Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Feb 18, 2019 4:19 pm

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich...
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 ... 36, 37, 38  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> ShadowPLAY - Online Runs -> # ShadowPlay
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,403
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Fr Apr 26, 2013 12:55 pm    Titel: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

#Kleines Freeplay, first come, first serve, Charkill nicht erwünscht Smile



Irgendwo zwischen Las Vegas und Black Rock City, auf irgendeiner kleinen verlassenen Strasse am Rande der Wüste, ganz nah am Nirgendwo. Den Arsch der Welt kann man von hier schon ziemlich deutlich sehen.


"Blöde dreckige Schrottkarre, du rostzerfressenes Mistding!", Jubes Stiefel klatschte mit Wucht gegen die Seite des sichtlich mitgenommenen Vans der schon vor fünf Jahren bestimmt nicht mehr neu war. "Komm schon, ich kauf dir auch ne Batterie… versprochen", knurrte sie und lehnte sich mit einem frustrierten Schnauben gegen die rostzerfressene Karosserie, die vielleicht mal hellblau gewesen war, bevor Sand und Salz und noch mehr Sand alles zu einem rötlichen Braun verwischten.

Die Sonne war schon vor einer Stunde untergegangen und hatte die Wärme mitgenommen. Fröstelnd legte die Frau, die nur mit einer an den Beinen abgeschnittenen Jeans und einem eher ein wenig fleckigen Tanktop bekleidet war die schlanken hellen Arme um den Leib. Ein Hauch von Sommersprossen auf den Schultern, die viel zu langen Beine in Stiefeln von undefinierbarer Farbe aber mit zu hohen Absätzen, auf dem Kopf eine olle Kappe einer Lokalmannschaft.

"Denk nach Jube, wie war das mit dem Vergaser? Ach Shit!", sie stampfte wütend zur Motorhaube und entriegelte sie, um drunter zu schauen, nachdem eine Dampfwolke in die kühle Nachtluft entschwunden war. "Irgendwo musste man doch Kühlwasser reinkippen...oder?", redete sie weiter mit sich selbst.

Die Strasse auf der sie unterwegs war, war weitab von den üblichen Schnellstrassen, hier kam nur alle Jubeljahre jemand vorbei, der irgendwo falsch abgebogen war.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Fr Apr 26, 2013 12:55 pm    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment Fill what's empty. Empty what's full. And scratch where it itches. - anonymous

Nach oben
Garon
namhafter Runner
namhafter Runner


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 100+
Total Words: 59,012

Beitrag Verfasst am: Fr Apr 26, 2013 5:56 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Im Irgendwo, Outcast, Landstrasse.
Die Sonne hat den Asphalt aufgeheizt. Die Luft flirt darüber als seien 100 Luftgeister hier unterwegs. Ein leichter Westwind weht über die Steppe.
Abseits heult ein Coyote schaurig in den roten Abendhimmel.
Es ist still, nur die Zikaden zirpen. Ein weißer Hase hoppelt auf die Strasse, seine roten Augen glühen in der Dämmerung, seine scharfen Zähne lechtzen nach Beute.
In der Ferne ist ein leises Brummen zu hören.
Der Wind weht ein Strauch über den Strasse die sich wie eine Schnur gerade durch die Gegend zieht.
Das brummen nähert sich. Dicke Ballonreifen fressen die Meilen der Strasse. Das sirren des griffigen Profiles ist zu hören. Ein kräftiger Motor treibt den betagten Bison vorran. Eine zuverlässige Maschiene die wie ein Caravan aussieht, aber weit mehr ist als es den Anschein hat. Die großen Zylinder pumpen die Abgase durch den kompressor der zischend vor Freude aufjault und das Getriebe auf Touren bringt. Aus der Kabine ist klassisches, ländliches, Gedudel zu hören.
Ein Arm mit rot/weiß karietem Hemd hängt locker aus dem Fahrerfenster und summt die Melodie mit.
Ein kurzer Unton ist zu hören, als die fetten Walzen, weißes Ungeziefer auf der Strasse zermalmen. Von dem, durch die Strahlung modifizierten Hasen, bleibt nur noch eine zermalmte Fleisch- und Knochenmasse zurück.
Es wird langsam Nacht und Mardon schaltet die Fernscheinwerfer an. Hier gibts eh niemanden den man blenden könnte. Also mit Dampf die Kilometer bis nach Vegas fressen.
Obwohl...
Mardon schüttelt missmutig den Kopf.
Nein, die Stadt erreiche ich nicht mehr. Höchstens einen Vorort.
Da habe ich ganz umsonst auf die Tube gedrückt. Naja, egal. Vielleicht gibt es hier irgendwo ein Kaf mit Motel.
Während der Fahrt blickt er auf die Matrix auf der suche nach irgend etwas geeignetem. Der Autopilot hällt das Ding schon auf der Strasse. Auf seine Automodifizierungen war bisher immer verlass. Nicht das er darin Experte war, aber er kannte berufsbedingt viele Leute und er wollte sein Netzwerk ausdehnen. Las Vegas war ein Punkt auf seiner Liste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,403
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Sa Apr 27, 2013 11:10 am    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Das letzte Licht des Tages ist hinter dem Horizont verschwunden und die Sterne blitzen ungewohnt hell am nächtlichen Himmel. Eine schwache Mondsichel schaukelt über der kargen Landschaft, bescheint hier und da schroff in den Himmel ragende Felsnadeln.
Dummerweise zeigt Mardons Karte der Gegend nichts wirklich Interessantes. Ein gutes Stück voraus auf einer Parallelstrasse scheint es ein kleines Kaff namens Scarborough zu geben, aber das ist dann für die nächsten 35 Meilen erstmal das einzige. Angeblich gibt es da sogar eine Tankstelle, ein Motel und ein Restaurant namens Aunty Emily's.

Der Abzweig auf die Nebenstrasse mit dem kleinen Ort in 35 Meilen Entfernung ist unmittelbar voraus und genauso unspektakulär wie der Rest der Gegend.
Allerdings blitzt in einiger Entfernung auf der Nebenroute auf einmal eine Reflektion des Fernlichtes von Mardons Fahrzeug auf. Anscheinend steht am Strassenrand ein Auto, zumindest reflektieren die Rücklichter.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Garon
namhafter Runner
namhafter Runner


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 100+
Total Words: 59,012

Beitrag Verfasst am: Sa Apr 27, 2013 3:18 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Plötzlich schrillt ein Signal penetrant aus der konsole. Die Frontscheibe wird blassblau und die Daten der Umgebung werden eingeblendet. Das als einfacher Caravan getarnte Einsatzfahrzeug erwacht zum Leben und aus allen Ecken erwachen elektronische Geräte:

Hindernis am Strassenrand, 1 Person, weiblich.
Radarscan in progress
pleas wait
Bioscan in progress
pleas wait
Chemicalsan in progress
pleas wait
Analysis of data in progress
.....
area safe
biodata normal
chemical atmospähr: toxical data 7,63% over limit
.....
suggest: Be carvul. Chance of ambush 64%
double SMG activatet
.....
area scan again
switch spotlight on

War ich vorher noch in gemütlicher Stimmung, weil weit und breit kein Wesen da war, so pumpt nun das Adrenalien durch die Adern, die Cyberware wird hochgefahren und mein Griff geht automatisch zum modifizierten Sturmgewehr, das mit Exex geladen war, um Kritter und anderes lästiges Ungeziefer vor der Haube zu entfernen. In solch einer Gegend weiß man ja nie.
Die Finger des elfisches Kriegsveteran huschen mit erstaunlicher Geschwindigkeit über das Pad. Der Bison war Kugelsicher und hatte einige böshafte Überraschungen. Der getarnte Turm unter dem zweiten Dach wird mit Energie geflutet. Leise brummt die Bordelektronik, der Treibstoffzufluss wird gedrosselt während die pneumatischen verstärkten Bremsen zupacken und den Tonnenschweren Bison langsam zum stehen bringen.

Schnaufen verläßt die komprimierte Luft die Schläuche, während die einzeln gesteuert Vollgummieballonreifen allesamt leicht die Richtung ändern und das Fahrzeug seitlich zum Strassenrand hinsteuern. Gemächlich rollt das Fahrzeug aus. Die dicken Reifen sind wie für das Gelände gemacht und zermalmen unter dem Fahrzeuggewicht manche kleinere Steine.
Die Scheinwerfer sind auf das liegengebliebene Fahrzeug gerichtet, während ein Suchscheinwerfer auf dem Dach, nach weiteren Gefahren aus dem Hinterhalt aus der Umgebung sucht.

Frau am Strassenrand mit Panne, klassischer Fall, einen Veteranen macht man nix vor. Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste, sonst hätte er nicht so viel kämpfe überlebt.

