Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jun 20, 2019 1:03 am

Technoschamane ShadowRun Forum

"Die Schatten sehen und überleben"

Willkommen im Shadowrun Diskussionsforum


Erweiterte Suche
Waffen
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> Sir Markus Heitz (aka Poolitzer)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Faceman
newbie Runner
newbie Runner


Anmeldungsdatum: 18.11.2003
Beiträge: 18
Total Words: 1,897

Beitrag Verfasst am: Sa Nov 29, 2003 5:43 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

hmm ich muss sagen ich kann den unterschied in den beiden Versionen nicht so wirklich erkennen.
Aber es ist doch schön zu wissen das es ungeschriebene Gesetzte gibt die es einem erlauben Fremdes Vieh zu erschlagen und zu stellen, wenn man gerade mal zufällig mit nem Schiff gekommen ist. und wenn sich jemand dagegen wert das man ihm sein Rind stielt wird es wohl auch in Ordnung sein den zu erschlagen... Immerhin hat man ja Hunger oder??? Naja und wenn der ehh schon tot ist nehmen wir halt seine Sachen mit und zünden sein Haus an, braucha ja nicht mehr, ne!
Wenn man dann endlich wieder zuhause ist sollte man natürlich auch nochmal auf den Spaas den man hatte aufmerksam machen und die Verwanten einladen nächstes mal mit zukommen, lohnt sich ja auch noch.



Also mal erlicht die Tatsache das es dafür auch noch ungeschriebene "Gesetzte" gibt macht die Reale version in meinen Augen noch schlimmer als die von den pösen Christen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MasterGecko
Verbraucher Info


Offizielles TSF
Totemtier, sowie
Oberster Werbeträger

Beitrag Verfasst am: Sa Nov 29, 2003 5:43 pm    Titel: Werbepause


________________

Quote Of The Moment I normally avoide all needle-drugs, but you are a dope worth shooting. - Anonymous

Nach oben
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Di Dez 02, 2003 7:25 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Brandschatzung machten sie nicht aus religiösen Gründen... Christen schon!
Stichwort: Kreuzzug!

EDIT: Die Pioniere, die in America gelandet sind haben es auch nicht viel anders gemacht...

Friss oder du wirst gefressen. Wobei das nicht die Sachen der Christen entschuldigt...
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Cpt.Tripps
Site Admin
<font color=green>Site Admin</font>


Anmeldungsdatum: 22.01.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 260,582
Wohnort: .:genau hier:.

Beitrag Verfasst am: Di Dez 02, 2003 7:58 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Die Rechtfertigung aendert letztenendes die Tat als solche nicht.
Von daher ist es mir eigentlich recht gleich, ob einer toetet und dann "reinigt" ruft aber an "mehr Macht" denkt, oder ob er toetet und "Fleisch und Sklaven" denkt und ruft...
Ums blosse Ueberleben ging es ja eh nicht.

Die einen sind verlogen und schlagen daraus zusaetzlichen Gewinn, doch skruppellos sind sie beide ohne Frage. Man kann hier nicht zum einen rechtfertigen und zum anderen verurteilen.
Das waere eine rein subjektive Auffassung.

Ich mag die Kirche als Institution keinesfalls und koennte das Luegengebilde, auf dem diese Religion aufgebaut wurde, nicht vertreten, doch in diesem Zusammenhang Hexenverfolgungen und Kreuzzuege hervorzuheben waere in etwa so angebracht, wie das Dritte Reich als Grund aufzustellen, warum man einen Deutschen - oder die Deutschen nicht leiden kann...
_________________
In Cyberspace, nobody can hear you scream.
Well, unless you bought that network vocalizer.
Well, and maybe if you have someone watching your meat bod while you are in.
But really, mostly you just shake around alot and sizzle. Not often do you scream.


Life would be so much easier if we could just look at the source code.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Di Dez 02, 2003 8:52 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Naja... die Deutschen haben sich radikal geändert - Die Kirche hat nur den körperlichen Zwang aufgegeben...

Ihre Einstellung ist immernoch praktisch die gleiche - sie wollen immernoch, dass jeder in ihren Beutel 'spendet'... äh, an ihren Gott glaubt.
Sie haben mehr Menschen getötet als Hitler - wenigstens wenn man den Prozentsatz betrachtet. Ausserdem haben sie recht viele Kulturen ausgerottet und versuchen es heute noch, mit ihren Misionaren. Ausserdem versuchten sie die Menschheit 800 Jahre lang dumm zu halten...
*kriegt.Schaum.vorm.Mund.kriecht.in.eine.Ecke.und.murmelt.vor.sich.hin*

Die Wikinger hingegen mussten ja was essen... Sie hätten aber auch fragen können Tongue
Und wenn sie nicht immer irgendwo angehalten hätten, dann wären sie ja schlecht bis nach Ur-Amiland gekommen. Vielleicht haben sie ja unterwegs auch Ägyptische Handelsschiffe überfallen Tongue

Aber wie ich schon sagte "Vielleicht haben die Christen ja übertrieben, aber Mord und Brandschatzung ist einfach Mord und Brandschatzung - egal aus welchen Gründen. Ob aus Hunger oder aus Blutlust..."

