Technoschamane ShadowRun Forum Foren-Übersicht
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Apr 16, 2021 3:42 pm

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team))
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 26, 27, 28  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> ShadowPLAY - Online Runs -> Schatten der 4. Welt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Di Sep 30, 2008 8:58 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 76 -

Ziemlich beeindruckt davon, wie Wulf seine Aura demonstrierte, antworte ich ihm auf seine Frage: "Keine Ahnung, ob sie noch da ist oder er sie mitgenommen hat. Ich habe nichts auseinander genommen, nur verpackt und verteilt. Übrigens sind es nur noch knapp zwanzig Minuten zu der Grotte, wo wir das Boot lassen. Wenn Du mich kurz entschuldigst, damit ich meine Sachen sortieren kann. Ich will nicht meine ganze Ausrüstung zum zweiten Tauchgang mitschleppen. Bin in zehn Minuten wieder da, dann kannst Du packen, ok?" Dann nicke ich der Kleinen aufmunternd zu, die über Wulfs Skizze intensiv zu brüten scheint.

Nachdem ich ihm das Ruder übergeben habe, eile ich in den Tauchraum, der immer noch sehr stark ammoniakalisch riecht. Aber immerhin wird mich die momentane Dosis in der Luft nicht umbringen. Dort beginne ich dann, aus den Seesäcken noch ein paar Sachen zusammen zu suchen und in eine zweite Umhängetasche zu packen. Die FN, die Walther sowie die Munition dafür aus der Tasche packe ich zurück in meine Kiste, die ich stattdessen um die restlichen Munitionsstreifen für die AK, ein paar Tintengranaten sowie das übrige C4, PrimerCord und Zünder erleichtere. Auch von der Koppel sortiere ich ein paar Granaten an die Tauchweste um, an die ich auch die Tasche mit den Zündern seitlich befestige. Die letzten C4-Pakete und die Sprengschnur kommen in die zweite Tasche, ebenso der gesicherte und überprüfte Klappwerfer. Dann sehe ich meine Taucherausrüstung kurz durch. Als ich die Seesäcke und die Kiste verschließen kann, packe ich die letztere in den Container, und beeile mich, wieder an Deck zu gelangen.

Bevor ich Wulf acht Minuten nach meinem Abgang wieder ablöse, meine ich zu ihm: "Ich war nicht dabei, als Carter den Container be- und entladen hat. Da Du nach der Kamera gucken wolltest, habe ich seine Ausrüstung nicht angerührt. Damit wir mit ihr aber keine Probleme bekommen, pack' bitte alles von ihm in den Container, was nicht absolut harmlos aussieht. Da Velvet ihren Kram mitgenommen hat, hoffe ich, daß der Platz für all Eure Ausrüstung ausreicht. Ms. Johnson kann dann entscheiden, was damit passieren soll."
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Di Sep 30, 2008 8:58 pm    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment The nail that sticks up will be hammered down. - anonymous

Nach oben
Ultra Violet
Child of the Matrix


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 229,544

Beitrag Verfasst am: Di Sep 30, 2008 9:16 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-77-

"Wo ist das Schwert?" fragte UV Old Man, während Wulf drauflos skizzierte.
_________________

Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Di Sep 30, 2008 10:51 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 78 -

"Im Tauchraum bei den anderen Funden, gleich neben Deinen Sachen."
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulf
Top Runner
Top Runner


Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 1000+
Total Words: 71,972
Wohnort: Hawai'i

Beitrag Verfasst am: Mi Okt 01, 2008 1:36 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-79-