Mit einem letzten Schnaufen steht der Wagen endlich. Der Motor läuft im leerlauf, im Hintergrund, des tiefen Motorbrummens, ist ein saugendes Geräusch zu hören.
Die Scheiben des Bison sind dunkel gespiegelt, nur ein paar blaue Lichtreflexe vom eingeblendeten Display scheinen durch. Links und rechts sind zwei Dicke Auspuffrohre die die Abgase nach oben leiten. Die Scheinwerfer sind groß und recheckig, derart konstruiert, das sie den vorderen und seitlichen Bereich weiträumig anstrahlen. Die karosserie ist weiß und Sandfarbend gestalltet. Das Logo an der Seite ist als einer der vielen Sicherheitsfirmen deutbar. Nichts großes, bedeutendes, irgend eine private Sub-Firma dessen Leute ihren kopf hinhalten wenns hart wird.

Eine Weile steht der Wagen hinter ihr, nur der Motor brummt in der stille der Nacht, die ab und zu vom heulen eines Coyoten unterbrochen wird. Der Wind ist inzwischen abgeflaut
Dann zischt es und die Tür öffnet sich mit einem satten Sound.

Einen Augenblick später steigt ein schwarzhäutiger Elf mit einem Stetson-Hut und langem, schwarzen Ledermantel aus dem Fahrerhaus. Sein Hemd ist Rot, weiß, grob karriert und er trägt eine abgetragene Jeans. Die Stiefel sind aus Armeebeständen. In der rechten hält er locker ein Sturmgewehr, dessen Lauf noch nach unten gerichtet ist.

Mardon läuft in den Lichtbereich vor dem Wagen. Seine Schritte knischen gleichmäßig im Sand.
"Guten Abend Mam.
Kann ich ihnen helfen?" krächtzt seine Stimme etwas rau. Dabei tippt er lässig seine Linke an den Hutrand.
Wo Elfen normalerweise schön aussehen, so ist sein Gesicht durch die Jahre und Kämpfe, durch Narben gekennzeichnet. Auch eine starke Vercyberung des Körpers ist offensichtlich.
Sein noch fleischlicher Aspekt versucht soetwas wie ein Lächeln auf das Gesicht zu bringen. Während seine Cyberaugen und SPU weiterhin unauffällig die Gegend absuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,403
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Sa Apr 27, 2013 4:20 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Jube ist so mit Fluchen beschäftigt, dass sie über das Zischen des Kühlers den herannahenden Wagen erst hört, als es schon zu spät ist. "Oh cool!", entschlüpft es ihr, bevor ihr wieder eine fundamentale Änderung in ihrem Leben einfällt.
"Oh Shit…", einen Moment schaut sie sich hektisch nach allen Seiten um, aber die Wüste ist mal wieder das, was sie meistens ist - leer. Weit und breit ist nicht wirklich Deckung zu finden.

"Fahr weiter… fahr weiter…", beschwört sie leise den Wagen, aber da leitet das herannahende Ungetüm auch schon ein Bremsmanöver ein. Unwillkürlich krallt sie die Hände fester in die Motorhaube und es knirscht leise. "Was mach ich jetzt, Scheiße!", noch einmal schaut sie sich hektisch um, bevor sie ihre Baseball-Cap erstmal tiefer ins Gesicht zieht und die große Sonnenbrille aus der Hosentasche friemelt und auf die Stupsnase packt, als das parkende Fahrzeug die Scheinwerfer auf sie richtet und sie in unbarmherziges Licht taucht.

Als dann auch noch jemand aussteigt, der ein Sturmgewehr in der Hand hält entschlüpft ihr ein nervöses Lachen. "Äh… Nabend, das ist aber nett, dass sie halten, aber machen sie sich nur keine Umstände, die olle Kiste läuft gleich wieder, braucht nur ne kurze Pause", lügt sie mehr schlecht als recht. "Ich muss nur was Kühlwasser nachkippen, dann komm ich locker bis Scarborough."

Jube räuspert sich und ist froh, dass die Kühlerhaube ihres Wagens immer noch offen steht und ihr zweifelhafte Deckung und zumindest Sichtschutz gibt. Von ihr ist bis auf die blassen Schultern in dem ein wenig angeschmuddelten Tanktop, und dem sonnenbebrillten Gesicht, dass im Schatten der ollen Basecap liegt, kaum was zu sehen. Außerdem nuschelt die Dame ziemlich.

Ihr alter Wagen zischt derweil leise vor sich hin, sonst macht er aber keinerlei Anstalten fahrtauglich zu wirken, zumindest geht nichtmal das Radio. Soweit der Elf es sehen kann, hat sie einige leere Kanister hinten drin und einige Kisten, die aussehen, als wären sie aus Styropor.

Die Gegend zeigt sich weiterhin ruhig und so lebendig, wie es eine nächtliche Wüste eben so im Programm hat. Allerdings sind keine größeren Tiere in der Nähe. Ein leichter noch warmer Nachtwind bläst von dem größeren Fahrzeug zum kleineren hin.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Garon
namhafter Runner
namhafter Runner


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 100+
Total Words: 59,012

Beitrag Verfasst am: Sa Apr 27, 2013 7:37 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Mardon bleibt neben dem Wagen stehen, wartet einen Augenblick und zwinkert vor sich hin.
Hmm, das Mädel will mich nirgendwo hinlocken und in der Umgebung macht sich kein Wärmebild eine Kopfes bemerkbar. Nichts von einem Sniper.
Ich lege den kopf und betrachte sie. Hmm, minderwertige Ausrüstung, keine weitere Person...
SPU calculated.....12,6% change of ambush.
Vermutlich wirklich nur ein verirrtes Schaf.
Ich gehe noch mal zurück zum Caravan, öffne die Tür und leg das Sturmgewehr auf den Sitz, Kleinbewaffnung müßte reichen. Anschlissend drehe ich mich wieder um und gehe zurück zur Ruine von einem Wagen.
Mit nach hinten verschränkten Händen wippe ich einmal auf den Zehenspitzen auf und ab.
*Mam"
Wie drücke ich es am besten aus; "Ihr Wagen sieht nicht gut aus und in der Umgebung sind Critter.
Ihr Vorschlag kling nicht plausibel. Sie werden in dieser Umgebung mit einer Wahrscheinlichkeit von 64,3% noch Probleme bekommen.
Sie sollten sich wirklich helfen lassen." drücke ich mal so gut es geht menschlich aus.
kurz schweift mein Blick über die Umgebung.
Scan
Wärmesignatur aus 213°
angle 3,8°
distance 53 m
Analyse complete
wolf
suggest: hungry
Ich sage ihr nichts, ihr Adrnalienspiegel ist aus irgend ein unbekannten Grund hoch genug und einzeln stellt er für mich keine Gefahr da.
Wieder versuche ich aus meinem Narbengesicht etwas höfliches zu zaubern und versuche ein Lächeln, was vermutlich eher wie ein grinsen wirkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,403
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: Sa Apr 27, 2013 8:49 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Jube entspannt sich ein wenig, als der Mann das Gewehr in den Wagen legt, aber so richtig relaxt sieht sie trotzdem nicht aus, zumindest soweit man es ihrer Körperhaltung entnehmen kann.

Sie räuspert sich leicht und nickt "Ja Sir, der Wagen ist ne Ruine auf Räder und hier gibt es ganz sicher Critter", nuschelt sie. "Deswegen ehrt es sie wirklich, dass sie angehalten haben aber… ich will sie nicht in Schwierigkeiten bringen."

Sie zögert sichtlich, bevor sie seufzt und weiterspricht. "Es wäre toll, wenn sie einen Blick auf meinen Wagen werfen könnten, aber ich möchte weder ihnen noch mir Probleme bereiten, wirklich." Sie weicht zum Strassenrand hin weg von ihrem Fahrzeug und dem Mann. "Wenn sie ihn sich ansehen möchten, ich bin sicher keine Hilfe."
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Garon
namhafter Runner
namhafter Runner


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 100+
Total Words: 59,012

Beitrag Verfasst am: Sa Apr 27, 2013 11:09 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Mardon zieht seine linke Augenbraue leicht nach oben.
"Mam, ich habe keine Schwierigkeiten und gerade nichts besseres zu tun. Es ist dunkel und ich steh in der Pampa, wo sich Hund und Fuchs gute Nacht sagen. Warum sollte ich etwas besonderes vor haben?
Wenn sie erlauben werfe ich mal ein Auge auf das Ding da. Ich bin zwar kein Experte in Wagenangelegenheiten, aber wenn ein Tritt reicht, dann helfe ich gerne.
Was ist den mit dem Auto? kein Benzin mehr?"

Ich näher mich dem Ding mal und versuch mir mal ein Überblick über die grundsätzlichen Sachen zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,403
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: So Apr 28, 2013 1:00 am    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

"Schon gut. Ja dann gerne. Der Wagen hat noch Benzin, wenn die Tankanzeige nicht defekt sein sollte, was ich nicht glaube. Ich weiß, dass der Wagen ein Problem mit dem Kühler hat und ich glaube, er ist zu heiß gelaufen. Ich muss Wasser nachschütten, aber ich bin mir nicht sicher wo", erklärt die Frau nuschelnd und bewegt sich auf der Mardon abgewandten Seite am Wagen entlang.

"Ich habe eine Flasche im Kofferraum", erklärt sie. Nun, wo sie sich von der offenen Motorhaube weg bewegt erkennt man auch, dass sie eine Jeansshorts trägt und alte Schaftstiefel mit schwindelerregend hohen Absätzen, ihre Beine sind lang und blass, die Kleidung staubig. Unter der Kappe scheint sie entweder verdammt helle kurze Haare zu haben oder einen rasierten Kopf, zumindest sieht man keine Haare, dort wo die Kappe den Blick auf den Kopf erlaubt. Sie hält den Kopf eher gen Boden. Trotz der hohen Stiefelabsätze bewegt sie sich sicher und geschmeidig.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Garon
namhafter Runner
namhafter Runner


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 100+
Total Words: 59,012

Beitrag Verfasst am: So Apr 28, 2013 1:52 am    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

"Der kühler also?"
Ich bleib vor dem Wagen stehen und mache ein Vektorgram von dem gleichen. Die CPU leitet die Daten weiter an den Wagen, der unter anderen auch eine Satelietenverbindung hat, um an jeden Ort der Welt einsatzbereit zu sein.
Die Verbindung zur Matrix wird in Sekundenbruchteilen aufgebaut und der Wagen-Typ aus dem Katalog herrausgesucht, die Anleitung für Standartreperaturen diesen Wagentyps, downgeladen. Die Daten fliessen via Sateliet zum Wagen, von dort wieder zurück zu Mardon.
Cyberware kann Segen und Fluch zugleich sein, man kann gezielt über alles schalten und walten, anderseits verliert man so einen Teil der Menschlichkeit. Irgendwann hoffe ich bekomme ich das noch in den Griff.
Mardons Augen glühen kurz rot auf als sich das Bild auf die Netzhaut legt und ein schematisches Abbild über das Orginal legt. Ein Pfeil deutet auf den gewünschten Punkt hin.
Einen Augenblick später greife ich gezielt an eine bestimmte Stelle des Motor und öffne den Deckel. Das muß die Einfüllöffnung sein.
"Gefunden" erwieder ich knapp.
"Wir benötigen nun Wasser, möglichst Kalkfrei." Ich hebe wieder den Kopf über den Motor und schaue sie fragend an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,403
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: So Apr 28, 2013 11:10 am    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Jube nickt und zuckt gleichzeitig die Schultern. "Ich glaube es, ich hab keine Ahnung von Autos, aber der Wagen hat schon öfter mehr Wasser verbraucht als er sollte", nuschelt sie, während sie die Kofferraumklappe öffnet und hinten zu kramen beginnt. Kurz ruckt ihr Kopf hoch, als anscheinend der Einfüllstutzen gefunden ist und sie lächelt erfreut. Spitze Zähne blitzen kurz auf, bevor sie den Mund schnell wieder schließt. "Super, aber kalkfreies Wasser hab ich keins, nur normales", sie wuchtet einen großen weißen Kanister aus dem Kofferraum in dem es sichtlich schwappt.
Der laue Nachtwind bringt den penetranten Duft eines süßlichen Deos mit und einen etwas herberen unterschwelligen Geruch.

An ihren Armen zeigen sich Muskelstränge, als sie den Kanister mit einer Hand nimmt, um mit der anderen die Kofferraumklappe wieder zu schließen und dann den Kanister nach vorne zu schleppen. "Geht das hiermit? Ist sauschwer das Ding", fragt sie und stöckelt samt Kanister nach vorne zu dem Elfen, bis sie seitlich neben der Motorhaube ist, möglichst weit weg von ihm. Sie linst schnell mal in den Kofferraum, um zu sehen, welches von den vielen Dinge im Motorraum wohl der Kühlwassereinfüllstutzen ist.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Garon
namhafter Runner
namhafter Runner


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 100+
Total Words: 59,012

Beitrag Verfasst am: So Apr 28, 2013 5:10 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Kurz heben sich meine beiden Augenbrauen, der Cyberoptic entging kaum ein Detail, sei es noch so klein. In dem Zusammenhang spielt mir der Prozessor auch die Styroporkisten noch mal ins Gedächnis. Wie ekelhaft.

Ich beschliesse es zu ignorieren, die notwendigen Notfallschritte waren Augenblicklich abgespeichert und in Sekundenbruchteilen abrufbereit. Und in meinem Beruf war ich auch noch nie zimperlich. Ein Hurra auf die ganzen Chips in meinem Hirn, spöttelte mein noch menschliches Gehirn sarkastisch.

Problemlos übernehm ich den Kanister, mit meiner Statur habe ich eher mit einem Ork Gemeinsamkeiten als mit meinen hochnäsigen Artgenossen und ihren dünnen Ärmchen.
Die Motorik in den Händen, Geschicklich- und Reaktionfähigkeit erlauben mir ein eingiessen ohne Trichter. In einem fliessenden Guß landet das Wasser in der kreisrunden Öffnung für kühlwasser. Gut ein paar Tropfen gingen daneben... Geschenkt. Perfekt ist für Gott.
Zufrieden brummend verschliesse ich die Öffnung wieder und wische mir die Hände an einem Taschentuch ab.

"Das sollte es gewesen sein. Mam. Versuchen sie mal neu zu starten und beobachten sie die Motortemperatur."

Beiläufig rücke ich mein Hut zurecht. Ich geh ein paar Schritte beiseite und beobachte wieder die Umgebung.
Aus einem Wolf wurden drei, sieh an, die Gruppe versammelt sich langsam und beobachtet uns aus sicherer Entfernung. Vermutlich noch mutierte, das gäbe wieder eine Sauerei. Nein, wir sollten wirklich langsam hier weg.

Ich blicke wieder zurück, zu der blassen Gestallt mit dem eigenartigen Geruch von Tod. Meine Chips analysierten auch diese Eigenschaft und warfen mir Friedhof gedanklich entgegen. Das käme wohl dem am nächsten. Das andere war nur zum überdecken.
Aber was sucht so eine Person am A.. der Welt? Eine Futterstelle abseits der üblichen Ruten? Bei mir würde sie eher auf Dermalpanzerung als auf Fleisch beissen.
Nun man würde sehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,403
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: So Apr 28, 2013 5:27 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Die Styroporkisten im Heck des liegengebliebenen Wagens schienen leer zu sein, zumindest hatte Jube sie eben problemlos verschoben und als von einer der Deckel hinab rutschte, offenbarte sich nur leerer sauberer Innenraum.

Sie hielt weiter Abstand, schaute aber genau zu, wo das Wasser aus dem Kanister landete und als sie nach dem Kanister griff, um ihn wieder in den Kofferraum zu packen waren ihre Finger lang und sehnig mit erschreckend krallig aussehenden aber sorgsam kurz manikürten Fingernägeln.

"Danke dann…" sie stutzte und blieb stehen. "Oh, da läuft irgendwas aus, kann das sein?", sie legte den Kopf leicht schräg, als sie auf das leise Plätschern lauschte, mit dem Wasser auf den Asphalt lief.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Garon
namhafter Runner
namhafter Runner


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beiträge: 100+
Total Words: 59,012

Beitrag Verfasst am: So Apr 28, 2013 5:56 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Uhm, habe ich dieses Faktum überhört? Dieses leise tröpfeln auf den Asphalt?
Kurzerhand beuge ich mich hinab: Eine Bleistiftleuchte aus der Tasche erhellt mit ihrem Lichtstrahl die besagte Stelle. Eine puröse Stelle im unteren Ablaufsschlauch.

Mist.

Wieder glimmen meine Augen kurz auf und spuhlen den Inhalt meiner Werkzeugkiste auf der Netzhaut ab. Es gab da ein spezielles Klebeband mit dem konnte man das Auto eine Weile fahren, aber bei der nächsten Gelegenheit sollte der Schlauch ausgewechselt werden.
"Ich habe da etwas was eine Weile helfen wird. Aber die nächste Werkstatt sollte den Schlauch auswechseln." erklärte ich ihr laut und machte mich schon auf den Weg zur Rückseite meines Vans.

Ein kurzer Blick zur Seite bestätigte mir was ich annahm. Die Wölfe standen noch immer ruhig da und schauten uns zu. Während ich die hinteren Türen öffne und in meiner Kiste krame bis ich das gesuchte endlich gefunden habe. Ein metallisch wirkendes Klebeband. Ich nahm noch etwas reinigungsmittel, Handschuhe und einen Lappen mit. Die Stelle sollte sauber sein.

Nun mutiere ich schon zum Werkstattfutzi. Grimmig lächelnd schreite ich den Rand der Strasse entlang zurück zum Kleinwagen. Steine knirschen unter meinen Sohlen, ansonsten war es Still.... im Moment. Der Mond stand am Himmel und sah milchig braun verwaschen aus. Eine Smogwolke und die Wölfe als Zuschauer, wie romantisch.

Wenig später liege ich halb unter den Wagen und beginne damit die undichte Stelle zu reinigen, damit das Klebeband hällt.
"Gibt es sonst noch ein paar undichte Stellen am Wagen?" frage ich vorsichthalber, nicht das noch Öl auf mich herrunter tropft. Das paste noch zu meinem Glück.
Eigentlich wollte ich schon längst in irgend einem Kaf sein und schlafen, um morgen die restliche Strecke zu schaffen. Nun liege ich im Dreck und repariere Autos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indigo
bestimmt kein Elite Runner


Anmeldungsdatum: 29.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 1,662,403
Wohnort: Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag Verfasst am: So Apr 28, 2013 6:26 pm    Titel: Re: IP, Mini-Freeplay: Alles nur Leute wie du und ich... Antworten mit Zitat

Vermutlich war bis eben gar nichts mehr übrig, das hätte auf den Asphalt tröpfeln können.

"Was ist denn los? Ist ein Schlauch hin?", vor Schreck vergisst Jube sogar die Zähne aufeinander zu halten und das Nuscheln ist wie weggeflogen, dafür blitzen einen Moment wieder die spitzen Zähne im grellen Licht des großen Wagens auf, der das liegengebliebene Fahrzeug der Frau beleuchtet.

"Das ist nicht gut, die nächste Werkstatt ist in Scarborough und definitiv nicht zu empfehlen. Das reinste Schlangennest", murmelt Jube. "Ich bestell lieber was in der Matrix und eine Reparaturanleitung gleich dazu."

Im nächsten Moment kauert sie sich auf den Asphalt, der nun doch langsam die gespeicherte Hitze des Tages verliert und kühl wird, um einen Blick unter den Wagen zu werfen. "Wo ist der Schlauch?" Gerade noch bewahrt sie ihre Kappe davor vom Kopf zu fallen und klingt ein wenig hilflos, bei dem Blick auf die Unterseite des Fahrzeuges.

"Ich hab keine Ahnung, welche Macken die Kiste sonst noch so hat, sie ist einfach alt. Das ist wirklich nett, Mister…", sie bricht ab, da sie ja den Namen ihres Helfer nicht kennt und versteift sich plötzlich, als hinter ihr einer der Wölfe knurrt. Zwei potentielle Abendessen auf dem Fußboden, die Gelegenheit können sich die hungrigen Tiere anscheinend nicht entgehen lassen und ziehen den Ring um das Fahrzeug nun deutlich enger.
_________________
Ich hab nur Unsinn im Sinn - und ich hab dich im Visier ;-p

http://shadowrunkoeln.wordpress.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> # ShadowPlay Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 ... 36, 37, 38  Weiter
Seite 1 von 38

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Verwandte Themen
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Sonne macht albern... 30 Corn 4050 Fr Okt 06, 2006 10:02 am
Thompson Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Freeplay]Sommer,Sonne,Strand und Meer.Ein Urlaub auf Hawaii 472 Krix 41229 Fr Sep 22, 2006 10:00 pm
Shan'xara Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [IP] Strahlen der Sonne 273 Treknor 22478 Fr Sep 23, 2005 5:13 pm
Kimba Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [OP] Strahlen der Sonne 15 Treknor 4574 Mi Dez 22, 2004 3:41 pm
Treknor Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Maritimer Schaden gegen weiche Ziele 11 Mephiston 2711 So Okt 03, 2004 5:04 pm
Firefly Letzten Beitrag anzeigen
 

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2010 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ] [ Any To Icon ] [ Web Hosting Reviews ] [ FatCow Reviews ]