Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc.
Select messages from
# through # FAQ
[/[Print]\]
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2, 3, ... 15, 16, 17  Weiter  :| |:
Technoschamane ShadowRun Forum -> Spiritual Watchers

#16: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Cpt.TrippsWohnort: .:genau hier:. BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2003 1:27 pm
    —
Materialien zur Zombieherstellung folgen den selben Regeln wie jene zur Beschwoerung von Elementaren.

Ich tendiere aber eher dazu, solche Materialien aus gekauften Gelaeuterten Stoffen selbst anzufertigen - die Kosten senken sich auf knapp 15%. Der Aufwand ist dafuer erhaeblich groesser.

#17: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Rancour BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2003 5:25 pm
    —
Hütter machst du für lau... also sind schon 30K eingespart Wink

Man kann sie permanent machen, aber das kostet Karma Confused und kein Geld.

Elementare werden wahrscheinlich keine 80K verschlingen... es sei denn du willst 10 Stufe 8 Geister auf unserem Grundstück. Aber ich glaube nicht, das ihr 80 Karma für Geister ausgeben wollt, oder?

Ich weiss leider nicht wieviel wir für Sicherheitstechnik ausgeben werden. Aber wir müssen ja nicht alles auf einmal bezahlen.

Das meiste der Kosten wird jedoch bestimmt das Grundstück einfordern. Ich würde sagen 500K+

#18: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: SephirothWohnort: Seattle BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2003 5:36 pm
    —
Ich würde sogar sagen das kostet > 1 Mio Nuyen.

Sephirot

"Friß drek und stirb"

#19: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Rancour BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2003 5:44 pm
    —
Wir können ja in raaten zahlen...

PS: Wir sollten aus dem Haus keine grosse WG machen.
Die Gründer können zwar hier auch wohnen, aber die anderen Mitglieder sollten keine eigenen Schlafplätze bekommen. Höhstens eine Pritsche oder ein Sofa um ein kurzes Nickerchen zu machen - wenn man eine Pause bei der Verzauberung macht. Das hier ist keine Pension...

#20: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: SephirothWohnort: Seattle BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2003 5:53 pm
    —
Naja, wie gesagt habe ich schon starke finanzielle Mittel (kann sein, dass der damalige Spielleiter etwas...zu gütig war!), also würd es wahrscheinlich ohne Raten gehen.

Sephirot

"Friß drek und stirb"

#21: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Rancour BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2003 6:00 pm
    —
Der war bestimmt zu gütig.

Vor allem wenn man beachtet, das die Draco Foundation nur für lebende Blutmagier zahlt. Und wenn man noch dazu beachtet, dass Blutmagier immer Initiaten Stufe 8 oder höher sind... na dann viel Spass...

#22: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: SephirothWohnort: Seattle BeitragVerfasst am: Sa Jun 21, 2003 6:03 pm
    —
Da geb ich dir zu 100% recht. Ist schon länger her, wie wir das gespielt haben und da hatten wir noch wenig Ahnung von BLutmagie etc. Andererseits können wir dieses Hammeranwesen sonst nie kaufen.

Sephirot

"Friß drek und stirb"

#23: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Thompson BeitragVerfasst am: So Jun 22, 2003 3:43 am
    —
Blutmagier immer Stufe 8? Woher hast Du denn das bitte?
Also Darke, der Endgegner bei Harlekins Back war ein Blutmagier und im Abenteuer mit Initiat 3 angegeben. Und auch im Atzlan Buch steht nix von Initiat 8. Woher kommt die Info?

Was ich mit den Elementaren will? Aaaalso: Zum einen den Keller etwas erweitern. Erdelementare sind genial für unterirdische Anbauten. Und da hab ich mal pauschal 2 Elementare und ihre Dienste für abgeschrieben. Ich befürchte das unser Keller nicht wirklich unseren Ansprüchen genügen wird. Dann hald so gut 4 wirklich gute Elementare für das Haus bzw. das Anwesen. Plätz um sie entsprechend zu Tarnen sind der Kamin im Haus und der See vorm Haus. Ich bitte um weitere Anregungen für "Verstecke". Was die Wards angeht, schiebt das nich auf die leichte Schulter. Wir müssen ein ganzes Haus abgrenzen. Das wird mit unseren kombinierten Magieattributen nich das Ding, aber die größe macht das Ward dann doch recht interresant.