"So ka." Wulf begab sich in den Tauchraum und sortierte seine Ausrüstung, nachdem er sich einen wasserdichten Seesack genommen hatte. Als erstes verstaute er einen Wasserabweisendes Kaputzenponcho in digitalem Universaltarnmuster in dem Beutel. Seine schwarzen Springerstiefel und der dunkelgrüne Overall wanderten zusammen mit der schwarzen Einsatzweste und dem restlichen Koppelsystem nach seiner Ersatzunterwäsche und dem Kulturbeutel als nächstes in den Sack. Dann folgten das Monoschwert und die Mac X samt Magazinen und die Ersatzmunition für seine Cybergun. Den Micro-Transceiver und den Stimmverzerrer wickelte Wulf sorgfältig in ein schwarz-grünes Shamagh Tuch ein, bevor er die Geräte im Seesack verstautet. Das Medkit kam als nächstes griffbereit über der Gasmaske, dem Respirator und dem Überlebenspack inklusive Rationsriegeln und Feldflasche in den Sack und schließlich stopfte Wulf noch sein externs Handegelenkkomlink, die Staubschutzbrille, eine Taschenlampe, ein Multitool und ein paar dünne Lederhandschuhe mit kevlarverstärkten Handrücken und Knöcheln in den Splitterschutzhelm und packte das Ganze in den Seesack. Dann verpackte er sorgfältig die beiden Flyspy Drohnen und die zusammengefaltete Satschüssel. Als letztes legte er den Manhunter im Halfter und die Ersatzmagazine in den Seesack und verschloß ihn gründlich.
Damit ließ er nur einen leeren Rucksack, seinen Schlafsack und ein Feldbett zurück.
Als nächstes zog Wulf Shorts, ein Hawai'i Hemd und Turnschuhe an und setzte den Stetson auf, der später noch in den Seesack wandern würde. Dann legt er neben dem gepackten Sack seine Taucherausrüstung zusammen mit dem Tauchermesser und einer wasserfesten Ersatztaschenlampe bereit.
Anschließen holte sich Wulf eine handliche Fenderboje und befestigte etwa 150m Nylonschnur auf einer Rolle am einen Ende. Dann verband er einen der beiden Unterwasserrouter mit einem wasserfesten Taucherkomlink und band sie zusammen mit drei von Old Mans Knicklichtern am anderen Ende fest. Zufrieden betrachtete er sein improvisiertes Notsignalsystem und Funkfeuer. Einer spontanen Eingebung folgend, verpackte er auch die Signalpistole mit der Leuchtmunition in einem Wasserdichten Beutel und legte sie ebenfalls zu seiner Tauchausrüstung.
Den Rest der Ausrüstung verstaute er im Container, sah kurz nach, ob Carters Kammera noch da war und verschloß den Container dann. Jetzt blieb nur noch die Kiste mit den Funden, die er ebenfalls griffbereit zurechtlegte.
Zufrieden kehrte Wulf auf die Brücke zurück und stellte fest, daß Old Man das Boot soeben in eine Grotte steuerte.

Sage mir, Muse, die Taten des vielgewanderten Mannes,
Welcher so weit geirrt, nach der heiligen Troja Zerstörung,
Vieler Menschen Städte gesehn, und Sitte gelernt hat,
Und auf dem Meere so viel' unnennbare Leiden erduldet,
Seine Seele zu retten, und seiner Freunde Zurückkunft.


Zitierte Wulf mit einem leicht angestrengten Grinsen im Gesicht.
_________________
Hwæt syndon ge searohæbbendra,
byrnum werede, þe þus brontne ceol
ofer lagustræte lædan cwomon,
hider ofer holmas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Mi Okt 01, 2008 11:36 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 80 -

Es dauert gar nicht lang, dann erreichen wir einen zerklüfteten Abschnitt der Küste, indem große Felsen den Blick auf einige tiefe Höhlen im Küstenmassiv verstellen. Eine schöne Landschaft, wären die Strömungen nicht so tückisch, denn die Flut hat bereits eingesetzt. Mit einem Auge auf dem Echolot navigiere ich das Boot vorsichtig an den Felsen vorbei, immer darauf bedacht, daß uns keine plötzliche Woge gegen den Stein wirft.

Als wir den Eingang zur Grotte erreichen, kommt Wulf in buntem Touri-Tarn den Gang zur Brücke hoch. Während ich jetzt auch darauf achte, daß wir keinen Stalagtiten zu nahe kommen, höre ich das mehrfach verschobenen Echo seiner Stimme, begleitet vom Motorlauf und untermalt vom Plätschern der Wellen. Dann meine ich zu ihm: "Wir sind spät dran. Die Flut ist hier schon höher als erwartet. Uns bleiben keine zehn Minuten, das Boot in einer der größeren Kavernen festzumachen und uns mit dem Beiboot abzusetzen, sonst wird der Flutpegel den Ausgang überschreiten. Bitte sieh' zu, daß alles Gepäck der Kleinen und das, was Du aufgeben möchtest, im Beiboot landet. Wenn Du so gut wärst, auch meine Seesäcke. An Deiner Stelle würde ich auch keinen Seesack zum Tauchen mitnehmen. Für die Elektronik finden wir schon was." Wulf und die Kleine müssen sich kurz festhalten, als ich das Boot mit einem kurzen Schub aus dem Sog der nachdrängenden Flut herausmanövriere, um nicht gegen einen der Felsen zu prallen."Sobald ich uns sicher untergebracht und vertaut habe, komme ich und helfe Dir mit dem Container. Dann sofort raus hier, das ist der letzte offene Ausgang."