Der Grund wieso das eine akceptabel erscheint und das andere nicht, ist, dass bei dem einen man nicht das Opfer war...
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Faceman
newbie Runner
newbie Runner


Anmeldungsdatum: 18.11.2003
Beiträge: 18
Total Words: 1,897

Beitrag Verfasst am: Fr Dez 05, 2003 4:59 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

hört sich ja interresant an wann hat den ein bekannter vobn dir das letzte mal n ablassbrief gekeuft. Ich nehme doch mal an das das schon etwas her ist und kolekten sind jawohl ohne frage freiwillig (und werden in der regel zur erhaltung und verbesserung der jeweiligen Kirche genommen).
In wie weit man Kirchen steuern rechtfertigen kann ist noch ne andere frage aber brücksichtig dabei das die kirchen n menge sachen wie kindergärten bezahlen.

Zum missionieren kann man zunächstmal nur sagen das es doch in keiner weisse verwerflich ist den "kunden werben" muss doch heute jede grössere organisation.
Auserdem könnt ich mir vorstellen das da auch der ein oder andere ist der sehr dankbar ist für die medikamente und die behandlung die durch die missionare ermöglicht werden. Denn meist werden kranken station aufgebaut usw und die leute werden dort unterstützt. Und selbst wenn dies nur als mittel zum zweck betrachtet wird so kannst du mir nicht erzähklen sie würden ihnen damit schaden.
Was die zerstörung der Kulturen anbelang so will ich hier mal betonen das nicht etwa religiose stäten zerstört werden oder land geklaut wird.
Sie es dochmal als beschleunigte entwicklung der Kultur den es wird ja nichts erzwungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Fr Dez 05, 2003 5:20 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Es wird nichts erzwungen? Heute vielleicht... in der Vergangenheit sah es gaaanz anders aus!
Und mindestens 800 Jahre entwicklungsbremse kann man wohl schlecht "beschleunigte Entwicklung" nennen...

Die haben verboten Bücher zu drucken - ausser den die ihnen passten - also Christliche Texte...
Wenn man - sagen wir mal - behauptet hat, die Erde sei rund und nicht flach, wie es die Kirche behauptete - und die Kirche hat natürlich immer recht - dann wurde mit dem Scheiterhaufen gedroht! Tolle "beschleunigte Entwicklung"... prima...

Die Kirche finanziert vielleicht Kindergärten und Waisenhäuser... dafür fährt der Papst einen Mercedes mit goldenen Felgen und godenem Mercedesstern.... den 500.000$ Maibach will ich garnicht erst erwähnen...

EDIT:
Zitat:
"kunden werben" muss doch heute jede grössere organisation

Klar... nur Philips will nicht, dass man an den Heiligen Phillip glaubt und ihm huldigt... Rolling Eyes
Aber du hast recht... die Kirche ist eine Organisation, mehr nicht.
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Faceman
newbie Runner
newbie Runner


Anmeldungsdatum: 18.11.2003
Beiträge: 18
Total Words: 1,897

Beitrag Verfasst am: So Dez 07, 2003 9:26 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

wie ist das mit den Deutschen die haben sich geändert und damit ist alles wieder gut aber bei der Kirche ist das anders die können sich drehen und wennden wie sie wollen die haben da halt auch mal scheisse gebaut aber das die was anders machen ist nicht einzusehen nö das gibet doch garnich.
Tja und was den Past anbelangt muss ich doch sagen das der mir wirklich leit tut muss der fast tote doch von "auftritt" zu "auftritt"
aber mit dem habe ich reichlich wenig zu tun.
So und jetzt nochmal n kleinigkeit ich bezweifel nicht das heute noch macht mit im spiel ist und auch Geld aber man sollte sich auch ankucken was sie leisten und nicht nur ob da auch leute sind die nicht nur das wohl aller im sinn haben obwohl sie sich christen nennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SerrinKane
Gossenrunner
Gossenrunner


Anmeldungsdatum: 17.11.2003
Beiträge: 37
Total Words: 1,777
Wohnort: Bayern

Beitrag Verfasst am: Mo Dez 08, 2003 10:36 am    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Ihr müßt euch mal von den Vorurteilen der "alten" Kirche trennen, Leute. Klar gabs früher Aktionen wie Kreuzzüge und Inquisition, aber das ist doch lange vorbei. Es klagt ja auch keiner über die Demokratie, nur weil vor ein paar Jahren einemal eine gewisse nationalsozialistische Partei gewonnen hat. Und das meiste was die Kirche heutzutage an Mission etc treibt ist wirklich ein Segen. Klar gibt es immer noch einige Punkte, mit denen nicht einmal ich klar komme, Stichpunkt Zölibat und Unfehlbarkeit des Papstes, aber generell ist Religion etwas, das vielen Menschen Hoffnung gibt, egal ob Christentum oder eine andere Weltreligion. Viel bedenklicher empfinde ich die Bedrohung durch Sekten, wie das große "S".
_________________
Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit falschen Versprechen schlechter Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Mo Dez 08, 2003 1:34 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Ich geb ja zu... die Kirche habe ich als Feindbild abgestempelt...

Aber was genau unterscheidet die Kirche von einer Sekte?
Genau wie du heute bedenken gegenüber dem grossen "S" hast, so hatten die alten Germanen auch bedenken gegenüber dem hochen "C"... äh grossen "C" Wink

Das erste Bild, welches einem in den Sinn kommt, wenn man über Sekten spricht ist eine enklave, wo alle Bewohner das gleiche tragen, ihr ganzes Geld ihrem Guru übergeben haben und strickt nach den Gesetzen ihres Gottes leben.
Genau sowas hat die Kirche auch... nennt sich Kloster Evil Grin

Ich weiss nicht wie Scientologie angefangen hat, aber ich bin mir sicher, dass deren Anfang nicht bedeutend anders war, als der der Katholiken...
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Faceman
newbie Runner
newbie Runner


Anmeldungsdatum: 18.11.2003
Beiträge: 18
Total Words: 1,897

Beitrag Verfasst am: Mo Dez 08, 2003 7:08 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Ich muss Serrin voll und ganz zustimmen. Und was ich an sekten nicht mag ist wenn sie denn Leuten all ihren besitz weg nehmen, was ja inzwichen wohl eher ungewöhnlich bei der Christlichen Kirche sein dürfte. Ich würde sie deshalb aber genau sowenig wie jeder sogenannte Religion verurteilen solang es möglich ist dem sich auch wieder zu entziehen (optimal wär natürlich wenn sie einem denn besitzt auch noch zurück zahlen würden, is wohl aber eher unwarscheinlich).
Was mish atört sind einzig und allein Glaubens gemeischaften in dennen Gewallt (auch Psychische) aus geübt wird, egal ob gegen ausenstehende andere glaubens anhenger oder sich selbst.
Wobei ich die aktuelle situation betrachte und nicht die vor einigen Jahunderten (oder auch jahrzehnten).

Und eben dies kann ich bei der Kirche nicht sehen und das obwohl ich wie ich finde mit einiger distanz daran gehe da ich im eigentlichen sinne keine Christ bin aber durch aus viel in Christlichen kreisen verkehre, und auch vieles was dort vertreten
wird nicht gut heissen kann. Dieses sind aber aber so unbedeutende kleinigkeit im verhältnis zu dem was sonst noch
geschieht das ich sie nicht als argument gegen die kirche in
betracht ziehe. Hinzukommnt noch das dies heufig nur auf eine der beiden grossen glaubensgruppen der Christen zutrifft.

P.S.: ist es eigendlich üblich das Poolitzter schon einmal länger nicht reinguckt oder ist das jetzt doch schon ungewöhnlich lang???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Di Dez 09, 2003 1:17 am    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

@PS: Ist nicht wirklich ungewöhnlich.

Stell dir mal vor, dass irgendeine Sekte die Christen und Moslems und was auch immer verdrängt... Von mir aus mit Sozialem Zwang, Gehirnwäschen, später eventuell mit Folter und Christenverfolgung...

In 500 Jahren nimmt es die Stelle der heutigen Weltreligionen ein und wird ebenso friedlich wie die heutigen Christen... Und jeder Christ, der dann was gegen die neue Weltreligion hat wird schief angeschaut, weil diese Religion schliesslich nichts mehr anstellt... vielleicht schicken sie ja sogar Missionare in die dritte Welt Länder und verbreiten auch dort ihre Religion... Wieso sich aufregen, schliesslich helfen sie denen. Das sie dabei viele Kulturen ausgelöscht haben und tausende, wenn nicht Millionen von Menschen getötet haben ist nicht wichtig... es war ja vor hunderten von Jahren...
Und wie ich schon sagte, die Kirche hat ihre Vorstellungen nicht geändert, nur ihre Vorgehensweise - wo hingegen die Deutschen eine 180 Grad Wende gemacht haben, wie ich ebenfalls sagte...

Genau wie heutige Sekten Menschen zwingen und manipulieren, haben es auch die Christen, wenn nicht auch schon die Juden gemacht... Ich mag weder die Sekten, noch die Christen, Juden und Moslems... Ich sehe da keinen Unterschied. Nur, dass die Sekten noch neu sind und die anderen sich schon längst etabliert haben.

Der einzige Unterschied zwischen einer Sekte und einer Religion ist die Zahl der Anhänger!
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DER Zauberbubi
Mietmuskel
Mietmuskel


Anmeldungsdatum: 26.09.2003
Beiträge: 100+
Total Words: 14,727

Beitrag Verfasst am: Di Dez 09, 2003 3:43 am    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Religion ist und war immer ein Mittel zum Zweck. Wahrer Glaube ist frei von jeglicher aufgedrängten religiösen Darstellung.

Wenn man es richtig betrachtet hatten auch die sogenannten Glaubenskriege selten etwas mit Glaube und oft genug noch weniger mit Religionen zu tun.
Die gerne und oft erwähnten Kreuzzüge entpuppten sich beispielsweise später als ganz normale Ressourcenschlacht. In diesem Fall Gewürze. Eines der wertvollsten Güter der Zeit. Und so ähneln sich alle Kriege und Konflikte auf eine gewisse Art und Weise. Immer ist viel Glaube dabei, aber Macht und ihr Missbrauch sind die eigentlichen Stichwörter, wenn es um das Übel in dieser Welt geht..
_________________
live long and prosper
der bub
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Di Dez 09, 2003 3:20 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Das stimmt. Aber es gab kein besseres Mittel mehrere Länder in den Krieg zu führen. Wenn sich jemand weigert, dann gehorcht er Gott nicht und blablabla...

Mittel zum Zweck, klar... unter anderem deswegen mag icht die Kirche nicht. Aber nicht jede Religion ist so...

PS: Die Päpstlichen Soldaten machten nicht beim Kreuzzug mit! Dafür waren ihm seine privaten Ressourcen zu schade... besser andere machen lassen.
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dogsoldier
Forums Oppa


Anmeldungsdatum: 07.08.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 428,919
Wohnort: Hamburg

Beitrag Verfasst am: Di Dez 09, 2003 3:27 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Lindisfarne war ja auch nach *christlichen* Überlieferungen der 1. "schlimmere" Angriff der Nordmänner! "Operation Paukenschlag" auf frühmittelalterlich! Papier ist geduldig!

Und es wurde ja auch berichtet, dass sie zunächst den Handel suchten und daraufhin vertrieben wurden...

Nach den Chonisten Karls des Grossen sollen Wikinger ja auch Aachen geplündert und niedergebrannt haben! Er hat daraufhin Steuern erhöht (und etliches anderes).

Detail:

Laut den Archäologen hat es in den vergangenen 1500 Jahren im Raum Aachen nicht derart gebrannt, dass dies bei Sedimentbohrungen feststellbar wäre - eine frühmittelalterliche, auf die Grundmauern abgebrannte Stadt hätte entsprechende Spuren hinterlassen müssen! Evil Grin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rancour
Spiritual Watcher


Anmeldungsdatum: 23.07.2002
Beiträge: 1000+
Total Words: 315,174

Beitrag Verfasst am: Di Dez 09, 2003 4:07 pm    Titel: Re: Waffen Antworten mit Zitat

Vielleicht haben die Wikinger ja hinterher aufgeräumt hopeless
_________________
"Der einzige Christ starb am Kreuz!"
- Friedrich Nietzsche 1844-1900
"Ich wünsche dem Führer nichts sehnlicher als einen Sieg."
- Papst Pius XII.
"Wer sich über das Christentum nicht empört, kennt es nicht."
- Joachim Kahl
"Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist."
- George Santayana, spanisch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller, eigentlich Jorge Ruiz de Santayana y Borrás, 1863-1952
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   printer-friendly view    Technoschamane ShadowRun Forum -> Sir Markus Heitz (aka Poolitzer) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

    Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group | © 2010 DesertWars ShadowRun

[ Technoschamane ] [ Software Development ] [ Duplicate Remover ] [ Any To Icon ] [ Web Hosting Reviews ] [ FatCow Reviews ]