Wenn wir was über haben, dann Fallen uns bestimmt genug Gimmecks ein um das Restliche Geld auch noch unter zu bringen. Notfalls beschwören wir den einen oder anderen Elementar/Zombie für uns selbst. Aber ich halte es für eine gute Idee einen Geldpool für unsere Gruppe an zu legen. Ein Recourcenpool für gewisse Gebrauchs/Verbrauchsgegenstände währ auch nich schlecht. Also gewissermaßen ein Vorrat an beschwörungsmaterialien zB.

#24: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Cpt.TrippsWohnort: .:genau hier:. BeitragVerfasst am: So Jun 22, 2003 4:47 am
    —
Fuer die Kellererweiterungen sollten wir allerdings tunlichst jemanden hinzuziehen, der sich im Bauwesen auskennt.
Das Fundament einer grossen Villa auf improvisierten Holzbalken abzustuetzen stelle ich mir etwas heikel vor.

Zum Initiationsgrad von Blutmagiern checke ich mal die Quellen - hab naemlich auch in Erinnerung, dass Aztlanische Gruppen erst ab Grad 6 bzw. 8 Blutmagie weitergeben. Kann allerdings sein, dass es eine FanPro-Forum Behauptung ist, die nicht widerlegt wurde.

Wiedemauchsei zahlt die Draco Foundation afaik tatsaechlich nur fuer lebende Blutmagier, da es ihnen nicht einzig um die Ausloeschung derer geht, sondern ebenfalls um Informationen zu ihren Gruppenstrukturen.

#25: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Thompson BeitragVerfasst am: So Jun 22, 2003 11:01 am
    —
Also ich wollte den Keller nicht direkt unter dem Haus erweitern, man kann ja schräg nach unten gehen und quasi die eigendliche Höhle erst anlegen, wenn man nicht mehr unter der Villa ist. Aber wir brauchen jemand, der sich mir Wasser in solchen tiefen, und mit Statik aus kennt. Das ist richtig.

Trotzdem geht das graben mit den Elementaren recht schnell. Und ist dadurch Zeittechnisch gesehen sogar halbwegs Rentabel. Eine mundane Firma würde länger brauchen und dadurch auch viel Kosten. Aber wir sollten den Personenkreiß recht klein halten, der von diesem Anbau weiß.

Was die Blutmagier an geht, so halt ich 8 für wahnwitzig. Meiner Auffassung nach gibt es vielleicht in ganz Nordamerika vielleich 10 Magier mit 8 oder meher. Auf keinen Fall mehr als 20. Ansonnsten werden solche berümten Magier wie zB Karl Heinz Zessner ad absurdum geführt. Ich meine die währn dann ja nix besonderes mehr oder?

#26: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Rancour BeitragVerfasst am: So Jun 22, 2003 11:54 am
    —
Ich würde meinen, dass wir schon einen grossen Keller haben.
Der Keller ist wahrscheinlich unter dem ganzen Haus - also recht gross.

Und einpaar Gänge können wir ja auch schon haben - vielleicht zu der Gruft in der mitte der Karte und nach unten links zu einem alten Luftschutz Bunker... hmmm, wie ich grade sehe ist der Fluss im Weg... aber der Bunker kann auch irgend wo anders stehen.

Wozu gleich Katakomben machen? Wir haben ein riesen Grundstück mit einem riesen Haus und einem Gästehaus, eine Höhle nördlich vom Haus und einen Wald dahinter und den Bunker können wir auch irgendwo haben.

_________________

Hütter: Ich schiebe das nicht auf die leichte Schulter. Aber Hüter kosten nunmal nix, und nichts anderes habe ich gesagt.
Ausserdem wäre es glaub ich besser, wenn wir jedes Zimmer einzeln mit einem Hüter versehen - vielleicht um das ganze Haus einen Alarmhüter.

#27: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: SephirothWohnort: Seattle BeitragVerfasst am: So Jun 22, 2003 12:46 pm
    —
Ich hätte auch nichts gegen Katakomben. Erdelementare sind da sicherlich sehr hilfreich.

@ Providence: Ich finde, dass auch nur die Gründer fixe Schlafplätze haben sollten. Wir sind ja keine Jugendherberge!

Sephirot

"Friß drek und stirb"

#28: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Rancour BeitragVerfasst am: So Jun 22, 2003 3:17 pm
    —
Man muss nur einmal die drei Karma zu Gruppengründung bezahlen.

Jeder Spieler kann mehr Karma investieren - dann haben wir mehr Würfel, aber dieses Karma verpufft, wenn es nicht klappt.

Zu den Traditionen:
Wir haben bisher Schamanistisch und Hermetisch. Adepten wollten wir auch noch rein lassen.

Meine wenigkeit ist Wicca, Chevarez ist ein Houngan (das ist Voodoo - was auch eine Naturreligion ist und im SZ als Schamanistische Tradition beschrieben wird) und Stealths Char wird ein Druide (soweit ich weiss) - eine Verwandte Tradition der Wicca.
Das alles ist jedoch Schamanistisch.

Es gibt nur wenige verschiedene magische Wege die den MW Aufschlag hervorbringen:
Schamanistisch, Hermetisch, der Pfad der Wuxing, Magier der Pfade und Adepten.

Und darunter fallen:
Magie der Aborigines, Ägiptische Magie, Aztekische Magie, Chaosmagie, Christliche Magie, Druidische Magie, Hawaiische Magie, Wicca (ich bestehe darauf das es nicht Hexenkunst genannt wird Mad ), Hinduistische Magie, Islamische Magie Kabbalistische Magie, Nordische Magie, Rastafarianische Magie, Schwarze Magie, Shintoistische Magie und Zigeuner Magie. (und eigentlich auch Voodoo - aber die stehen einpaar Seiten vor "Magische Traditionen")
Diese gelten nicht als zusätzliche Traditionen zur Magischen Gruppe - diese Traditionen sollen lediglich der Vielfalt im Spiel dienen.

Als Erwachte Wunderlichkeiten gelten:
Psioniker, "Wunder" und "Wahnsinn".
Ich glaube diese gelten auch als anderen Wege...

Eine Tradition ist Gratis und jede andere kostet 2 auf den MW Aufschlag.
Also 16.
-3 für die Bestimmungen. Macht immernoch 13.
Wenn wir einpaar Monate zusammen sitzen, dann ziehen wir den MW auf 10, oder so.
Mit 5 Würfeln (wir sind ja fünf Personen) und Karmapool wiederholung schaffen wir das leicht.
Ausserdem sollten wir das nicht an einem Wurf scheitern lassen.

#29: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: SephirothWohnort: Seattle BeitragVerfasst am: So Jun 22, 2003 3:36 pm
    —
Wobei ich nicht unbedingt Adepten in der Gruppe brauche. Prinzipiell stöhrt es mich zwar nicht, aber sind uns die wirklich hilfreich? Maximal um auf das Anwesen aufzupassen etc. aber das ist nicht unbedingt Sinn der Sache.

Sephirot

"Friß drek und stirb"

#30: Re: Organisatorisches: Immobilien, Sicherheitsmassnahmen etc. Autor: Rancour BeitragVerfasst am: So Jun 22, 2003 5:59 pm
    —
Genau meine Meinung.
_____

Wenn wir keine Adepten aufnehmen, dann ist der MW schon 11.



Technoschamane ShadowRun Forum -> Spiritual Watchers


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden

Gehe zu Seite: Zurück  1, 2, 3, ... 15, 16, 17  Weiter  :| |:
Seite 2 von 17


Powered by phpBB