Als wir eine große, dunkle Höhle erreichen, in der sich die Höchstwasserlinie deutlich gegen den Sandstein abzeichnet und ein von Stalagmiten umsäumter Pool die Mitte bildet, wende ich und lenke das Boot rückwärts zwischen die mineralischen aufragenden Säulen, von denen jede einzelne dicker ist als ich. Da die Strömung verebbt, schalte ich die Maschine auf Leerlaufe und eile mit einem Tau nach vorn. Dort werfe ich es um einen der mächtigeren Stalagmiten herum und fange das Ende auf. Mit einem Pahlstek samt großzügigem Auge verknote ich es und belege es an der Bug-Klampe. Dasselbe mache ich mittschiffs auf der anderen Seite und auch am Heck. Dann eile ich zu Wulf hinunter und wuchte mit ihm den Container ins Beiboot.

Dann frage ich die Kleine"Violet, Du mußt jetzt dem Boot auf Wiedersehen sagen. Hast Du auch nichts vergessen?" Als sie den Kopf schüttelt, nehme ich sie und setze sie sanft ins Boot, während Wulf den Außenborder klarmacht. Dabei fällt mir auf, daß sie sich das geborgene Schwert in ihre Jacke gewickelt hat. "Darf ich fragen, was das werden soll??? Als sie tief Luft holt, um zu einer langen Antwort anzusetzen, unterbreche ich mit einer Geste: "Nachher!" und beeile mich, Wulf beim weiteren Einladen zu helfen.

Als alles, was nicht auf dem Boot bleiben soll, im Beiboot ist, schalte ich das Sicherheitssystem und mache das Beiboot los. Dann bringt uns Wulf durch den immer niedriger werdenden Eingang. Wir müssen uns schon erheblich ducken, bevor wir endlich die Grotte verlassen haben und Kurs auf den Hafen nehmen. "Wir sollten in spätestens fünf Stunden wieder hier sein, damit wir genug Zeit haben, das Boot aus der Grotte wieder herauszufahren. Sonst besteht die Gefahr, daß es aufsetzt und das wäre das Ende unserer Reise." Ich zeige Wulf ein Bild der Grotte und der Küste bei Ebbe: Ein schönes Ei-förmiges Loch - mitten in der Felswand, knapp ein Meter über dem Meeresspiegel. Dann drehe ich mir zur Kleinen um "So, jetzt darfst Du Dich erklären: Was wolltest Du mit dem Schwert anstellen?
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heckler der Koch
Gossenrunner
Gossenrunner


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 41
Total Words: 2,728

Beitrag Verfasst am: Do Okt 02, 2008 11:36 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-81-
Währenddessen einige Kilometer weiter nördlich und einige Grad kälter (auch wenn Ich das kaum merkt) sprinte ich vom Schalter für Sondergepäck zum regulären boarden. Die alte lederne Umhängetasche rammt sich mir dabei rhytmisch in den Rücken und ich verfluche die ganze Welt, angefangen bei dem Hersteller des Folianten mit den Metallkanten in besagter Tasche, über Wulf der an der ganzen Eile Schuld ist bis zu dem Akneübersäten 20 Jährigen, der zwar keine Ahnung von Magie hat, den das Wort Waffwenfokus aber in so helle Aufregung versetzt hat das ich kurz die Beherrschung verlor und im Astralraum nach einem kompetenten Sicherheitsmagier geschrien habe. Zum Glück war der nächste Sicherheitsmagier ein ehemaliger Kollege, der schnell erkannte das der Fokus abgeschirmt in einer Spezialkiste und mehrere dutzend Meter von mir entfernt sicherlich kein Problem sein sollte. So jetzt SIN und Ticket abstrahlend durch die erste Klasse Lounge gehetzt, (für den Gratisbegrüssungschampagner war leider keine Zeit mehr) endlich im Flieger. Das lästige an SubOrb und anderen Hochgeschwingikeitsflügen ist, wie mir mein Magen klar macht, das kein Essen serviert wird. Da lag der wahre Luxus, verschwenderisch mit seiner Zeit umgehen zu können.
Jetzt aber ran an die arbeit: Den Foliant aus der Tasche und einen Notizblock aus dem Mantel ziehen, mal sehen was Bachmanns: Astrale Entitäten Südeuropas über verzerrte Geister im Mittelmeer zu sagen hat. Und Liftoff!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SignalSpirit
Weltklasse Runner
Weltklasse Runner


Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 500+
Total Words: 54,980

Beitrag Verfasst am: Mo Okt 06, 2008 10:35 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-82-
Doc suchte intensiv und arbeitete sich dabei von den objektiven Geschichten zu den reinen Spekulationen vor. Er findet aber nichts, was Wulfs Beschreibung auch nur im geringsten entspricht.
Um 15:00 landet sein Flugzeug. Beim Aussteigen wird sein Blickfeld beinahe von Spams blockiert. Unter anderem Massen an paranormalen Angeboten. Woher zum Geier haben die sein Profil? Scheiß Matrix, scheiß Werbung!
_________________
SignalSpirit (alias Streetkid)

Möge der Geist der Matrix mit euch sein
Ein Drachen der 6. Welt:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ultra Violet
Child of the Matrix


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 229,544

Beitrag Verfasst am: Fr Okt 10, 2008 8:58 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-83-

"So, jetzt darfst Du Dich erklären: Was wolltest Du mit dem Schwert anstellen?"
"Ich muss es mitnehmen! Es ist wirklich wichtig, dass ich es mitbringe! Wir brauchen es!" Dabei schaut sie nervöse auf die Uhr. Aber bevor die anderen was sagen können, fragt sie "Wann sind wir denn im Hafen?"
_________________

Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heckler der Koch
Gossenrunner
Gossenrunner


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 41
Total Words: 2,728

Beitrag Verfasst am: Fr Okt 10, 2008 12:16 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-84-
Verdammt! Das hat man also davon wenn man mit speziellem Gepäck reist. Erstmal die Koffer abholen, zumindest steht der Pöbel nicht allzu nervend am Band und mein Koffer kommt netterweise zu mir gefahren sobald sein Sender in Reichweite ist, ah da kommt er schon und da ist auch mein Golfbag. Jetzt noch das Sondergepäck und mal wieder Formalitäten... Grund des Aufenthalts: Vorabreise um eine Exkursion zu planen... Versicherung gegen alles und jeden... Nein ich werde keine landeseigenen Kulturgüter ausführen ohne sie vorher angemeldet zu haben (das machen ja die anderen)... eine gute halbe Stunde später überreicht mir ein Flughafenangestellter, der sichtlich genervt ist über die defekte Klimaanlage meine Kiste, alle Siegel sind noch intakt, ich prüfe trotzdem ob noch alles drin ist.
Ich suche mir schnell noch ein Matrixcafe am Flughafen und schicke meinen Freunden (auch einem von Wulfs toten Briefkästen) eine virtuelle Grußkarte, das ich gerade angekommen bin und mich sicher herrlich erholen werde. Das Wetter ist gut jedoch etwas heiß etc. Dann gehts weiter zur Autovermietung, ich brauche einen unauffälligen Geländegängigen Wagen wie den guten alten LandRover.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Fr Okt 10, 2008 12:57 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 85 -

Als die Kleine loslegt, blicke ich irritiert zu Wulf und wieder zu ihr. "Wir brauchen es? Wofür? Und wohin willst Du damit?", gebe ich zurück, während ich ihre Frage nach unserer Ankunftszeit bewußt ignoriere.
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ultra Violet
Child of the Matrix


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 229,544

Beitrag Verfasst am: Fr Okt 10, 2008 1:40 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-86-

"Um den dummen Geist loszuwerden! Wozu denn sonst?!" erwidert UV besserwisserisch. "Laut Mister Darksword brauchen wir es!" um ihre Aussage zu unterstützen verschränkt sie demonstrativ die Arme.
_________________

Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Fr Okt 10, 2008 3:14 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 87 -

Meine Stimme bekommt einen gefährlichen Unterton, während ich UV mit einem grimmigen Blick fixiere. "Willst Du damit sagen, Darksword wußte von diesem Geist? Und hat uns nicht vorgewarnt?". Dann starre ich sie an, während meine Augen sich verengen. "Und wie steht es mit Dir? Wußtest Du schon von diesem Geist, bevor wir auf ihn trafen?"
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ultra Violet
Child of the Matrix


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 229,544

Beitrag Verfasst am: Fr Okt 10, 2008 3:56 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-89-

"Nein, weder das Eine noch das Andere!" UV winkt Oldman an sich heran und flüstert "Mister Darksword war auch ziemlich überrascht und besorgt als ich ihm davon erzählte. Und er hat mich beauftragt ihm das Schwert mitzubringen, wenn wir ihn nachher im Hafen treffen." sie schaut den alten Seebären dabei direkt in die Augen, so kann er erkennen das sie die Wahrheit sagt. Dann deutet sie verstolen auf Wulf und flüstert weiter... "Aber er hat mich auch vor Mister Wulfs Zustand gewarnt. Wenn ich ihn richtig verstanden hab, ist Mister Wulf magisch verwanzt worden oder trägt eine Art magischen Trojaner in sich." sie zuckt etwas unsicher mit den Achseln. "Naja, das können sie ihn ja nachher selber fragen."
_________________

Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Fr Okt 10, 2008 6:59 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 90 -

"Nachher im Hafen - er ist hier, in Italien?" frage ich die Kleine überrascht und drehe mich kurz zu Wulf um. Nachdem ich sichtbar angestrengt nachdenke, zucke ich mit den Achseln und meine zu ihm: "Na, dann können wir uns eine Menge Aufwand ersparen," wobei ich kurz innehalte und mich dann der Kleinen wieder zuwende, "sofern er unser Entgelt auch dabei hat, denn vorher bekommt er bestenfalls einen warmen Händedruck zur Begrüßung.

Dann wird der Blick wieder kälter, den ich der Kleinen zu werfe. "Wann hast Du Dich denn mit ihm in Verbindung gesetzt, damit er wissen konnte, wohin er fliegen muß? Oder wußte er dies vorher schon?"
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ultra Violet
Child of the Matrix


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 229,544

Beitrag Verfasst am: Sa Okt 11, 2008 1:17 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-91-

"Ich war nicht so tatenlos, wie sie denken! Ich hatte mit ihm, kurz nach dem Mister Wulfs Freund 'Doc' von der Brücke verschwunden war, gesprochen. Und ich hab nur nichts gesagt, weil Mister Darksword mich vor Mister Wulf gewarnt hat. Und ich sollte ihn testen, ob es so schlimm ist wie befürchtet. Aber ob der Test gereicht hat? Weiß ich nicht. Auf jeden Fall klang er sehr besorgt über die Situation in die wir geraten sind. Deshalb kommt er persönlich vorbei. Und wenn sie wüßten, was das bedeutet, wenn eine Person deren Zeit so kostbar ist, alles stehen und liegen lässt um uns persönlich zu helfen. Dann begreifen sie auch den Ernst der Lage, und meine Zurückhaltung."
UV wußte wo von sie sprach, denn ihre Stiefmutter war einer dieser vielbeschäftigten Metamenschen, und sie hat die Prioritäten solcher Workaholics auf die harte Tour lernen müssen. Sie erinnerte sich an die Situation ihres Schulauftritts im letzten Jahr, wo statt Angelina selbst, nur ihr Sekretär mit Simsense-Aufnahmegerät saß und heuchlerisch applaudierte, nur weil sie mal wieder in einem wirklich wichtigen Meeting war.
_________________

Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> Schatten der 4. Welt Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 26, 27, 28  Weiter
Seite 6 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Verwandte Themen
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Geist/Magie-Bekämpfung 51 Kimba 10286 Sa Feb 13, 2016 2:41 pm
Corn Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [SR4] Geist mach mich unbesiegbar 22 Burtron 6388 So Apr 15, 2012 4:42 pm
Ghost Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge mir geht 1984 auf den geist 23 Treknor 4980 So Sep 05, 2010 12:24 pm
Gambit Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie kriegt man Informationen in SR 10 Letranger1983 1444 Di Okt 09, 2007 9:49 am
Laven Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann eine KI das ideale Rollenspiel finden? 29 Skyrock 4145 Mi Nov 24, 2004 9:16 am
PEACE Letzten Beitrag anzeigen
 

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2020 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ]