Technoschamane ShadowRun Forum Foren-Übersicht
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Apr 16, 2021 4:12 pm

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team))
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 ... 26, 27, 28  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> ShadowPLAY - Online Runs -> Schatten der 4. Welt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SignalSpirit
Weltklasse Runner
Weltklasse Runner


Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 500+
Total Words: 54,980

Beitrag Verfasst am: Sa Sep 06, 2008 10:25 am    Titel: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

Wulf brauchte einen Moment, bis er mit der Kommunikation zurecht kam. Dann faßte er kurz die Informationen zusammen, die er erhalten hatte. "So wie es aussieht, übt der Geist bisher keine direkte Kontrolle aus, aber er kann mich finden oder zumindestens mit mir kommunizieren. In unserem Zielobjekt müssen sich offenbar noch Objekte befinden, die ihm gefährlich werden könnten und die er haben will. Außerdem hat er gedroht, der Kleinen was zu tun."
_________________
SignalSpirit (alias Streetkid)

Möge der Geist der Matrix mit euch sein
Ein Drachen der 6. Welt:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Sa Sep 06, 2008 10:25 am    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment Intelligenz läßt sich nicht am Weg, sondern nur am Ergebnis feststellen. - Garry Kasparow, russ. Schachspieler

Nach oben
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Mi Sep 10, 2008 12:52 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 2 -

Kaum das die letzte Silbe "der Kleinen" verklingt, ist der Kontakt zu Violet unterbrochen, weil ich das Kabel zu ihr abgezogen habe. "Augenblick!" meine ich zu Wulf, und tausche seine Verbindung gegen die mit der Kleinen.

"Violet,"..."Wulf meinte gerade,"..."der Geist habe gedroht,"..."Dir Deinen High-Score"..."in Barbie Olympics 2068"..."streitig zu machen,"..."wenn er nicht"..."Wulfs Lieblingsteddy bekommt."..."Ein so großes Mädchen wie Du"..."spielt doch gar kein"..."so altes Spiel mehr wie das,"..."oder?

"Sag' mal,"
..."mein Commlink"..."hat gerade registriert,"..."daß sich bei Sensor #6"..."etwas bewegt hat."..."Wulf und Ich"..."müssen noch ein paar Dinge"..."besprechen."..."Ob meine Erste Maatin"..."mal nach dem Rechten sehen könnte,"..."was das war?" Ich gebe ihr den Lesezugriffscode zu den Sensoren, dann stelle ich die Verbindung zu ihr auf Nur-Empfang und eröffne wieder die Verbindung zu Wulf.
"Das heißt,"..."wir müssen noch einmal zurück?"..."Hmmm,"..."ich weiß ja nicht."..."Soweit ich Cee verstanden habe,"..."könnte das eine größere Aktion werden."..."Moment," und wundere mich, weil eine Nachricht hereinkommt. Mein Commlink steht zwar auf verstecktem Empfang, ich hatte aber nicht damit gerechnet, daß hier in der Nähe entsprechende Sendeanlagen sind.

"Bestätigte Nachricht von Cee,"meine ich zu Wulf. "Er " ....und da breche ich ab. "Er scheint"..."sich abgesetzt zu haben"..."und warnt uns"..."vor der Kleinen?!" Ich sehe zu ihr herüber und wundere mich. "Er schreibt etwas"..."über Manipulation persönlicher Daten."Während ich das sage, checke ich mein Commlink, ob alles noch drauf ist, was drauf sein sollte. Dann lasse ich einen Prüfsummenscan aller Daten laufen. Da ich seit Seattle nichts geändert habe, dürfte sich daran auch nichts verändert haben. Immerhin hatte ich der Kleinen ja untersagt, bei mir etwas rauszuspielen. Als das Ergebnis vorliegt, wende ich mich wieder an Wulf.
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulf
Top Runner
Top Runner


Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 1000+
Total Words: 71,972
Wohnort: Hawai'i

Beitrag Verfasst am: Mi Sep 10, 2008 1:13 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-3-

"Heißt das, wir sitzen hier im Wasser und niemand holt uns ab?" Wulf klang wenig begeistert. "Dann können wir ja auch wieder auf's Boot. Ich muß eh mal bei Tageslicht betrachten, wie mitgenommen ich eigentlich aussehe. Der Biomonitor sag, es ist nichts kritisches, aber ich fühle mich, als hätte ich mit einem Troll geboxt. Wir müssen eh ein paar Punkte dringend besprechen. Ich denke, momentan bin ich auch ne Herr meiner selbst."
_________________
Hwæt syndon ge searohæbbendra,
byrnum werede, þe þus brontne ceol
ofer lagustræte lædan cwomon,
hider ofer holmas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Mi Sep 10, 2008 9:21 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 4 -

"Genau so scheint es." Als sich mein Analyseprogramm zurückmeldet, beginne ich mich zu wundern. "Eigentlich wollte ich das Boot loswerden,"..."denn irgendwas scheint uns"..."tatsächlich immer wieder zu finden"..."und das Boot ist ein großer Klotz zum Herumschleppen."

"Andererseits sieht es gerade"..."wahrlich nicht rosig aus,"..."was unsere Optionen betrifft."..."Und ich versuche gerade,"..."mir einen Reim"..."auf den Abgang unseres Experten zu machen."..."Ich finde nichts auf meinem Commlink,"..."was auf eine Manipulation schließen läßt."..."Dabei habe ich mir das Ergebnis"..."meines letzten Prüfsummendurchlaufs noch gemerkt."..."Wie sieht es bei Dir aus?" frage ich Wulf, während ich den Schlitten starte.
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ultra Violet
Child of the Matrix


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 229,544

Beitrag Verfasst am: Mi Sep 10, 2008 11:52 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-5-

UV die sowieso schon höchste Schwierigkeiten mit der Situation in der sie steckte hatte. Und krampfhaft versuchte immer ganz langsam und ruhig zu atmen. Denn es war ja schließlich ihr erster Gerätetauchgang und ihr gefiel es gar nicht... ihr Puls raste und die Stille, die sie hier in der nassen Umgebung umgab, war fast noch schlimmer, als der Gedanke hier zu ertrinken oder von einem der Seemonster aufgefressen zu werden. Das Steuern der Drohnen war viel besser!!! Nicht nur trocken, man hat auch mehr gespürt und gesehen! In dem dicken Tauchanzug ist man ja praktisch blind.
Sie wartete etwas lustlos auf das Zeichen zum auftauchen.
Minuten vergangen und der Mr. Wulf und der Captain Seebär schienen sich zu unterhalten. Neugierig schaute sie ihnen zu, als sich plötzlich der Captain bei ihr meldete:
"Violet," "Ja, Captain Seebär?" "Wulf meinte gerade,"..."der Geist habe gedroht,"..."Dir Deinen High-Score" "Oh ihr Ahnen!" dachte UV erschrocken. "in Barbie Olympics 2068"..."streitig zu machen,"..."wenn er nicht"..."Wulfs Lieblingsteddy bekommt." "Puh ich dachte schon... Ähm das ist komisch - dummer Geist! Erstens, spiel ich das Spiel garnicht und zweitens, was geht mich der Teddy von Mr. Wulf an. Ist der nicht ein bisschen alt für einen Teddy?" schoss es ihr durch den Kopf, bleitet durch ein kurzes Kichern, das auch der alte Mann vernehmen konnte. "Ein so großes Mädchen wie Du"..."spielt doch gar kein"..."so altes Spiel mehr wie das,"..."oder?" "Nein, das ist ein dummer Geist!" ... "Aber sollten Sie nicht lieber Wulf fragen," ... "schließlich ist es sein Teddy!" antwortet UV, etwas verwirrt, aber schnell.

