Kommentar dazu.
_________________
-Manche Leute behaupten ich wäre eingebildet. Aber das stimmt nicht. Mich gibt es wirklich.

-Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht einfach. Schon ein einziger Buchstabendreher kann ganze Sätze urinieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,742
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Di Jun 23, 2015 1:22 pm    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Jube setzt sich ans Lagerfeuer und greift sich dann mit einem erleichterten Seufzer den Verschluss des Kanisters. Absichtlich trinkt sie langsam und in kleinen Schlucken, setzt den Kanister immer wieder ab und wartet einen Moment, bevor sie wieder etwas trinkt. Nutzt ja nichts, wenn man das kostbare Nass gleich wieder retour gibt, weil man zu gierig ist.

Als der Mann wieder auftaucht, schraubt sie gerade den Kanister entschlossen wieder zu und stellt ihn neben ihre Sporttasche, in der aber nicht sonderlich viel drin zu sein scheint. Als sie dann auch noch die Tüte hingehalten bekommt, entschlüpft ihr ein verdutztes „Echt jetzt? Für mich?“ und sie zögert, bevor sie die Hand nach der Tüte ausstreckt.

Im flackernden Feuerschein liegt der größte Teil ihres Gesichtes im Dunklen des Kappenschirms. Unter der sonnenverbrannten Haut ihres Armes kann man das Spiel der Muskeln und Sehnen deutlich sehen, als sie mit langen Fingern nach der Tasche greift, wobei sie es vermeidet, ihren Wohltäter zu berühren. Ihre Fingernägel sind so kurz es geht runtergeknabbert und sie schaut nicht hoch, als sie „Danke sehr!“, nuschelt.

Sie nimmt die Kutte und braucht einen Moment, ehe sie realisiert, was das ist. „Äh... oh Gott, habe ich etwa versucht einem Priester Wasser zu klauen?!“, jetzt klingt sie wirklich schockiert, wirft sich aber trotzdem die Kutte über, bevor sie anfängt den Inhalt der Tüte zu betasten und an den Tuben zu schnuppen, nachdem sie sie kurz aufgedreht hat.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
taube Nuss
Runnerlegende
Runnerlegende


Anmeldungsdatum: 30.07.2013
Beiträge: 1000+
Total Words: 435,721

Beitrag Verfasst am: Di Jun 23, 2015 1:52 pm    Titel: Re: Es geht nach Norden Antworten mit Zitat

Auf Jubes Nachfrage ob der Inhalt der Tüte wirklich für sie gedacht ist, atmet Frank tief ein und langsam wieder aus. Als ihm dabei Jubes Geruch in die Nase steigt, zieht er selbige kraus. Jedoch unterlässt er es vorerst den doch recht unangenehmen Geruch zu kommentieren. „Ja.“ Lautet die einsilbige Antwort auf die vorangegangene Frage. Auch Frank ist bemüht, keinen Kontakt zu der vor ihm sitzenden Person herzustellen. Die abgeknabberten Fingernägel, als auch das Spiel ihrer Muskeln nimmt er sehr wohl war. ‚Sie scheint ja einigermaßen sportlich zu sein.‘ denkt er sich und nimmt sich vor sie nicht aus den Augen zu lassen. Da er die Tüte nicht am Henkel angefasst hat, berühren sich die Beidem beim Austausch nicht.

Mehr als „Ich bin kein Priester.“ Gibt es nicht zur Beruhigung von Jubes Gewissen. Die Tuben riechen alle mehr oder weniger angenehm nach Mango (Sonnencreme), herb frisches Aroma (Duschbad) und eins etwas Chemisch (Kühlungs- und Heilcreme bei Sonnenbrand). Während Jube den Inhalt der Tüte erkundet geht Frank zum Pickup zurück und klappert mit dem Geschirr herum. Kurz darauf kommt er zurück und hat zwei mit Schinken belegte Toastscheiben und ein paar getrocknete Apfelringe auf einem Emaille beschichteten Metallteller dabei. „Hier iss das.“ Frank hält ihr den Teller auf etwa Augenhöhe hin. In seiner Aura ist eine Mischung aus Enttäuschung, Neugier und Sorge zu erkennen.
_________________
-Manche Leute behaupten ich wäre eingebildet. Aber das stimmt nicht. Mich gibt es wirklich.

-Intelligente Sätze zu verfassen ist nicht einfach. Schon ein einziger Buchstabendreher kann ganze Sätze urinieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> # ShadowPlay Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 ... 17, 18, 19  Weiter
Seite 1 von 19

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Verwandte Themen
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Sonne macht albern... 30 Corn 4137 Fr Okt 06, 2006 10:02 am
Thompson Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Freeplay]Sommer,Sonne,Strand und Meer.Ein Urlaub auf Hawaii 472 Krix 41742 Fr Sep 22, 2006 10:00 pm
Shan'xara Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [IP] Strahlen der Sonne 273 Treknor 22724 Fr Sep 23, 2005 5:13 pm
Kimba Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [OP] Strahlen der Sonne 15 Treknor 4620 Mi Dez 22, 2004 3:41 pm
Treknor Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die letzten Wochen (eigentlicher Titel wäre zu lang, 14 X-FroG 3434 Do Apr 01, 2004 4:41 pm
Shan'xara Letzten Beitrag anzeigen
 

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2010 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ] [ Any To Icon ] [ Web Hosting Reviews ] [ FatCow Reviews ]