"Sag' mal,"..."mein Commlink"..."hat gerade registriert,"..."daß sich bei Sensor #6"..."etwas bewegt hat."..."Wulf und Ich"..."müssen noch ein paar Dinge"..."besprechen."..."Ob meine Erste Maatin"..."mal nach dem Rechten sehen könnte,"..."was das war?" "Klar und das kleine Mädchen wird vom Seemonster verschleppt und gefressen! Aber wenigstens was zu tun..." dachte sie wärend sie die Sensordaten begutachtete. Nach einem ersten Blick hellte sich ihre Stimmung schlagartig auf und das allseits bekannte Strahlen erschien wieder auf der Bildfläche. "Ai Sir! Wird erledigt!" Das ließ sie sich doch nicht entgehen... Und wenn die erwachten Männer über irgendwelche Teddyaustauschdeals mit Geistern reden mussten, musste sie auch nicht dabei sein.
_________________

Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulf
Top Runner
Top Runner


Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 1000+
Total Words: 71,972
Wohnort: Hawai'i

Beitrag Verfasst am: Do Sep 11, 2008 12:23 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-6-

Wulf griff auf sein Comlink zu. "Naja, das externe Gerät enthält keinerlei Daten von Bedeutung und das Gerät in meinem Kopf ist durch eine hochstufiges schwarzes Ice gesichert, aber ich prüfe trotzdem mal das System." Nach einem Augenblick kam eine negative Meldung. "Ich stelle keinen unauthorisierten Zugriff fest. Schlage eine vorläufige Rückkehr an Bord vor."
_________________
Hwæt syndon ge searohæbbendra,
byrnum werede, þe þus brontne ceol
ofer lagustræte lædan cwomon,
hider ofer holmas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Do Sep 11, 2008 1:15 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 7 -

"Ist ok,"..."wir sind schon unterwegs." Dann schalte ich die Kleine wieder auf Sende-Empfang: "Violet, festhalten!"..."Es geht zurück" sage ich ihr und wende den Schlitten, um langsam den Weg zur Grotte zurückzufahren.

"Warum sollte uns Cee sowas erzählen?"..."Ich meine,"..."wir können nicht wirklich sicher sein,"..."ob nicht doch etwas ist."..."Aber irgendwas ist hier faul."..."Erst verschwindet Vee, jetzt Cee."..."Und beide haben sich explizit dagegen ausgesprochen, tiefer zu buddeln." Über diesen Gedanken brüte ich noch bis wir unter der Tauchluke angekommen sind.

"Und jetzt erfahren wir,"..."daß da noch mehr ist." meine ich zu Wulf, als ich den Container wieder am Kranhaken befestige. "Achtung,"..."es geht aufwärts."..."Setz' die Atemmaske auf,"..."sonst wird's unangenehm!" Dann greife ich durch die Tauchluke nach der Fernbedienung und drücke blind auf den Einholknopf. Als der Container über der Luke freischwebend hängen bleibt und das auslaufende Wasser heruntertropft, befreie ich die Kleine aus ihrer Weste und hieve sie zurück an Bord. Ich hechte ihr hinterher und hindere sie daran, sich jetzt schon auszuziehen. Jetzt bewege ich den noch hängenden Container von der Luke weg, während sich die Tauchluke schließt. Nun löse ich erst den Transportgurt, so daß die Ausrüstung zum Liegen kommt. Dann setze ich den Container so ab, daß ich ihn umgekehrt aufklappen und Wulf befreien kann. Durch die Atemmaske rufe ich ihm zu: "Geh mit der Kleinen schnell frische Luft schnappen,"..."ich bringe noch den Schlitten wieder an Bord.".

Als beide die Drucktür hinter sich gelassen haben, verriegele ich den Tauchraum wieder, öffne die Luke wieder und hole den Schlitten an Bord. Ist die Luke wieder zu, kann auch ich den Tauchraum verlassen. Soll sich doch die Entlüftung um den beißenden Ammoniak-Geruch kümmern.

Bei den anderen angekommen meine ich beim Ausziehen zu Wulf: "Ich bin mir nicht sicher, was die anderen im Schilde führen. Ich habe aber den Verdacht, daß sie nicht mit Ms. J. teilen wollen. Komisch, daß sich Carter überhaupt gemeldet hat, wenn er vorhat, uns zu hintergehen. Er hat aber geschrieben, er betrachtet den Auftrag als nichtig, daher wird er sich schlimmstenfalls auch nicht an das vereinbarte Stillschweigen halten.

Wie dem auch sei, allein um Deinetwegen werden wir doch noch einmal zurückmüssen."
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulf
Top Runner
Top Runner


Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 1000+
Total Words: 71,972
Wohnort: Hawai'i

Beitrag Verfasst am: Do Sep 11, 2008 1:24 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-8-

Wulf untersuchte gründlich seinen Zustand. Dann nickte er zu Old Mans Fazit. "Ja, ich denke auch, wir müssen die Sache zuende führen. Aber nicht ohne Verstärkung. Ich werde Kontakt zu meinem magischen Zirkel aufnehmen und um Hilfe bitten. Wir brauchen jetzt Hilfe, der ich uneingeschränkt vertrauen kann." Wulf musterte die Funde, die sie bisher geborgen hatten. "Ist dir eigentlich aufgefallen, daß dieses Objekt wie eine Hand oder Kralle aussieht? War nicht so eine ähnliche Vertiefung an der verschlossenen Tür?" Wulf musterte das Objekt während er Aufnahmen der Tür abrief. "Ich werde jedenfalls alles tun, um diesen Auftrag erfolgreich zuende zu bringen. Im Grunde müssen wir nur noch das Schwert sicher nach Seattle befördern und die Kleine sollten wir besser nicht nochmal mit raus nehmen, aber wenn an den Bedenken doch etwas dran ist, möchte ich sie auch nicht alleine mit dem Schwert in den nächsten Flieger setzen." Wulf überlegte kurz. "Hm, also, zumindestens für UV wüßte ich eine Lösung. Fällt dir was zu den Funden ein? Außerdem sollten wir den Großteil der Ausrüstung entladen, bevor wir nochmal rausfahren."
_________________
Hwæt syndon ge searohæbbendra,
byrnum werede, þe þus brontne ceol
ofer lagustræte lædan cwomon,
hider ofer holmas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Do Sep 11, 2008 2:29 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 9 -

Während ich der Kleinen beim Ausziehen des Anzugs helfe, meine ich: "Da ich das Boot endlich loswerden will, sehe ich das auch so, nur das nötigste sollten wir mitnehmen. Die Funde, soweit wir sie nicht noch einmal brauchen, schicken wir am Besten per Sicherheitsfracht nach Seattle zurück. Ein bißchen weiter nördlich befindet sich ein Regionalflughafen, wo Ares Allitalia ein Terminal hat. Dort werden wir einen Container versiegeln und mit AAA-Status nach Seattle versenden lassen können. Dürfte ziemlich ins Geld, gehen, aber das darf ruhig Ms. Johnson übernehmen. Immerhin hätten wir den Kram ohnehin irgendwie über den großen Teich schaffen müssen.

Was mich dazu bringt, daß ich meine Bezahlung auch ganz sicher bekommen will. Daher werden wir es nicht direkt, sondern erst mit einer erheblichen Verzögerung zu ihr schicken und vorher postlagern lassen - sagen wir, drei Monate lang. Damit wir vorher an unser Geld kommen, sollten wir es so einrichten, daß wir das Paket auch schon vorher abholen könnten - aber nur gemeinsam, damit keine Gefahr dummer Ideen besteht, einverstanden?

Was hast Du Dir wegen Violet überlegt? Und wen willst Du noch ins Boot holen? Bedenke, wir müssen bald weg von hier!"
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulf
Top Runner
Top Runner


Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 1000+
Total Words: 71,972
Wohnort: Hawai'i

Beitrag Verfasst am: Do Sep 11, 2008 2:46 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-10-

Wulf nickte zu Old Mans Vorschlag. "Der Plan klingt gut. Kümmer du dich um die Details. Was ich nicht weiß, kann dieser Geist auch nicht aus meinem Gehirn quetschen." Er überlegte kurz. "Ich denke, ich werde Doc und Sandy um Hilfe bitten. Doc ist ein sehr fähiger Magier. War sogar mal als Dozent tätig. Ist aber auch Runner. Sandy ist auf der Straße groß geworden, bis sich unsere Wege gekreuzt haben. Eine Schamanin aus meinem Zirkel hat sich ihr angenommen, aber sie hat einen gehörigen Schuß Hermetik von den anderen und auch was von meinem altnordischen Weg mitbekommen." Wulf kicherte. "Kein Wunder, daß sie wie Doc eine völlig chaotische Magie wirkt. Jedenfalls ist sie zeitweilig auch als Runnerin unterwegs. Sie soll sich per Suborb hier einfinden und die Kleine auflesen. Ich bin sicher, die kommen gut miteinander aus, Sandy ist selber erst Anfang zwanzig." Er strich sich mit der Hand über das Kinn. "Doc werde ich bitten, das zu tun, was Carters Aufgabe war: Einen Flug zu besorgen, der uns einsammelt, sobald wir diesen letzten Tauchgang absolviert haben. Damit verdoppeln wir auch mindestens unsere Kräfte gegen diesen verzerrten Geist." Er warf einen Blick auf das Comlink an seinem Arm. "Es gibt einen Weg, uns zu verständigen, der nicht abhörbar ist und auch vor diesem Geist sicher sein müßte."
_________________
Hwæt syndon ge searohæbbendra,
byrnum werede, þe þus brontne ceol
ofer lagustræte lædan cwomon,
hider ofer holmas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Do Sep 11, 2008 9:36 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 11 -

Als Wulf auf seine altnordische Magie zu sprechen kommt, sehe ich kurz auf und hebe eine Augenbraue. Da er aber nicht weiter darauf eingeht, erwidere ich: "Ok, den einen treffen wir also erst nach der Bergung. Wie übergeben wir Violet an die andere? Und wann willst Du Kontakt aufnehmen?

"Ich werde jetzt noch einmal runtergehen und meine Sensoren einsammeln. Könntest Du Dich, die Funde und die Kleine auf einen Landgang vorbereiten, dann brechen wir bald zum Flughafen auf."
Dann nehme ich die Weste aufs Achterdeck und überprüfe kurz noch einmal Flaschen und Schläuche, bevor ich die Maske wieder überziehe, tief durchatme und ins Wasser gehe.
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulf
Top Runner
Top Runner


Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 1000+
Total Words: 71,972
Wohnort: Hawai'i

Beitrag Verfasst am: Do Sep 11, 2008 1:03 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-12-

Wulf zuckte mit den Achseln. "Warum nicht jetzt sofort?" Er warf einen Blick auf dem Ausrüstungshaufen. "Ich pack die Sachen ein, bis sich Doc meldet." Wulf zog sich auf die Brücke zurück, vergewisserte sich, daß er im Augenblick keine astralen Gäste hatte und rief dann den Gruppenavatar und bat ihn, Doc aufzusuchen und im Astralraum herzuführen.
_________________
Hwæt syndon ge searohæbbendra,
byrnum werede, þe þus brontne ceol
ofer lagustræte lædan cwomon,
hider ofer holmas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_old_man
berüchtigter Runner
berüchtigter Runner


Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 500+
Total Words: 100,492
Wohnort: Puget Sound

Beitrag Verfasst am: Do Sep 11, 2008 5:59 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

- 13 -

Nur mit Flossenkraft mache ich mich auf die Suche nach den ausgeworfenen Sensoren - da ich registriere, daß ich mich ihnen nähere, ist das nicht so ein großes Problem, so daß ich recht bald wieder an Bord zurückkehre. Während die Kleine beschäftigt ist, ziehe ich mir normale gepanzerte Klamotten an und begebe mich dann auf die Brücke zu Wulf: "Auf dem Weg hierher hatte ich mich ein wenig über die Gegend informiert. Ein paar Kilometer die Küstenlinie entlang kommt ein etwas unzugänglicheres Gebiet mit ähnlichen Grotten. Nur, daß dort die Zugänge während der Flut versperrt sind. Wenn wir jetzt aufbrechen, kommen wir gerade noch rechtzeitig zum Wechsel der Tide dort an und können das Boot bis zum nächsten Gezeitenwechsel sicher liegen lassen.

"Mit dem Beiboot sollten wir keine Stunde bis zur Marina der nächsten Kleinstadt brauchen. Von dort aus ist es noch einmal eine halbe bis Dreiviertelstunde zum Flughafen. Das läßt uns etwa dreieinhalb Stunden am Flughafen und in der Umgebung, bevor wir wieder zurückmüssen. Sonst bekommen wir zuviel Flachwasser und das Boot setzt auf."
Dann mache ich das Boot klar zum Ablegen.
_________________
There are a lot of old Mercenaries, and there are a lot of bold Mercenaries,
but you have to look very hard for an old AND bold Mercenary!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ultra Violet
Child of the Matrix


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 1000+
Total Words: 229,544

Beitrag Verfasst am: Mo Sep 15, 2008 1:49 am    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-14-
"Wann kommen die Anderen zurück? Oder wo treffen wir sie?" fragt das Mädchen die beiden verbleibenen Teammitglieder. Sie spielt dabei mit ihrem Commlink.
_________________

Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulf
Top Runner
Top Runner


Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 1000+
Total Words: 71,972
Wohnort: Hawai'i

Beitrag Verfasst am: Mo Sep 15, 2008 9:27 pm    Titel: Re: IP Kapitel 4.1 (Aftermatch (Team)) Antworten mit Zitat

-15-

"Später", murmelte Wulf im Vorbeigehen dem Mädchen zu. "Vielleicht in Seattle." Nachdem er auf der Brücke alleine war und auch sein Schatten nicht in unmittelbarer Nähe war, rief er den Avatar seines magischen Zirkels, der nach wenigen Augenblicken in Gestalt eines Höllenhundes erschien. Während ihn das Wesen angrinste, züngelten winzige Flämmchen um sein Maul. "Wulf, stolzer Krieger, was kann ich für dich tun?" "Ich muß dringend mit Doc sprechen. Kannst du zu ihm gehen und ihn astral zu mir führen?" "Klar, ich bin ein ausgezeichneter Spürhund." "Na, dann los. ich stecke echt in Schwierigkeiten." "Das sehe ich selber." Der große Hund nickte Wulf zu und verschwand dann.

Wenige Augenblicke später materialisierte sich der Hund, in eine kalte Flammenaura gehüllt, neben dem Frühstückstisch eines älteren Magiers. "Das sieht gut aus, bekomme ich etwas ab?"
_________________
Hwæt syndon ge searohæbbendra,
byrnum werede, þe þus brontne ceol
ofer lagustræte lædan cwomon,
hider ofer holmas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> Schatten der 4. Welt Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 ... 26, 27, 28  Weiter
Seite 1 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Verwandte Themen
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Geist/Magie-Bekämpfung 51 Kimba 10286 Sa Feb 13, 2016 2:41 pm
Corn Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [SR4] Geist mach mich unbesiegbar 22 Burtron 6388 So Apr 15, 2012 4:42 pm
Ghost Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge mir geht 1984 auf den geist 23 Treknor 4980 So Sep 05, 2010 12:24 pm
Gambit Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie kriegt man Informationen in SR 10 Letranger1983 1444 Di Okt 09, 2007 9:49 am
Laven Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann eine KI das ideale Rollenspiel finden? 29 Skyrock 4145 Mi Nov 24, 2004 9:16 am
PEACE Letzten Beitrag anzeigen
 

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2020 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ]